Scene

Id
4792  
Name
No laughing matter  
Summary
Gordon Banes zelebriert seinen Turn gegen Cornwallace nochmals in vollen Zügen, bis die Partners in Crime seine Promo stören ... und ihm den zurückkehrenden Bray-Bray präsentieren, welcher Banes herausfordert.  
Position
19  
Scenetype
Live  
Created At
2021-01-13 11:50:09  
Edited At
2021-02-15 18:13:09  
Show
Vendetta 153  


Die Lichter in der Halle gehen für wenige Millisekunden aus und das Spotlight richtet sich mit dunkelblauen Strahlern auf den Entrance Bereich, sodass Vincent Craven seinen Kommentar abrupt abbricht. Auf der Großleinwand werden einzelne Wörter eingeblendet.

DESILLUSIONED

INCREDULOUS

ANGRY

Ein lauter Knall ertönt und Pyros schießen zu beiden Seiten der Rampe heraus, während ein für PCWA Fans neues Theme aus den Boxen dröhnt.

Mit grimmig verzogener Miene betritt Gordon Banes die Bühne. Der Brite trägt eine lässige Jeanshose und ein Shirt, welches einen durchgestrichenen High-Five zeigt. Banes erntet von den Fans, die seinen PPV Auftritt nicht vergessen haben, laute Buh Rufe, doch er ignoriert sie und marschiert zielstrebig zum Ring. Dort wandert er für einige Sekunden unruhig umher, während er darauf wartet, dass sein Theme abklingt und einer der Mitarbeiter ihm ein Mikro überreicht. Es dauert noch ein wenig, doch dann ist beides erreicht. Banes holt noch einmal tief Luft, dann legt er los.

Gordon Banes: "Good Evening, Berlin!"

Er grinst kurz hämisch und provoziert damit weitere Buh Rufe. 

Gordon Banes: "I know, I know! Ihr könnt es alle kaum erwarten, dass ich endlich die Fragen beantworte, die sich seit dem PPV jeder auf der ganzen Welt stellt."

Er nickt ernst mit dem Kopf.

Gordon Banes: "Warum, Gordon? Warum hast du Bray-Bray hintergangen?"

Er setzt ein gespielt entsetztes Gesicht auf und lacht dann dreckig auf.

Gordon Banes: "Fakt ist, um ein altes Sprichwort zu zitieren: Bray-Bray screwed Bray-Bray!"

Die Buh Rufe werden noch einmal lauter. Banes schüttelt kurz grimmig den Kopf.

Gordon Banes: "Man kann doch wirklich nicht darüber hinwegsehen, dass Bray-Bray die Schwachstelle in diesem Team war. Wäre er nicht gewesen, wäre der Cotatores Gürtel auch heute noch um meine Hüften geschnallt. Nein, Bray-Bray hat sich Zeit seiner Karriere mit seinen dummen und naiven Aktionen selbst disqualifiziert. Ich habe ihm lediglich die längst überfällige Quittung präsentiert!"

Er wandert erneut ein paar Schritte im Ring umher, während er die Pfiffe und Buh Rufe ruhig auf sich einwirken lässt.

Gordon Banes: "Doch nun habe ich meinen Ballast abgeworfen. Vorbei sind die Zeiten vermeidbarer Niederlagen. Vom heutigen Tage an beginnt mein Aufstieg in höhere Sphären. Bray-Bray gehört für immer der Vergangenheit an und wird mich niemals wieder ausbremsen können, nachdem ich seine Karriere endgültig beendet habe!"

"WE BELIEVE! WE BELIEVE! WE BELIEVE!"

Die Reaktion der Fans ist laut und deutlich. Banes winkt jedoch lachend ab.

Gordon Banes: "Ihr könnt ... GLAUBEN ... so viel ihr wollt, doch es gibt niemanden mehr, der mich auf meinem Weg an die Spitze aufhalten kann ..."

Er breitet die Arme aus, scheint zu fordern, man möge ihn eines Besseren belehren…
 


 

Kaum sind die unverkennbaren ersten Takte des Unwetter-verstärkten Themes verklungen, schlägt die Stimmung um. Theatralisch könnte man meinen: wie auf Kommando passend zum eben Gesagten. Gleichwohl das nun erscheinende Trio sich demnächst wohl nicht Banes in den Weg stellen wird. Aber allein ihre Anwesenheit als Kontrast zu dem verhassten Briten ist ein deutliches Zeichen.

Und so wartet der Ex-Happy Guy mit sichtlich genervtem Gesichtsausdruck das Schauspiel ab, welches sich auf der Entrance Stage abspielt: ganz ohne ihre Pyroshow tritt Windy mit ihren Jungs, den Partners in Crime, heraus und stellt sich mit ihnen Banes auf Sichtachse gegenüber hin. Trent Cardigan diesmal im weißgrauen Regen-/Wasser-Outfit, Matt Stone in seiner üblichen Mixtur aus flippigen Pants und zerschlissener Bronx-Weste. Als vereinendes Accessoire funkeln die Cotatores Belts an ihren Hüften - ein zusätzlicher Dorn im Auge Gordons.

Geduldig warten sie das Ausfaden ihres Themes ab … wie auch die sich anschließenden Pops, als beide mehrfach ansetzen wollen. Schließlich …

Trent Cardigan: „What’s up, weathergirls and gunners?”

Die übliche Catchphrase wird zu Gordons Missfallen nochmals lautstark jubelnd beantwortet - was ja auch Absicht war.
Stone scheint auf den Zug aufspringen zu wollen und streckt die Brust raus.

Matt Stone: „… tja … oder anders gesagt: THE … CHAMPS … ARE … HEEEERE!!!“

Wieder Beifall, der aber vom Maschinengewehr nochmal aufmerksam unterbrochen wird, als er die Arme zum Publikum ausstreckt.

Matt Stone: „… for you.“

Damit spielt er den Ball erneut zum Wirbelsturm zurück. Banes indes blickt auf die imaginäre Uhr an seinem Handgelenk.

Trent Cardigan: „Und wir GLAUBEN auch etwas … nämlich, dass sich da jemand nach seiner Niederlage bei CORE ziemlich gut erholt hat. Was ja auch kein Wunder ist, nachdem er dafür sorgte, dass jemand anderes nicht so viel Glück hatte. Tja, Gor-Gor … es heißt ja nicht umsonst: it’s so lonely at the top! Nur dass einem keiner aufhilft, wenn man dann auf die Fresse fliegt!“

Ein Mix aus zustimmenden Pops und Unmut für die Taten Gordons erschallt.

Matt Stone: „Yeah, Butt-Head. Den eigenen Beavis krankenhausreif prügeln und dann einen auf dicke Hose machen. Spitze … ja, wirklich … ganz im Sinne von Hänschen Rosenthal …“

Der Ring-Rebell bittet gestisch um Platz, scheint Anlauf für einen Sprung zu nehmen.

Matt Stone: „… IHR SEID DER MEINUNG - DAS WAR…“

Doch Matt hüpft nur ganz leicht, den rechten Arm zur Decke gestreckt. Dann aber senkt er ihn wieder ab - und richtet den Daumen abwärts.

Matt Stone: „… Bullshit!“

Trent Cardigan: „Beim PPV haben wir den Sieg … die Titelverteidigung nicht nur für uns oder die Eagles oder all die Fans erfightet. Sondern auch den ganzen Maulhelden und Hobby-Kritikern den Rand einmal mehr gestopft mit ihren eigenen Absonderungen … aber es hätte genauso gut auch anders herum kommen können. Wir hätten verlieren können. Und wäre das eingetreten - hätten wir genauso erstarkt weitergemacht. Weil einer sich auf den anderen verlässt, dem anderen nicht die Schuld in die Schuhe schiebt…“

Machinegun legt Trent die Hand auf die Schulter.

Matt Stone: „… naja, irgendwann wird’s schon dazu kommen, aber wenn, dann… URGH! …“

Windy zieht den New Yorker ein Stück nach hinten, so dass der Tempest weitermachen kann.

Trent Cardigan: „… aber dieses Gefühl wirst du leider nicht mehr erleben dürfen, Windei. Denn die einzige Konstante, welche dir wieder hätte aufhelfen können, hast du mit Schmackes in die Wüste geschickt. Und jetzt stehst du hier, redest deine eigene Niederlage gegen uns schön, haust auf die Kacke sowie die eigene Schulter und feierst dich dafür, allein einen Schritt nach oben gemacht zu haben?! Well … you are a zero, paper hero! Du hast gar nichts gewonnen - sondern lediglich gegen uns verloren, deinen Partner ebenfalls und nun scheinbar auch deinen Verstand. DU … bist ein dreifacher Verlierer. Und die Tragik ist, dass du das vermutlich niemals merken wirst.“

Wütend starrt der Mann aus Chelsea die beiden Cotatores an.

Gordon Banes: "Dass ihr es wagt, hier heraus zu kommen, zeigt nur euer fehlendes Niveau! Ja, ich habe euch beim PPV nicht besiegen können, doch das ist, wie ich bereits sagte, Vergangenheit. Ihr wisst genau so gut wie ich, dass ich euch mit jedem anderem Partner besiegt hätte. Aber mit einem Klotz am Bein als Handicap war es letztlich nicht möglich!"

Er schüttelt noch einmal angewidert den Kopf.

Gordon Banes: "Aber das war, wie ich schon sagte, einmal. Neue Zeiten sind angebrochen. Zeiten. in denen ich vor niemandem mehr im Dreck rumkriechen werde. Und wenn ihr zwei Vollidioten das nicht glauben wollt, dann habe ich kein Problem damit, es euch im Ring zu beweisen. Egal, gegen wen von euch beiden. Ich kann jeden von euch besiegen!"

Er nickt mit dem Kopf.
Matt dagegen schüttelt seinen belustigt, bevor er Cardigan auf die Schulter klopft.

Matt Stone: „Ach ja, Junior?! So wie meinen lieben Kugelblitz hier im Achtelfinale des Quest 4 the Best?“

Der angedeutete Applaus wird zur Scheibenwischergeste.

Matt Stone: „Hör auf, dass Publikum und uns hier für blöd zu verkaufen. Wir vergessen nämlich nicht so schnell. Aber du scheinst einen Fakt zu verdrängen: nämlich, dass es dir wie deiner verregneten Heimatinsel geht. Ihr seid beide isoliert und zudem selbst dran schuld! Also hör auf zu kläffen wie ein räudiger Welsh Corgi - nichts würde mir mehr Freude bereiten, als dich wandelnden Durchfall-Eimer in die Mangel zu nehmen und zu unterstreichen, dass du auch gegen mich keine Chance hättest …“

Machinegun atmet einmal tief durch, um die Contenance zu bewahren. Ein Blick zu Trent - dann …

Matt Stone: „… aber zum Glück haben wir heute was Besseres vor. Und wenn die Ass-Sins ordentlich Staub gefressen haben ... und wir ... dann einen weiteren Schritt Richtung Double Champions gemacht haben, wirst du erleben, wie es sich anfühlt, mal richtig auf die Kacke zu hauen.“

Banes verzieht kurz hämisch die Gesichtszüge.

Gordon Banes: "Ich halte zwar auch nicht viel von den Assassins und noch viel weniger von Smash, aber ihr zwei Vollidioten werdet nicht den Hauch einer Chance haben in diesem Match."

Er schüttelt den Kopf.

Gordon Banes: "No, no, no! Schon der Fakt, dass man die XAW Gürtel aufs Spiel setzt und nicht die Cotatores, zeigt deutlich wie wertlos ihr als Champions seid ... fools!"

Er lacht kurz trocken auf und schüttelt abermals den Kopf.
Cardigan schiebt nur grinsend die Ray Ban etwas herunter.

Trent Cardigan: „Lieber wertlos als hals-, ehr- und schwanzlos wie du, kleiner Welsh Corgi. Aber womöglich möchtest du der erste sein, dem nach dem Mainevent von den Future Double Champs fachgerecht das Maul gestopft wird. Nur zu … backstage warten sicher genügend, welche nach dem CORE - Beatdown liebend gern mit dir teamen würden. Allerdings wunder dich nicht, wenn es letztlich nur zu einem Besenstiel an deiner Seite reicht.“

Banes verzieht die Mundwinkel.

Gordon Banes: "Eure Ideen könnt ihr für euch behalten. Da kann nichts Gutes bei rauskommen ..."

Matt wippt mit dem Zeigefinger.

Matt Stone: „Zerbrech dir darüber mal nich deinen Eierkopp, Ritzenflitzer. Das macht eh nur Blubbern im Stammhirn … sofern da überhaupt noch was vorhanden ist. Und was den Niederschlag von uns oder von mir angeht, musst du sowieso noch ein wenig die Füße stillhalten. Denn es gibt da jemanden, der noch eher darauf brennt, dir mit nem Vorschlaghammer einen Scheitel zu ziehen. Spätestens kommende Show …“

Machinegun grinst zum Tempest herüber und tritt mit ihm einen Schritt zurück.
Und dann … dröhnt eine gänzlich unbekannte Melodie aus den Boxen. Rauch zieht auf. Die Blicke richten sich auf den Entrance Bereich, welcher von den Partners in Crime nun vorsorglich freigemacht wird. Ein Knall hallt durch den Dome.
 

HOPE

FAITH

BELIEVE IT


Der Rauch lichtet sich und tatsächlich steht Bray-Bray mittendrin. Die Fans jubeln lautstark auf. Seine Miene strahlt pure Entschlossenheit aus. Er marschiert an den Partners in Crime vorbei und bleibt schließlich einen knappen Meter vor ihnen stehen. Der Waliser trägt eine Halskrause, welche eine Folge der Attacke von Banes beim PPV ist. Ansonsten besteht sein Outfit aus einer dunkelbraunen Stoffhose und einem Hawaiihemd voller Smilies. Banes blickt ungläubig zu seinem Ex-Partner und stampft immer wieder wütend mit dem Fuß auf. Bray-Bray lässt sich schließlich ebenfalls ein Mic reichen und erhebt nun die Stimme.

Brandon Cornwallace: "Erstaunt, Gordy? Tja, so schnell wird man mich eben nicht los!"

Die Fans quittieren die Aussage mit lautem Jubel. Bray-Bray strahlt kurz vor Glück. Er hat lange darauf warten müssen, dass die Fans ihm wieder zujubeln und es gibt für ihn letztlich nichts Schöneres. Daher genießt er den Augenblick noch kurz, ehe er fortfährt.

Brandon Cornwallace: "Ich kann immer noch nicht verstehen, warum du getan hast, was du getan hast, Gordy. Aber ich habe begriffen, dass es kein Zurück mehr gibt. Du wolltest meine Karriere beenden und beinahe wäre es dir auch gelungen. But I'm a fighter, Boy! Ich habe fest daran GEGLAUBT, dass dies noch nicht das Ende meines Weges ist und ich werde dir beweisen, dass ich mehr bin als Ballast, den es abzuwerfen gilt. Ich habe Robert Breads besiegt und ich kann auch dich besiegen!"

Er nickt entschlossen mit dem Kopf und ballt die Fäuste. Banes scheint sich derweil vom ersten Schock erholt zu haben. Voller Hass in den Augen blickt er seinen Ex-Partner und die Partners in Crime an.

Gordon Banes: "Da haben sich ja genau die richtigen Dummköpfe gefunden. Es scheint, als würde Dummheit sich wie Magnete einander anziehen."

Er lacht dreckig auf. Dann schüttelt er kurz den Kopf.

Gordon Banes: "Und was deine tapfere Herausforderung angeht, Bray-Bray ... nun, die kannst du dir sonstwohin stecken. Ich bin aus diesem Team ausgetreten, um dich endlich los zu sein. Damit ich mich endlich richtigen Herausforderungen stellen kann. Mein Ziel war es nicht gegen Jobber wie dich anzutreten ... was du für lächerliche Gedanken hegst ..."

Er lacht erneut auf und kassiert prompt laute Buh Rufe.
Ungeachtet dieser tritt Matt noch einmal nach vorn. Seine Hand wedelt knapp über seinem Kopf, als bitte er höflichst um das Wort.

Matt Stone: „… Woo, woo, woo, woo … Captain Fancypants. Mal nich so hastig mit den durchgehenden Pferden. Du scheinst da was falsch verstanden zu haben.“

Mit gespielt verwirrtem Blick dreht er sich Cardigan zu, welcher genauso spitzbübisch wirkt.

Trent Cardigan: „Korrekt. Wenn es dich über die offiziellen Wege noch nicht erreicht hat, dann holen wir das hier gern für dich nach. Das klare Statement eben von Brandon hier war kein Fehdehandschuh - das war eine ankündigende Bestätigung. Das Match der ehemaligen Happy Guys … das Aufeinandertreffen Banes vs. Cornwallace … WIRD stattfinden!  Und zwar schon in der nächsten Vendetta-Ausgabe! Mit freundlichen Grüßen von der PCWA-Leitung!“

Mit jedem der letzten Sätze ist die Freudenreaktion der Fans angeschwollen - und scheint nun kein Halten mehr zu kennen. Die Partners wie auch Bray-Bray realisieren dies und lächeln breit.
Banes dagegen tobt im Ring und stampft wütend durch diesen. Wie ein Rumpelstilzchen tritt er gegen die Ringecken und flucht dabei wie ein Rohrspatz.

Gordon Banes: "Das könnt ihr nicht einfach so machen! Das werde ich nicht zulassen! Versteht ihr? Ich werde mich bei Jona Vark beschweren! HÖRT IHR MICH, IHR ARSCHLÖCHER?"

Er spaziert wild kopfschüttelnd durch den Ring. Bray-Bray blickt kurz unsicher zu den Partners in Crime, die ihm jedoch nur zunicken. Entschlossen nickt auch er nun noch einmal mit dem Kopf.

Brandon Cornwallace: "Da kannst du machen, was du willst, Gordy, aber aus der Sache wirst du dich nicht rauswinden können. Nächste Show gehörst du mir und dann zeige ich dir,  was ich alles drauf habe. BELIEVE THAT!"

Noch immer wirkt Banes wie ein vor dem Bersten stehender Druckkessel, unfähig etwas zu sagen. Die Chance lässt sich Machinegun nicht entgehen.

Matt Stone: „Tja, Gor-Gor - so viel zum Thema überfällige Quittungen. Oder anders gesagt …“

Die Hand deutet zu Trent, der den Ball einmal mehr aufnimmt.

Trent Cardigan: „Don’t blame it on yourself…”

„BLAME IT ON THE WEATHERMAN!“

Damit setzt Bray-Brays Theme ein weiteres Mal ein.
Die Cotatores Champions und Bray-Bray tauschen noch ein paar, für die Kameras unverständliche, Wörter miteinander aus, ehe sie sich schließlich in den Backstage Bereich zurückziehen. Zurück bleibt einzig ein stinkwütenden Gordon Banes.

Gordon Banes: "ICH WERDE MIR DAS NICHT BIETEN LASSEN!!! VERLASST EUCH DRAUF!!! DAS BEREUT IHR NOCH!!!"

Voller Zorn pfeffert er das Mikro aus dem Ring und macht sich nun ebenfalls mit wütenden Schritten auf in den Backstage Bereich.


Vincent Craven: "Sehr gut! Gordon Banes gegen Brandon Cornwallace bei Vendetta 154! Das ist mal eine gelungene Ankündigung!"

Mike Garland: "Banes wollte sich mit seiner Aktion bei CORE eigentlich von Cornwallace trennen, aber nun muss er doch gegen ihn antreten. Wieso auch nicht?! Fragt sich nur, warum sich die Partners in Crime da einmischen..."

Vincent Craven: "Brandon war angeschlagen. Gordon dreht durch. Es war ein ehrenwertes Zur-Seite-Stehen der Cotatores. Und nun hat Brandon Cornwallace sein Match und kann an seinem langjährigen Partner Rache nehmen!"

Mike Garland: "Um ehrlich zu sein: Banes hat recht. Ihm und seiner Karriere wird's alleine besser gehen! Dass die Zeichen auf Abschied standen, war schon lange zu erkennen. Nur ein Naivling wie Cornwallace konnte an die Ewigkeit von Happy Hour GLAUBEN... Aber das geht nur die beiden Ex-Happys etwas an. Sonst niemanden."

Vincent Craven: "Ich sehe das anders. Happy Hour hat die Tag-Team Szene der PCWA in den letzten Jahren geprägt und jetzt, wo sie weggebrochen sind, fehlt uns ein starkes Team. Und dies liegt vor allen Dingen an Banes!"

Mike Garland: "Vincent, es ehrt dich, dass du immer das Wohl der PCWA im Blick hast. Aber wir haben heute drei Tag-Matches auf der Card! Vielleicht starten ja die Brawlin Bulldog ab heute einen großen Run."

Vincent Craven: "Wenn sie Sanchéz und Van Crane besiegen, ist da sicher was möglich. Nur nochmal eine kurze Werbeunterbrechung und dann kommen wir auch schon zum zweiten Match des Abends."



Actions