Die Kamera fährt durch die Ruhmeshalle der PCWA und dabei langsam über die Bilder der Brawlin' Rumble Sieger. Dabei wird eine dramatische wie pathetische Musik gespielt.

BR I // 07.01.2000
Mr. Angle

BR II // 27.01.2002 
Diego Ortega & Samuel Lawrence

BR III // 12.02.2003
Vlad Amarov

BR IV // 30.03.2004
Ares

BR V // 24.06.2005 
John Smith

BR VI // 01.06.2007
Creed H. Quinn

BR VII // 11.11.2008
Elroy Schmidtke

BR VIII // 30.01.2011
Robert Barker

BR IX // 26.08.2012
Blake Milton

BR X // 03.08.2014
Stevie van Crane

BR XI // 03.04.2016
Kevin Sharpe

BR XII // 10.10.2017
Robert Breads & Grizz Lee

BR XIII // 28.04.2019
James Godd

BR XIV // 06.06.2021

Das leere Bild unter Datum und Veranstaltungstitel bleibt kurz im Bild, dann wendet sich die Kamera und zoomt auf einen roten Vorhang zu, der langsam aufgezogen wird. Dahinter folgt ein Blick in den PCWA Dome sowie die Überblende zu den Logos und zum Promovideo.


 

Live aus dem PCWA Dome / Berlin, Deutschland (Phoenix Center)

Eine finstere Finsternis liegt im Raum, als das Video zuende gespielt ist. Nur der Jubel der Fans ist zu hören. Laut, frenetisch - und doch auch voller vorfreudiger Spannung.
Dann.
Ein lautes Feuerwerk schmettert durch den PCWA Dome und erhellt das ganze Rund. Rakete um Raketa schießt in der Halle empor. Lautes Geschrei, lauter Jubel.

Die Lichter sind an. Es ist tatsächlich soweit. Der Brawlin' Rumble XIV!

Vincent Craven: "Willkommen zur größten Veranstaltung im Wrestling Business, zur Hauptattraktion der PCWA... zum Main Event unter den PPVs."

Mike Garland: "Und willkommen zur 14. Auflage dieser Mega-Show! Schon dreizehn Gewinner, dreizehn Legenden haben dieses prestigeträchtige Match gewonnen. Dreizehn Mal wurde gerungen, gefightet und geblutet - doch in den meisten Fällen konnte nur einer das begehrte Ticket zu Out of Ashes einlösen."

Vincent Craven: "Mein Name ist Vincent Craven."

Mike Garland: "Und meiner Mike Garland."

Vincent Craven: "Wir wollen keine Zeit verschwenden und schauen gleich auf die Card, die uns erwartet."

Opener
No more Games
No Holds Barred Match
Cotatores Trophy
BildBild
vs.
BildBild
Bild
(Der erste Fall entscheidet über den Sieg. Als Fall zählen Three Count, Submission, Disqualifikation sowie Count-Out.
-Referee: Charlie Swanson; kein Timelimit)

Mike Garland: "Im Opener geht es um die Cotatores Trophy, welche die Partners in Crime bei Vendetta 150 in der Trophy Challenge gewannen. Schon damals stand auch The Downfall im Finale."

Vincent Craven: "Damals scheiterten die beiden noch, dann aber ging ihr Weg über die Brawling Bulldogs zur Number One Contendership und somit stehen sie nun, trotz einiger Kritik, verdient dort."

Mike Garland: "Bei Behind the Blood trafen die beiden Teams bereits aufeinander und es kam eine Änderung der Matchart dabei heraus. No Holds Barred dürfte Downfall entgegen kommen..."

Vincent Craven: "Was beiden Teams nicht sonderlich entgegen kommen dürfte, ist der Alkoholkonsum, den sie beim Fanfest an den Tag legten. Aber wir werden sehen, wohin das führt. Die Partners starten in jedem Fall mit einem deutlichen Vorsprung, was die Tipptendenz angeht."

Mike Garland: "Aber auch das muss nicht die höchste Aussagekraft besitzen."

Co-Main Event
Fight for Honor?
Regular Singles Match
XAW World Championship
Bild
vs.
Bild
XAW World Champion
(Der erste Pinfall entscheidet über den Sieg. Als Pinfall zählen Three Count, Submission, Disqualifikation sowie Count-Out.
Kein Zeitlimit
-Referee: Nelson Frider; kein Timelimit)

Vincent Craven: "Leider, leider... leider geht es im zweiten Match des Abends nicht um den Undisputed Gerasy sondern um den XAW World Title. Beide Titel nennt Marc Poe sein eigen und er konnte Jona Vark mit Hilfe von Kevin Smash dazu bewegen, dass es hier um den Titel der XAW geht."

Mike Garland: "Ein Novum in der PCWA Geschichte mit ganz schön viel Aussagekraft."

Vincent Craven: "Nachdem Poe erfolgreich verhindern konnte, dass Mad Dog ihn bei einer der letzten Vendettas um den Gerasy fordert, holte sich der Night Fighter schließlich dieses Match, was wir heute sehen werden."

Mike Garland: "Wobei in den XAW Gesetzen eigentlich Kwoga der Nummer Eins Herausforderer gewesen wäre - allerdings setzte MD seine XAW Karriere, die er im Falle einer Niederlage beenden muss."

Vincent Craven: "Und das obwohl er unlängst mit Díego Sanchéz die XAW Union Championship gewinnen konnte. Aber Smash ist eben Smash und drückte dem Hund die Pistole auf die Brust."

Mike Garland: "Zumal Marc Poe dieses Match dann doch auch wollte. Er konnte den Hund im Singles Match noch nicht schlagen, musste damals zu Beginn seiner Karriere eine Niederlage gegen ihn einstecken - diesen wunden Punkt wird er heute ausmerzen und zeigen, dass er die unbekannte Konstante schon seit langem überholt hat."

Vincent Craven: "Oder aber Geschichte wird sich wiederholen - es wäre nicht das erste Mal in der langen Geschichte der PCWA."

Main Event
Let's get ready to...
Brawlin' Rumble Match


Offiziell gemeldete Teilnehmer: Alexander Christianson (GWS), Antonio Maldicão, Apfel Andy, Barbarian, Brandon Cornwallace, British Brawler, Christian Sanglier, Connor Rogue (XAW), Dark Tiger, Diego A. Sanchez, Draven LaVey, Gordon Banes, Hank Baxter (XAW), Hardsequenzer (XAW), Jimmy Maxxx, Lara Lee, Matt Stone, Phoenix C. Miller (GFCW), RM der Kuchen (XAW), Sean Ashfield (XAW), Shadow, Shin’Ichi Kanehara (XAW), Stem, Stevie Van Crane, Trent Cardigan, Uriel Genesis, Viktor Ragnarök (GWS) und weitere.

Mike Garland: "Inwieweit sich heute Abend im Main Event ebenso Geschichte wiederholt oder doch neue geschrieben wird, zeigt sich dann im Abschluss des Abends."

Vincent Craven: "Um die dreißig Athleten und Athletinnen treten im Match an - es wurden ja bereits im Promovideo einige der Favoriten genannt und auch Anna und Lisa konnten bei Behind the Blood den ein oder anderen ins Rampenlicht rücken..."

Mike Garland: "Gemolken wird die Kuh allerdings erst heute Abend. Und da dürfen wir alle gespannt sein - wird der Sieger aus den Reihen der XAW kommen oder schafft es die PCWA doch dieses drohende Fiasko abzuwehren. Und wie würde das eine oder andere Ergebnis auf Jona Vark zurückwirken?"

Vincent Craven: "Selten stand ein Rumble Match unter den Vorzeichen eines Invasion - fast jeder Teilnehmende ist irgendwie in diesen Konflikt der Ligen mit einbezogen. Wir werden sehen, welche Auswirkungen dieser schwelende Konflikt auf das Match selbst hat."

Mike Garland: "Was warten wir dann noch? Lasst die Spiele beginnen!"


------------------ PCWA ------------------

Ihr Finger wippt ungeduldig auf dem Schreibtisch. Immer wieder ertönt ein leises Tock, während der eine Stuhl vor ihr bereits besetzt ist, der andere aber noch leer dasteht. Jona Vark schaut ein weiteres Mal auf die Uhr, welche an der Wand ihres Büros hängt und dann zurück auf den Stuhl, auf welchem Marc Poe eigentlich sitzen müsste. Mit einem schmalen Lächeln bedenkt sie Mad Dog, der gepflegt wirkt. Sein Bart ist kurz geschoren, die halblangen Haare sind nach hinten gelegt und sein Blick ist wach.

Mad Dog: "Hätten Sie mir nicht zugetraut, huh?!"

Jona schüttelt sich kurz, denn bis jetzt hatten die beiden unangenehm geschwiegen - und ihre einzige Hoffnung war, dass ein Auftauchen ihres Exs das Schweigen brechen würde. Doch nun tat es doch der Night Fighter, den sie nun fragend anschaut.

Mad Dog: "Dass ich mich zurückkämpfe... über die XAW... über Sharpe. Und dann wieder im Main Event stehe. Erst beim Impact und schließlich auch bei diesem Rumble."

Die Chefin schaut ihn kurz an, dann legt sie den Kopf schief, ohne eine Antwort zu geben. 

Mad Dog: "Wie oft haben wir uns seit meinem Comeback gesehen, huh?! Ich glaube, es an einer Hand abzählen zu können... aber es geht uns beiden gut damit. Denn wir beide kennen unser Problem, oder? Wir müssen das nicht totschweigen, Jona. Punkt 1 können wir nicht ändern, denn dass ich länger hier bin als Sie, ist nunmal Gesetz. Dass ich älter bin und Sie sich offenbar leichter damit tun, Jüngere herum zu kommandieren und einfacher damit, Legenden zu ignorieren, können wir vermutlich auch nicht ändern! Auch Stevie kann ein Lied davon singen. Dabei will ich Ihnen sicher nicht den Rang ablaufen, wenn ich mich als Mr. PCWA bezeichne, auch wenn es vielleicht ein Dorn in ihrem Gehörgang ist..."

MD lehnt sich nach vorne, um ihr näher zu sein.

Mad Dog: "Punkt 2 allerdings ist etwas, woran wir arbeiten könnten... Das Vertrauen, was ich damals gebrochen habe. Als Sie auftauchten, verlor ich meinen Undisputed Gerasy an Azrael Rage. Auch wenn sie mich stets irgendwie mochten und vielleicht noch aus kindlicher Heroisierung hofften, dass ich wieder an die Spitze der PCWA komme, so sahen sie mich doch seit ihrer Übernahme hinab fallen. Sie können nun sagen, ich sei ein Worker wie jeder andere, aber wenn Sie damals keine Hoffnung in mich gesetzt hätten, wenn sie nicht an das Gute in mir geglaubt hätten, dann hätten sie mir damals wohl nicht die Spritze Astro Happy zurück gegeben, huh?! Ich sagte Ihnen, ich könne die Spritze genausogut entsorgen wie sie - und sie glaubten mir. Natürlich hing sie zwei Minuten später in meinem Arm..."

Jona Vark: "Was sollen diese alten Geschichten?"

Jona Vark rollt mit den Augen, als der Sound einer empfangenen E-Mail aus ihrem Laptop dringt. Sie öffnet die Mail und klickt auf einen Link.

Mad Dog: "Diese Geschichten wirken bis heute, Jona, denn als Sie meine Lüge realisierten, ist etwas in Ihnen kaputt gegangen. Und Sie haben gelernt, viel professioneller mit Ihren Wrestlern umzugehen - und ihre Kränkung habe ich spüren müssen, als Sie meinen Vertrag weder verlängerten, noch mir nach der Therapie einen neuen gaben. Ich trickste Sie mit Lafayette aus, doch zur Strafe schickten Sie mich in die XAW..."

Und wieder meldet sich der Laptop von Jona. Erst hört man einen Ton, der an das Untertauchen eines Spielzeug-Schiffs in der Badewanne erinnert, dann vernimmt man ein wohlbekannte Stimme.

Poe: "Tut wirklich richtig leid, dass ich mich etwas verspätet habe."

Tut es ihm nicht, dies kann man sogar ohne Bild feststellen. 

Jona Vark: "Warum sind Sie nicht... Ach lassen wir das, diese Diskussion macht sowieso keinen Sinn. Aber dann können wir..."

Poe: "Spar dir das SIE!"

Der Marylander unterbricht sie einfach, könnte auch an der Verzögerung der Übertragung liegen. Ist aber nicht so, er wird mit Jona nun Tacheles reden.

Poe: "Die Leute sind zwar bekloppt, aber nicht dumm. Jeder weiß, dass du und ich miteinander..."

Es folgt eine eindeutige Bewegungen, allerdings nur sichtbar für die PCWA-Chefin. Ein Glück für die minderjährigen Zuschauer.

Poe: "Wem willst du Seriosität vorheucheln, Jona? Keine Mensch nimmt dir noch ab, dass du eine echte Geschäftsfrau bist! Nicht nur, weil du mit einem Angestellten in der Kiste warst und ihn anschließend vor der ganzen Welt verleumdet hast. Nein auch noch, weil er anschließend durch deine einseitigen Entscheidungen gedemütigt wurde, seinen Titel verlor und ihm keine andere Wahl mehr blieb, als die PCWA zu verlassen. Und ich bin kein Einzelfall. Stevie, Sharpe, Breads, Mad Dog und viele andere wurden von dir fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel, als du sie nicht mehr gebraucht hast. Lustigerweise sieht Snoop es sogar ähnlich wie ich, doch leider ist er vollkommen durch im Hirn. Aber was soll man noch zu jemanden sagen, der die XAW als Strafe sieht..."

Man hört die schnelle Atmung des Marylanders aus dem Laptop. Eindeutig Wut auf Jona, die sich seit CORE aufgestaut hatte. Und endlich konnte er ihr diese direkt in die Visage donnern.

Poe: "Eine Strafe...

Er lacht auf, voller Verachtung für diese Aussage von MD. 

Poe: "Ohne die XAW würde es dich wahrscheinlich gar nicht mehr geben, Snoop. Zumindest nicht den Wrestler, eher einen Nightcrawler als Nightfighter. Aber es ist zwecklos es dir zu erklären, ich habe es versucht. Ich habe sogar mit Arrow gesprochen. Jetzt bin ich mir wirklich sicher, dass ich dich nur retten kann, wenn ich dir richtig in den Arsch trete. Nach unserem Match wirst du wissen, was eine Strafe ist."

Mad Dog: "Yeah, was Jona angeht, sind wir uns einig, Marc. Es geht hier um uns!"

Der Night Fighter schnappt sich den Laptop und dreht ihn von der überrascht wirkenden Jona weg zu sich. Damit die Kamera ihn einfängt und er seinen Gegner auch sehen kann.
Sowie Poe nun auch die aggressive Fratze des verrückten Hundes erblickt.

Mad Dog: "Und um den XAW World Heavyweight Title! Du willst mich retten, huh?! Mich bestrafen?! Ich habe dir schon beim letzten Mal gesagt, dass du mindestens genauso tief fallen kannst wie ich. Und wenn ich es mir recht überlege, bin ich schon ziemlich weit unten, 'mein Freund'. Wenn sich also heute Abend Mr. PCWA den XAW Titel umschnallt, was ich übrigens seit meinem XAW Debüt will, dann bist wohl du derjenige, der gestraft ist!" 

Die Töle ist weit weg und deshalb entschließt sich Poe seinen heutigen Gegner nochmal ganz offiziell mit einem Winken zu begrüßen. Wenn Mad Dog und der Marylander im gleichen Raum wären, dann hätte dieses harmlose Winken wohl einen Kollateralschaden ausgelöst. Doch in dieser Konstellation ist es eine fantastische Idee und ein viel tolleres Gefühl. 

Poe: "Bow wow wow jippi jo jippi yeah."

Auch das wollte er schon immer einmal machen. Mad Dog fletscht die Zähne.

Poe: "Seit deinem XAW Debüt willst du dir diesen Titel schnappen? Dann bist du tatsächlich noch schwächer geworden, als ich dachte. Wie lange bist du schon in der XAW? Soweit ich mich erinnern kann, warst du schon einige Zeit dort, als ich dazu kam. Wie willst du mir gefährlich werden, wenn du bisher nicht mal Ansatzweise in der Umlaufbahn des Titels aufgekreuzt bist?"

Der Mann aus Baltimore lehnt sich etwas zurück, faltet die Hände entspannt im Nacken. Sein Hintergrundeffekt flackert kurz, dann ist er wieder perfekt gerendert.

Poe: "Oder ist die Aussage eine Art Schutzmechanismus? Das Match um den Undisputed Gerasy, der mein ein und alles ist, bekomme ich einfach nicht. Deswegen behaupte ich einfach, dass mir der XAW World Titel sehr wichtig ist. Und wenn ich ihn dann gewonnen habe, dann präsentiere ich ihn als einen der größten Erfolge meiner Karriere. Dabei warst du nie ein XAWler und wirst bei uns nie mehr als ein Fremdkörper sein."

Marc beugt sich wieder etwas vor, der Hintergrund verliert sich wieder kurz in den pixeln. 

Poe: "Mit solchen Dingen brauchst du dich also gar nicht beschäftigen, Snoop. Ich mache mir dir kurzen Prozess, genau wie ich es mit Jonas Gerasy-Herausforderern gemacht habe. Selbst der Mann Gottes konnte mich nicht strafen. Was will eine gefallene Seele wie du also gegen den Greatest of all Time ausrichten?"

Der Night Fighter zieht eine Augenbraue hoch - wie gerne würde er jetzt einfach den Laptop zuklappen und den Rest in die richtige Kamera sagen. Sich einfach den einfachen Sieg holen.
Die Töle atmet durch.

Mad Dog: "Auf einmal vergleichst du mich doch mit Uriel Genesis und Lara Lee, huh?!"

Marc Poe: "Seit du gegen Lee verloren hast mit gutem Recht."

Der Doppelchampion grinst über beide Backen, während MD auf die Kamera spuckt und Poe gar kurz reflexartig die Arme hochzieht. Zumindest das Lächeln des Marylanders hat der Hund damit gebrochen.

Jona Vark: "HEY! Das ist meiner."

Mad Dog: "Wenn ich ein Fremdkörper in der XAW bin, so bist du es seit deinem Comeback auch in der PCWA. Mehr noch - schließlich bist du es, der eine der beiden Ligen vernichten will, und nicht ich... Aber der Reihe nach, Poe. Ja, du bist in der XAW an mir vorbei gezogen, auch in der PCWA. Jedoch mit einem großen Makel - du bist an mir vorbei gezogen, ohne mich je besiegt zu haben. Ohne gegen mich auch nur ein Match bestritten zu haben. Unser letztes Match liegt Jahre zurück und da ging es um die Cryption Crown."

Poe: "Die Cryption Crown wird von deiner unförmigen Hüfte auf meine Schulter wandern. Das Allerbeste daran ist, dass es für Jona Vark dann absolut keinen Grund mehr gibt, dich in der PCWA zu halten."

Die unbekannte Konstante fasst sich ans Ohr, schaut erst zu Poe, dann zu Jona.

Der Marylander beäugt das Verhalten von Mad Dog interessiert, mit hochgezogenen Augenbrauen. MD ist wohl kurz davor komplett durchzudrehen, wie es sich Poe schon länger dachte. Vorteil oder Nachteil für das heutige Match? Dies gilt es noch herauszufinden...

Poe: "Damals warst du ein anderer. Und ich auch. Gegen das Greenhorn konntest du bestehen, hast deine Crown relativ sicher verteidigt. Muss ich tatsächlich zugeben, doch du hast nie wieder daran anknüpfen können. Ich hingegen bin nach meinem Comeback noch ein paar Level höher gekommen. Meine Trennung von Jona, die eigentlich mein Schwäche war, habe ich in meine größte Stärke umgewandelt. Bei dir ist das ebenfalls anders, Snoop. Deine Trennung von Yai, ist deine Achillesferse. Selbst Lara Lee weiß das."

Mit einem Mal reißt sich MD vom Stuhl hoch. Steht auf. Dabei fällt von seinem Schoß etwas auf den Boden, doch MD scheint es nicht zu registrieren.
Deutet mit dem Finger auf den dämlichen Bildschirm.

Mad Dog: "Zwei Mal schon hast du deine verfickte Angst vor mir gezeigt: Als du mich hinterrücks attackiertest, um mich vor einem Match gegen dich abzuhalten, und nun mit dieser Distanz-Scheiße hier! Aber spiel ruhig den Coolen, spiel den Unantastbaren, den Greatest of all Time. Pah! Wie leicht wäre es für mich, es dir gleich zu tun und ebenso zu behaupten, dass ich dich besiege, wie ich dich damals bezwungen habe. Oder dass du Jona noch liebst... Doch ich bin nicht wie du, Poe. Ich stehe zu meinen Schwächen - und ja! Ich bin eine gefallene Seele, ich bin im Hirn vollkommen durch. FUCK! Ich höre verfickte Stimmen in meinem Kopf!"

Er tippt sich dabei wütend gegen die Stirn.
Erschrocken zieht Jona die Augen auf. Ihr Herz beginnt zu schlagen. Das hatte sie irgendwo gelesen. Das hatte sie irgendwo gelesen. Das hatte sie..

Mad Dog: "Aber du bist der Große, du bist der verfickte Superstar, huh?! Fick dich, Poe! DAS ist es doch, was dir Angst macht, huh?! DAS HIER!"

Wieder tippt er sich wild gegen den Kopf. Poe zieht indes seinen zurück.

Poe: "Ihr wollt Kopfspielchen, Snoop?!"

Mad Dog: "Lass mich zehn Mal, lass mich hundert Mal verlieren! Ich stehe auf. Aber kehr du ruhig deine Maske nach außen und versteck dich hinter deiner XAW. Es wird der ehrliche Moment kommen, in dem dein selbst erbauter Tempel zerstört wird. Ich weiß nicht, ob es Mad Dog sein wird... dessen Name dann auf der goldenen Plakette prangert. Aber es wird jemand kommen, der dir deine Eingeweide rausreißt, bis du auf dem Boden kauerst und dir nur noch ein verficktes ehrliches Wort einfällt... 'Papiiii'!"

Der Mundwinkel des Hundes zuckt obskur. Sein Blick fällt auf das vorhin hinab gefallene Mitbringsel.

Bleed: „Du wirst zerstören, um geheilt zu sein..“

Marc spielt nicht nur den Coolen, er ist wirklich vollkommen ungerührt. Diese Tatsache zeigt er, indem er Mad Dog mit einem süffisanten Lächeln verhöhnt.

Poe: "Du weißt genau, dass 'Papiiii' ganz sicher nicht das Wort ist, dass ich sagen würde. Da geht es mir wohl ähnlich wie deinem Sohn..."

Der Marylander erwartet eigentlich eine Explosion. Eine Zerstörung von Jonas Laptop, doch er ist weiter auf Sendung. Wahrscheinlich liegt es daran, dass Mad Dog weiterhin auf den Gegenstand starrt. Er sieht deshalb auch nicht, dass Poe abwinkt.

Poe: "Ach scheiße, lassen wir die Familien lieber raus. Hatte ich erst beim letzten Rumble mit Sharpe und seinem Sohn Shannon. Doch solltest du wissen, dass ich nicht wegen dir auf Distanz gegangen bin. Wieso sollte ich mich denn vor dir verstecken? Heute Abend wird alles im Ring entschieden, ich bin dafür bereit. Einzig und allein Jona ist der Grund für meine körperliche Abwesenheit. Ich möchte einfach nicht mehr die gleiche Luft wie diese Person atmen. Und ich denke, dass nun alles gesagt wurde. Obwohl der Organisator kaum ein Wort gesprochen hat, aber nun ist es..."

Die Chefin der PCWA nutzt die Chance und schnappt sich ihren Laptop. Die Kamera wischt sie mit einem desinfizierten Tuch ab, dennoch wird sie sich nach diesem Termin einen neuen kaufen.

Jona Vark: "Dieser Termin ist noch nicht vorbei."

Poe bleibt also online, für die Fernseh-Kameras ist er allerdings wieder unsichtbar.

Jona Vark: "Der eigentliche Zweck für dieses Treffen war, dass ich eine Ankündigung machen möchte. Wenn die XAW schon bestimmt, welcher Titel verteidigt wird, dann bestimmt die PCWA die Stipulation für den heutigen Fight..."

Mad Dog hebt langsam wieder seinen Kopf, während man aus dem Laptop ein genervtes Stöhnen von Poe vernimmt.

Jona Vark: "Da Sie beide so gerne in der Vergangenheit schwelgen, habe ich entschieden, dass..."

Trommelwirbel, die CEO bekommt nun die ganze Aufmerksamkeit.

Jona Vark: "Sie nicht im PCWA Dome aufeinander treffen, sondern im PCWA Theatre. Es handelt sich um ein Empty Arena Match!!! Ein Empty Arena Re-Match um genau zu sein!!!"

Man hört es im Laptop poltern. Poe scheint etwas gegen die Wand gefeuert zu haben, die Coolness ist wohl verschwunden.

Poe: "WHAT THE FUCK?! Es war mir von Anfang an klar, dass du wieder mit irgendeiner Sache kommst, um mich zu stürzen. Wie schon beim letzten Rumble und den letzten Vendetta Ausgaben. Ich muss mich von dir nicht so behandeln lassen! Ich werde..."

Jona klappt den Laptop zu und lächelt zufrieden. Doch auch MD schaut ihr überrascht in die Augen.

Mad Dog: "Was soll das? Was ist mit den Fans?"

Jona Vark: "Die XAW hat sich in zu viele Matches eingemischt, das Theatre wird verschlossen sein. Ich schütze Sie. Ich schütze meinen Athleten. Es ist ihre Chance. Enttäuschen Sie mich nicht noch einmal, Mr. PCWA."

Der verrückte Hund legt nachdenklich die Stirn in Falten, während Varks Worte wie aus einer Pistole abgefeuert werden. 

Mad Dog: "Ich bin nicht in diesem Match, um ihr Vertrauen zurück zu erobern, Jona... Ich will nur diesen Wichser in meinen Finger bekommen und mir seinen XAW World Heavyweight Title sichern. Außerdem... glaube ich Ihnen auch nicht. Sie können nicht eine Matchart, die damals komplett gegen die PCWA, auch gegen die Ihre, gerichtet war, nun als große Wohltat verkaufen. Ihre Hoffnung liegt nicht auf mir - und das ist auch vollkommen okay! Sie kann ich also gar nicht enttäuschen, Jona, lediglich meine Fans, die PCWA. Wobei... "

Dann fällt sein Blick auf seine Kleidung auf dem Boden.

Sharpe: "Gut, wenn du mich fragst... ist deine Zeit vorbei. DU hast nicht mehr den Hunger, den es in dem Business benötigt. Du bist gefallen, fliegender Hund. Deine Flügel sind gestutzt. Ich meine... c'mon... XAW? DAS ist deine 'Bewerbung'? Deine Referenz?"

Er bückt sich, um nach ihr zu greifen. Er hebt sie auf.
Nun schaut er wieder in Jonas kühles Antlitz.

Mad Dog: "Was sollten sie mir übel nehmen, huh?! Heute geht es um die XAW!"

Und mit diesen Worten verlässt die Töle Varks Büro, die ihm fragend nachschaut.

OFF CAMERA

Als das rote Kameralicht ausgeht, springt Jona sofort von ihrem Schreibtisch auf. Geht an einen Aktenschrank, zieht eilig eine Akte hervor.
Mad Dogs Akte.
Mit zitternden Fingern beginnt sie zu blättern, liest kurz quer, blättert weiter... ehe sie endlich das Papier in den Händen hält, das sie gesucht hat. Den "Therapiebericht"... Mit dem Finger gleitet sie über die Zeilen und liest ein wenig mit...

Jona Vark: "Nahm seine Therapie am... integriert sich... Rege Teilnahme an Sportherapie, die ihm... wünscht sich ein Treffen mit seiner Ehefrau... berichtet darüber nach seiner ersten Drogeninjektion und Abklingen des Rausches Stimmen gehört zu haben. Die Stimmen drängten den Patienten sich gegen seine Fans zu stellen und für eine Gruppe von Arbeitskollegen mit dem Namen "Nicotine & Bacteria" zu enstcheiden. Der Patient besaß nicht die Handlungskompetenz, den immer intensiveren akustischen Halluzinationen anders zu begegnen als über weiteren Konsum von legalen wie illegalen Drogen..."

Jona atmet schwer durch und lässt den Therapiebericht sinken.

Jona Vark: "Verdammt!" 

Dann greift Sie das Telefon, was auf dem Schreibtisch steht, und wählt eine Nummer. Als am Ende der Leitung abgehoben wird, sagt sie nur vier Worte.

Jona Vark: "Machen sie sich bereit."

Dann wird der Hörer wieder aufgelegt.


Vincent Craven: "Marc Poe stiehlt sich einfach aus der Verantwortung und bekommt dafür von Jona Vark die nötige Konsequenz. Empty Arena Match! Das wird unsere Fans hier in der Halle zwar stören, Sie Zuhause bekommen so oder so die volle Action."

Mike Garland: "Und überhaupt nicht parteiisch, hm?! Dass sie hier die Matchart des Hundes wählt, ist absolut lächerlich und einer CEO nicht würdig."

Vincent Craven: "Mad Dog heute mit Simargl zu vergleichen, ist Mad Dog nicht würdig, Mike. Er hat es gesagt: Damals war die Matchart gegen die PCWA gerichtet."

Mike Garland: "Das hätte ich dann auch gesagt... Und zum anderen hat er eben selbst gemeint, dass er Stimmen hört und durchdreht. Wo ist da der Unterschied zu S1?"

Vincent Craven: "Du verstehst es nicht. Aber gut, mit einem hast du Recht, was damals und heute betrifft: Mad Dog wird Marc Poe besiegen!"

Mike Garland: "Ha Ha, Vince. Der war gut. Der Rumble war eigentlich immer der Tag, an dem der Night Fighter Zweiter wurde! Deswegen sollten wir uns eher mit der Battle Royal beschäftigen, meinst du nicht?!"

Vincent Craven: "Wir können uns auch mit der Battle Royal beschäftigen, Mike. Und wie mir scheint, kommt da gerade auch einer der Teilnehmer an der Halle an."


------------------ PCWA ------------------

Mit quietschenden Reifen bahnt sich der Van seinen Weg durch den Verkehr von Berlin.

Stimme 1: "Wir sind gleich da....Noch viermal rechts abbiegen..."

Stimme 2: "Viermal??? Dann sind wir wieder genau an dieser Stelle du Vogel."

Stimme 1: "HEHE...Ich weiß..."

Der schwarze VW T1 Bulli hält nach der kleinen Ehrenrunde vor dem PCWA Dome in Berlin. Mit einem leisen Summen kommt der Wagen zum Stehen. Eine Traube von PCWA Fans nähert sich dem Gefährt.

Stimme 1: "Schau mal Thor...ob die uns wohl kennen?"

Thor: "Ist mir scheißegal, Bomb...wenn die was wollen dann..."

Tha Bomb: "Ach Thor, mein Freund....sei doch nicht immer direkt so aggressiv..."

Thor schaut den Fahrer, Tha Bomb, mürrisch an.

Thor: "Ich hab' dir schon mal gesagt, dass ich NICHT dein Freund bin. Nur weil wir aktuell Seite an Seite kämpfen heißt das nicht, dass ich unseren Krieg von vor 20 Jahren vergessen habe."

Tha Bomb (lachend): "Wir werden noch sehen...Erstmal schicken wir unseren Freund jetzt auf seine Mission."

Die beiden Herrschaften auf den Vordersitzen drehen sich nach hinten und erblicken dort eine schlafende dritte Person. Die Mütze des schwarzen Hoodys tief ins Gesicht gezogen liegt er auf der Rückbank.

Tha Bomb: "EY Miller...MILLER!!!!"

Der Angesprochene regt sich mürrisch.

Miller: "WAS??? Kann man nicht mal in Ruhe seinen Rausch auspennen??"

Tha Bomb: "Du musst aufstehen...wir sind da..."

Miller: "Wo sind wir da? Was? Wo bin ich?"

Er richtet sich langsam auf. Er verzieht das Gesicht und hält sich die Schläfen. Die Augen zusammengekniffen blickt er durch die verdunkelten Scheiben.

Miller: "Wo zur Hölle sind wir? PCWA-DOME?? Berlin??? Was machen wir in Berlin???"

Thor und Tha Bomb liegen sich lachend in den Armen.

Thor: "Du hast vor ein paar Wochen groß getönt, dass du den Wettbewerb brauchst... Dass du ernst genommen werden willst. Jetzt kriegst du deine Chance..."

Die Kamera fängt nun die gesamte Szene ein und wir sehen, wie Tha Bomb aus dem Fahrzeug steigt und sich an die Schiebetür des Wagens begibt.
Auf der Seite des VW Bullis ist eine große Deutschland Flagge zu sehen.

Doch nicht nur die Flagge ziert die Seite des Gefährts...Nein...auch vier große weiße Buchstaben sind zu erkennen.

Der Hüne öffnet die Tür und die Fans können in das Innere des Fahrzeugs blicken. Dort sitzt der total verdutzte Miller und hält sich die Hand vors Gesicht. Vermutlich um die hellen Sonnenstrahlen davon abzuhalten seine Augen zu treffen. Er nästelt an seiner Tasche herum und zieht eine schwarze dunkle Sonnenbrille hervor. Nachdem er diese aufgesetzt hat, wendet er sich erneut an seine Mitfahrer.

Miller: "Was zum Teufel soll ich hier? Wie soll ich mich hier beweisen?"

Tha Bomb packt sich die schwarze Ledertasche aus dem Kofferraum und wirft diese Miller zu.

Tha Bomb: "Heute hast du...Phoenix C. Miller...Mitglied des Trinity Projects... der Mann, der Johnboy Dog in Rente schickte....die Chance dich zu beweisen...."

Thor ist ebenfalls augestiegen und hat sich auf die andere Seite der Schiebetür positioniert.

Thor: "Du wirst heute am legendären Brawlin' Rumble der PCWA teilnehmen... Um genau zu sein dem Brawlin' Rumble XIV... und ich hoffe für dich, dass du gewinnst!!!!

Phoenix C. Miller: "Ich werde WAS???? Niemals!!"

Tha Bomb und Thor ziehen den sich streubenden Miller aus dem Fahrzeug.

Tha Bomb: "Oh doch mein Freund. Als du davon gesprochen hast, dich beweisen zu wollen, dachte ich, es sei eine gute Idee dich dort anzumelden. Und wenn wir dich gestern nicht abgefüllt hätten, wärst du auch niemals freiwillig hierher gefahren. Also... nun sind wir hier... Zeig was du kannst!!!"

Nachdem Tha Bomb Miller den Aktive-Zugangsausweis um den Hals gehangen hat, stößt er Miller mit einem Klaps auf den Rücken nach vorne.

Plötzlich fällt hinter ihnen die Tür des Vans zu. Die Drei gucken sich verdutzt an. Thor zuckt mit den Schultern und öffnet erneut die Tür.

Thor: "Miller... deine Tasche..."

Miller dreht sich um und schaut in das Innere des Vans. Er wird kreidebleich und taumelt ein paar Schritte zurück. Kaum hat er sich etwas gefangen, da rennt er wie von Sinnen los in Richtung Aktiven-Eingang.
Im Vollsprint zeigt Miller seine Karte und verschwindet in der Halle.

Thor: "Was zum Teufel ist mit dem los???"

Tha Bomb: "Keine Ahnung, was ihn geritten hat. Irgendwas muss ihn erschreckt haben."

Thor: "Aber was?"

Die beiden blicken an die gegenüberliegende Seite des Vans. Ein gelber lachender Smily mit Krone ziert den schwarzen Stoffbezug des Bullis.

Thor: "Was hat das zu bedeuten?"

Tha Bomb: "Bitte nicht auch noch hier... bitte nicht... komm, ich erkläre es dir bei einem guten saftigen Steak und einem schönen kalten Bier. Ich bin froh, dass wir nicht die FFFF sehen müssen...diese veganen Öko Heinis gehen mir und Miller mit ihrer alkoholfreien Gesund-Masche schon ne ganze Weile auf die Nerven. Miller ist da gespannt wie ein Flitzebogen. Wenn ihm da noch einer blöd kommt, dreht der durch."

Thor: "Ja das ist mir schon aufgefallen...den Weg gehe ich nicht mit."  

Die beiden Legenden der GFCW steigen in den Van und fahren davon.


Vincent Craven: "Die GFCW beehrt uns auch dieses Jahr mit einem Gast... aber wie mir scheint, war dieser gar nicht eingeweiht. Phoenix C. Miller wirkte doch sehr vor den Kopf gestoßen."

Mike Garland: "Nicht gerade die beste Vorbereitung auf ein großes Match..."

Vincent Craven: "Aber vielleicht wollen Tha Bomb und Thor gerade das bei ihrem Schützling. Ihn ins kalte Wasser werfen, ihn auf unsicherem Terrain testen. Welcher Boden wäre dazu besser geeignet als der Brawlin' Rumble?!"

Mike Garland: "An gewonnen Erkenntnissen wird es heute sicher nicht mangeln, stimmt. Flüchten und Wegrennen sind allerdings nicht die besten Stilmittel, um im Rumble zu bestehen."

Vincent Craven: "Ach, du erinnerst dich auch an Kevin Smash, wie er beim letzten Rumble-Match vor Azrael Rage flüchtete und sich selbst eliminierte? Ein bisschen so sah die Flucht von Miller eben nämlich aus, nur dass wir nicht gesehen haben, auf was sich die Angst bezog?!"

Mike Garland: "Was sind das wieder für Ammenmärchen, Vince?! Da wirst du in der kommenden Werbung sicher mehr Wahrheit finden, als in dem, was da aus deinem Munde kommt." 


------------------ PCWA ------------------

Wenige Tage nach Vendetta 155…

Ein kleines Lagerfeuer lodert gemächlich vor sich hin. Das einzige andere Objekt, das ebenfalls Wärme spendet in diesem kargen und kalten Hinterhof des einstigen Teams „Carnageddon“, ist die muskulöse Frau, die auf einem umgedrehten Bierkasten sitzt. Ihre Augen spiegeln ausdruckslos das Feuer wider. Auf ihrem Haupt ruht die Krone und die silberne Cryption-Gürtel umgibt den blutroten Ganzkörperanzug. In ihren Händen hält sie ein KaBar-Kampfmesser, das wie verloren von einer zu anderen Hand hin und her wandert. Wenn man das Feuer genauer anschaut, sieht man deutlich den Umhang, den sie bisher stets zu Ringauftritten getragen hat und der bereits zu zwei Drittel fröhlich brennt.

Sie hat alles versucht. Aber es hat nicht funktioniert. Sie wollte die beste Wrestlerin der PCWA und der Welt sein. Sie weiß, sie ist wirklich gut. Aber keiner nimmt sie so richtig ernst. Die Fans votieren Shadow, Diego A. Sanchez, Stevie Van Crane oder Arrow. Oder sogar diesen Neuling Sanglier. Aber was ist mit Lara Lee? Die genauso lange wie Shadow in der PCWA kämpft, nämlich seit dem Brawlin‘ Rumble XII? Selbst Diego konnte Lara nicht das Wasser reichen und hatte sich sogar für eine Weile ihr untergeordnet. Aber nein, keiner erwartet in ihr eine echte Herausforderin!

Mit einem Knurren fasst sie das Messer fester an und setzt die Spitze auf den Handteller der anderen Hand, ohne auch nur einmal hinzusehen.

Woran liegt das? Warum will keiner ihr echte Chancen im Brawlin‘ Rumble XIV ausrechnen? Warum setzt niemand auf die einzige PCWA-Wrestlerin? Was läuft falsch? Was hat sie für Fehler gemacht?

Die Spitze des Messers ritzt eine lange Linie auf dem Handteller entlang und ein paar Blutstropfen laufen heraus. Zum ersten Mal neigt die Muscle Chick langsam den Kopf und starrt auf die wenigen Blutstropfen, die lahm die Falten in der Haut entlanglaufen wie Wassertropfen auf einer Lotusblüte.

Es gibt nur wenige aktive Wrestler, die so viel Erfahrung in solchen Matcharten haben wie Lara Lee. Die anderen fünf Rumble-Matches waren zwar in einer anderen Liga, aber nicht minder hart durchkämpft. Vielleicht sogar härter als hier in der PCWA. Und sie ist der allererste weibliche Battlefield Survivor. Dieser Titel gehört ihr auf ewig und niemand kann es ihr wegnehmen. Auf diese Errungenschaft war und ist sie besonders stolz. Sie wollte auch Gleiches in der PCWA erreichen. Doch bei beiden letzten Malen hat es nicht funktioniert. Zu unerfahren. Zu unvorbereitet.

Der erste Tropfen verlässt ihre Hand und klatscht lautlos auf den Boden. Der nächste folgt. Lara Lee blinzelt nicht einmal.

Sie könnte es schaffen. Und will eigentlich nicht so viel auf Meinungen anderer, speziell die auf Online-Foren, geben. Doch dass nur ein einziger User auf einem Forum, das sie hin und wieder online besucht, ihren Namen erwähnt, das tut selbst der Amazone mehr weh, als sie zugestehen will.

Eigentlich hat sie erwartet, dass so gut wie jeder der Meinung ist, dass sie gefährlich sein und ein potenzieller Kandidat sein könnte.

Wo ist also das Problem? Dass sie gefährlich ist, hat sie mehrmals deutlich bewiesen. Dass sie in Kämpfen ernst zu nehmen ist, hat sie auch in ihrer Matchbilanz vorzuweisen.

Sie schließt die eingeritzte Hand zu einer Faust zusammen und zwar so kräftig, dass noch ein paar weitere Tropfen des roten Lebenssaftes herunterplätschern. Schmerzen hat sie keine. Sie hat schon vor langer Zeit gelernt, mit Schmerzen umzugehen. Womit sie aber nicht umgehen kann, sind die seelische Schmerzen. Ein Grund, weshalb sie mit MD so im Argen liegt. MD hat alles, was sie nicht hat: Ruhm, Erfolg, Anerkennung, Fähigkeiten… und eine Familie. Er wird ernst genommen und hoch geschätzt, während man sie einfach übergeht und ignoriert. Oder dass man sie einfach auslacht.

Warum verdammt nochmal nimmt keiner sie ernst?

Mit einem plötzlichen Schuss Wut im Körper springt sie vom Kasten auf und lässt einen tiefen Seufzer los. Als sie wieder auf das Kampfmesser blickt, zittert die Hand leicht.

Warum nimmt keiner sie ernst? Warum hält man sie nicht für brandgefährlich?

Sie schließt die Augen und sucht in Gedanken nach einer Antwort.

Die Antwort versucht sie immer noch zu finden…

Als eine verwirrte Haarsträhne ins Gesicht fällt, schiebt die Kanadierin sie instinktiv aus dem Gesicht.

Plötzlich schießt ein schmerzhafter Blitz durch die Nerven im gesamtem Körper von den Zehen durch das Herz bis ins Gehirn.

Sie reißt die Augen wieder auf.

Öffnet die Faust und starrt erneut auf den kaum sichtbaren Riss durch die Haut.

Die Antwort ist banal.

So banal, dass sie einfach nicht mehr daran gedacht hat. Weil sie es so akzeptiert hat.

Verblüfft über der Erkenntnis rührt sie für ein paar Sekunden keinen einzigen Muskel. Die Gedanken rasen hin und her. Sinn, Logik und Verstand fügen sich ineinander.

Und den Schmerz der Einsicht spürt sie auch sogleich.

Der Grund für all das, dass sie nicht die beste Wrestlerin werden kann, ist schlichtweg, dass sie eine Frau ist.

PCWA hat nur männliche Wrestler. Lara ist die einzige Frau, die im Ring kämpft.

Auch im 21. Jahrhundert ist die Rollenverteilung immer noch so tief verwurzelt. Natürlich darf sie im Ring kämpfen und ihren Job ausleben, wie sie möchte.

Aber insgeheim halten Männer sie für eine Frau, die einfach nur mehr Muskeln hat. Die kämpfen kann. Ein Mensch mit Titten und Muschi, der zufällig gut kämpfen und Schmerzen ertragen kann.

Natürlich sagt das keiner offen. Vermutlich denkt keiner wirklich bewusst darüber. Aber diese Vorstellung ist noch tief im Unterbewusstsein verankert und bestimmt die Entscheidungen und Perspektiven, ohne sie wirklich wahrzunehmen.

Man nimmt immer noch an, dass Lara Lee, die 1,82 Meter groß und 92 Kilogramm schwer ist, automatisch gegenüber Männern schwächer ist, egal wie groß oder wie schwer der männliche Gegner ist. Egal wie hart sie trainiert oder wie schwer die Gewichte sind, die sie stemmen kann. Sie ist immer noch die Frau, die die Kinder zeugt. Die die Familie gründet. Mit der man(n) flirten und die man lieben kann – weil sie eine Frau ist. Nur deshalb… nimmt sie nur eine Nebenrolle auf dem größten Kriegsschauplatz der PCWA ein.

Lee hebt den Kopf an und blickt ziellos in den Nachthimmel, der von Berliner Beleuchtung beleuchtet wird. Keine Sterne.

Wenn die Antwort so lautet und sich nichts daran ändern lässt, dann muss sie die Prämisse ändern, bis die XX-Chromosomen nicht mehr der Grund und die Antwort auf allen Misserfolg sein können.

Ein leises, freudloses Lachen verhallt in die Nacht. Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Sie muss sich manchmal anhören, dass sie für einen Mann gehalten wird, der zu einer Frau mutiert ist. Oder dass sie mit zu viel Testosteron angereichert ist. Ein Mann ohne Penis.

Lara: „Nun denn: PCWA hat nur Kerle an Bord. Frauen haben im Ring offensichtlich nur wenig zu sagen.“

Flüstert sie zu niemand Bestimmtem. Und ausgerechnet eine Frau leitet diese Liga. Selbst Jona Vark ist in dieser Hinsicht blind gewesen. Sie hat sich kein bisschen bemüht, diesen Umstand, dass Lara Lee in der PCWA ist, damit zu bewerben und eine Ansage zu machen. Nie hat Jona hervorgehoben, dass die PCWA endlich der Zeit gefolgt ist. Nie hat Jona die Gelegenheiten ergriffen, Lara ein wenig mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Natürlich will Lara Lee nicht deswegen bevorzugt werden, sie ist kein Social Justice Warrior. Aber man könnte sie ruhig als Vorbild vermarkten. Was ist denn mit potenziellem weiblichem Nachwuchs, der an einer Karriere in dieser Liga interessiert ist?

Lara: „Jona, du hast es versaut… du hattest deine Chance gehabt. Wenn ich also mit Männern mithalten will… muss ich wohl noch mehr Mann sein, als ich es schon bin…“

Sagt sie diesmal mit fester Stimme zu sich und lässt das Kampfmesser im Unterhand-Griff lässig umklappen und setzt die Klinge direkt an der Kehle an.

Lara: „Zeit, dass Lara Lee, wie ihr sie kennt, sterben muss!“

Sie reißt das Messer mit einer heftigen Bewegung nach unten, doch die Haut bleibt völlig unversehrt. Aber nicht der enge Ganzkörperanzug, welcher mit einem lauten Rascheln bis hinunter zur Hüfte entzweigeschnitten wird. Man sieht nun den massiven, muskulösen Rücken, übersät mit Narben, halb vom Lagerfeuer erhellt.

Lara: „Adieu Weiblichkeit. Hat leider nicht funktioniert.“

Dann ergreift sie fest die langen blonden Haare, die sie gerne und lange getragen hat, und schnipselt sie mit dem Kampfmesser ruckartig ab! Kein bisschen Zweifel, kein bisschen Zögern liegen in ihren Aktionen. Haarbüschel um Haarbüschel fällt ihr typisches Erkennungszeichen vom Haupt.

Lara: „Jetzt wird die ganze Scheiße richtig ERNST! Shadow... Diego... Sanglier... Arrow... und jeden andere Mann, der im Brawlin' Rumble gegen mich antreten wird... IHR SEID ERLEDIGT!!!"

Brüllt sie dann mit ganzem Schmerz und ganzer Wut direkt ins Feuer…


------------------ PCWA ------------------

In der Halle erlöscht das Licht und es hallen jene magischen Worte durch die Halle, die solange verstummten.

Wenn der Kuchen spricht haben die Krümel Sendepause

Dann setzen die Klänge von Superheldenanzug von Rockstah durch die Halle...


...und das Logo des Selbsternannten Kuchens erscheint.

 

 

Dann leuchtet ein Spotlight den Eingangsbereich aus.

Mike Garland: „Er ist wieder da!!!“

Vincent Craven: „Ernsthaft?! Bist du immer noch ein Fan von dem?“

Mike Garland: „Der Typ hat schon vor fünf Jahren prophezeit, wo es mit der PCWA unter der Diktatur von Jona Vark hingeht!“

Vincent Craven: „Mike, lass gut sein…“

Dann erscheint der Kuchen im Entrancebereich. Gekleidet wie in der Guten Alten Zeit: Kurze Jeans, T-Shirt und Turnschuhe. Das Shirt ziert heute der Spruch. „Mit dem Trabbi gestartet, in Turnschuhen durchs Ziel!“ Die Reaktion, die Ihm entgegenschlagen, sind gemischt. Die einen freuen sich über die Rückkehr eines alten Bekannten, die anderen sehen in Ihm einen der XAW Eindringlinge, die Ihre PCWA gefährden.

Der Kuchen schreitet zum Ring, er genießt jede Sekunde - zu lang ist es her. Am Ring angekommen geht er auf eine blonde Frau zu, er gibt Ihr einen Kuss und auch den Teenager neben Ihr klatscht er ab. Es handelt sich um Frau und Kind des Kuchens.

Dann schnappt er sich ein Mikro und erklimmt die Ringtreppe. Elegant geht es zwischen zweitem und drittem Ringseil in den Ring und wie eh und je platziert er sich genau in der Ringmitte. Die Musik verklingt, nervöses Getuschel rauscht durch die Halle, als der Kuchen das Mikro zum Mund führt.

RM: „Willkommen zum Ende…“

Es werden Buhrufe laut, der Kuchen kann nicht weitersprechen es startet ein PCWA Chant…

Der Kuchen lässt das Mikro unten, führt es wieder zum Mund. Noch immer ist die Halle unruhig; statt zu schreien, wird er leiser.

RM: „Willkommen zum Ende….“

Es wirkt! Die Leute werden ruhiger, sie wollen wissen, was er zu sagen hat.

RM: „…meiner Karriere…“

Geschockte Gesichter sind im ganzen Dome zu sehen. Der Kuchen schaut durch die Runde, ganz plötzlich sind die Emotionen im Publikum nicht mehr gegen Ihn, aus gemischten Reaktion wurden verwirrte. Ist das sein ernst? Das Ende…heute?

RM: „25. März 1999 war das erste Match meiner Karriere. Heute wird es das letzte geben und es ist mir eine Ehre, es hier zu tun. Diese Liga hat meine Karriere die letzten Jahre geprägt wie keine andere und nicht nur die Liga, sondern auch ihr!“

Der Kuchen deutet durch das Rund. Die Fans wissen noch immer nicht so recht, wie Sie reagieren sollen. Es kommen vereinzelte „Thank You RM“ Chants, aber die meisten sind doch eher verwirrt.

RM: „Es war nicht immer Liebe zwischen uns…“

Wieder zeigt er auf die Fans…

RM: „Oder uns….“

In dem Moment zeigt er auf die Leinwand und dort erscheint das selbstgemalte PCWA Logo