Scene

Id
579  
Name
Kein Engel, ein K├Ânig!  
Summary
 
Position
43  
Scenetype
Off Camera  
Created At
2013-02-17 14:04:16  
Edited At
2013-02-28 21:34:26  
Show
Vendetta 91  


Wir sind auf dem Parkplatz des Phoenix Centers. Also zumindest auf dem was davon noch da ist. Und wir sind auch nicht bei irgendwem wir sind bei RM. Dieser hängt im Moment Kopf über in einer Mülltonne und flucht vor sich hin.

RM: „Irgendwo muss das Scheiß ding doch sein!“

Er flucht und schimpft und schmeißt mit Müll um sich. In seinem derzeitigen Zustand sieht er jetzt wirklich aus wie ein Obdachloser.

RM: „Verfickter Diego! Das ist Diebstahl! Huh?! Ihr Penner!“

Nicht etwa eine Hommage an der Großartigen Rebel Called Hate ehr ein Ausdruck der Verzweiflung.

RM: „Was für ein Hurensohn nimmt einem Mann sein letztes Hab und Gut!“

Plötzlich erhellt sich die Umgebung. Die Nacht wird Tag Hell von den Scheinwerfern einer Ingolstädter Luxuscarosserie. Der Kuchen erschrickt vom Licht und hält die Hand vor Augen und schaut in Richtung des Lichtes. In dem sich eine Silhouette bildet.

RM: „Wer ist da?“

Keine Reaktion von der Person im Scheinwerferlicht. Nur langsame Schritte auf RM zu. Man kann bereits erkennen das es sich um einen recht Großen, sehr schlanken Mann handelt.

RM: „Bist du ein Engel?“

Der Mann tritt nach vorne. Nun ist er gut zu erkennen. Er hat grau melliertes Haar und sein Haut ist Schwarz wie die Nacht. Die Falten seines Gesicht zeigen das er bereits lange Zeit seines Lebens verbacht hat. Sein Auftreten wiederum zeigt das er noch nicht vor hat es so schnell enden zu lassen.

???: „Kein Engel, Ein König“

Das Gesicht des Kuchens macht deutlich das er sich noch immer fragt wer das vor Ihm steht.

RM: „Ein Kö-Kö-König?“

Stottert er hervor und erhält dann Antwort.

???: „Ben King! Also nur vom Namen ein König, aber vielleicht bin ich für dich doch sowas wie ein Engel! Ich kann dir helfen!“

Der Kuchen fasst sich. Hilfe? Er brauch doch keine Hilfe? Und schon gar nicht von jemanden den er nicht mehr kennt

RM: „...“

Der Kuchen will gerade seinen Unmut Kund tun da fährt ihn King ins Wort.

Ben King: „Du denkst du brauchst keine Hilfe? Das hab ich auch gedacht als ich unten war!“

Was zum Teufel woher weiß der Kerl was er denkt...

Ben King: „RM denkst du wirklich du brauchst keine Hilfe? Du bestiehlst deinen Besten Freund, blamierst dich im Internet und heute auch noch vor den Fans der PCWA oder sagen wir vor denen die übrig geblieben sind! Ist es das was du willst? Willst du das sich die Leute an diesen RM erinnern.“

King zeigt auf den Kuchen der sich nun selbst mustert. Hmm ist er wirklich so schlimm anzuschauen. Er selbst hat das gar nicht so recht realisiert.

Ben King: „Kuchen ich will nur das du mir eine Chance gibst dir zu helfen. Du kommst mit mir mit. Ziehst aus deinem 10 m² Appartment in mein Haus und ich und mein Team werden dir helfen. Wir sorgen das du wieder zu dem RM wirst an den sich die Fans erinnern wollen. Der Mann der nach Rauch roch weil er durchs Feuer ging und nicht weil er sich im Aschenkübel gewelzt hat um seinen Flachmann zurück zu holen.“

In diesen Moment streckt King RM den Flachmann entgegen den ihn vorhin Diegeo abgenommen hat.

Ben King: „Willst du wirklich hier von dein Leben bestimmen lassen?“

Der Kuchen wirkt nachdenklich. Auf der einen Seite will er nachdem Flachmann greifen und ihn sich zurückholen, auf der anderen Seite scheint King einen Wundenpunkt bei Ihm getroffen zu haben. Einen Punkt den Kevin Smash trotz aller Versuche nicht gefunden hat.

Ben King: „Also soll ich dir helfen oder suchst du deine Hilfe lieber bei Ihm?“

Er schmeißt den Kuchen den Flachmann zu. Der fängt diesen. Für einen Moment will er sofort zum Schluck ansetzen doch dann zögert er.

RM: „Und du kannst...“

King nickt dem Kuchen zu und zeigt dann zu seinem Auto.

Ben King: „Steig ein!“

Der Kuchen geht zum Auto und steigt ein und auch King steigt ein. Und mit den beiden davon fahrenden endet dieses Segment.



Actions