Scene

Id
4748  
Name
Season 4: 2005 – 2007  
Summary
Vendetta 36 bis Vendetta 51 Out of Ashes 2005, Imperial Impact 5, Pro-X Quest 4 The Best, CORE 2006, Brawlin‘ Rumble VI  
Position
8  
Scenetype
Video  
Created At
2020-11-25 21:06:50  
Edited At
2020-12-30 22:10:05  
Show
PCWA 20th Anniversary Show  



Vendetta 36 - Vendetta 37 - Vendetta 38 - Vendetta 39
06.09.2005  -  05.10.2005  -  05.11.2005  -  18.11.2005

- Die PCWA veranstaltet nach Ven36 ihre erste Auslands-Tour in der Ashes-Season: Nizza, Cannes und Lyon kommen vor dem PPV in den PCWA Genuss.

- Im Brawlin’ Rumble V - Rematch zwischen John Smith und Mike Novoselic bei Vendetta 36 kommt es zu einem Draw durch doppeltes Cover. Der neue PCWA Chef Mahmoud Omar Medouni erklärt den Titel für vakant und kündigt für die folgenden Shows eine Matchserie um den Title zwischen Mike Novoselic, Tom Orion und The Phoenix an. Das Finale dieser „Tour de Tribune“ gewinnt Novoselic bei Vendetta 38 gegen Tom Orion, womit er sich den Titel holt.

- In einem Hell In A Cell Match bei Vendetta 36 kann sich Azrael Rage gegen Lynn Farrell durchsetzen und sich zum zweiten Mal den bis dato vakanten PCWA Cryption Title sichern.

- Bei der Show „BCW Get in the Ring 72“ am 01.12.2005 kann sich bXq-Wrestler Uriel Gecko überraschend die DanMen Championship von Smartin Phynix sichern.

...

Sharpe: "Aha, ein neuer Chef. Spannend."

...

Sanchéz: "Frankreich...das muss letztlich Schicksal gewesen sein. Die letzte große Station der IWF war Frankreich, danach ging alles bergab."

...

Out of Ashes 2005
15.12.2005
Paris, France

- Der Gewinner des "Kerry & Gaelic"-Gewinnspiels, mit einer "Dragon Mask"-Maske ausgestattet, wird von einem Firmenangestellten während der Show begleitet und trifft u.a. auf Azrael Rage und Keevan

- Im Opener verloren die World Sport Boys (Ian Cole & Fireball Hikari) nicht nur die PCWA Cotatores Titel an The Mad X - Crusiate (Bob Mile & Samuel Lawrence) - gemäß Stipulation mussten WSP auch bei den kommenden Vendettas im Catsuit auftreten.

- Im Anschluss an ihren Sieg ließen Mile & Lawrence einen Beatdown auf ihren bisherigen Verbündeten Aleks G. folgen, sagten sich von Max X los und gründeten die Renegades.

- Smartin Phynix setzte sich in einem Squared Indian Blood Match gegen Gecko, Orange „Doperino“ Bud und Jarrett Carson durch, um erster zweifacher DanMen Champion zu werden.

- In einer Elimination Chamber standen sowohl der von Mike Novoselic gehaltene Tribune Title auf dem Spiel auch Azrael Rage’s Cryption Gürtel. Weitere Teilnehmer: Tom Orion, Lynn Farrell und Elroy Schmidtke. Heritage siegte, als er zum Schluss Rage bezwang und wurde neuer Tribune Champion. Da Rage allerdings alle anderen Aspiranten zuvor eliminieren konnte, behielt er gemäß Stipulation den Cryption Title. 

- Im Mainevent konnte Keevan seine Undisputed Gerasy Championship gegen John Smith verteidigen. Im Aftermatch geht Keevan Smith verbal an. Sein Ehrenkodex verbietet ihm eigentlich einen tätlichen Angriff, doch es liegt was in der Luft. Mr. "Dragon Mask" stürmt zum Ring, fegt den überraschten Keevan per Dropkick aus dem Ring und enttarnt sich als Ex-IWF-Star The Dragon aka Díego Alejandro Sanchéz.

...

Sharpe: "Das nenne ich mal ein Knallerdebut vom Drachen."

...

Díego sitzt auf seinem Stuhl und schwelgt sichtlich in Erinnerungen, bevor er ein paar Worte zum Besten gibt.

Sanchéz: "Der ganze Abend war nur darauf ausgelegt und es hat wunderbar gepasst. 16 Monate nach 'Revolution in Paris' im Disneyland durfte ich in diese Stadt zurückkehren und so einen Auftritt hinlegen. Es war einfach gigantisch! Die 'Dragon Mask' hat noch immer ein Ehrenplatz bei mir zu Hause. "

Und strahlt dabei übers ganze Gesicht.

...

2006

Vendetta 40 - Vendetta 41 - Vendetta 41 - Vendetta 43
11.01.2006  -  08.02.2006  -  10.03.2006  -  27.03.2006

- Vendetta 41: John Smith gewann per Ultimate Weapon das Rematch gegen Keevan und damit auch die Undisputed Gerasy Championship. 

- In einem No DQ Triple Threat Match bei Vendetta 43 zwischen Champion Valkos Heritage, Mai Eht und Díego Sanchéz, welches eher einem dramatischen Marathon glich, konnte Sanchez schlussendlich den Sieg einfahren und sich zum ersten Mal PCWA Tribune Champion nennen. Wesentlich am Ausgang beteiligt waren hierbei auch Azrael Rage und Ric Heatfield, die zu Ungunsten Heritages in den Matchverlauf eingriffen.

- Bei Vendetta 42 besiegte Tom Orion in einem Strap Match Azrael Rage um die Cryption Championship und wurde neuer Titelträger. Vorausgegangen war ein Eingriff von Valkos Heritage gegen Rage.

 

...

Shadow: „Die Talente sind oft gar nicht so ungleich … nur durch Fleiß und Charakter mag man sie zu unterscheiden … und mit John Smith hat die PCWA einen wahrlichen Ring-Heiland besessen. Heroisch im Gebaren … und später tragisch im Abgang … aber man geht stets nie so ganz. Denn irgendwas verbleibt … und sei es nur die Aura …“

...

In Gedanken verloren wischt sich Díego A. Sanchéz über die Augen, während auf dem Bildschirm SEIN größter PCWA Erfolg gezeigt wird.

Sanchéz: "Ich habe es immer noch vor meinem geistigen Augen. Mai Eht aka Gabriel Lucifer packt den Feuerlöscher, Valkos bringt sich in Sicherheit und diese ätzende Flüssigkeit trifft mich voll im Gesicht."

Sein Blickt verharrt auf den Bildern und ein Lächeln legt sich auf seine Lippen.

Sanchéz: "Die plötzliche Dunkelheit und plötzlich läuft alles automatisch ab. Ich spüre ihn, packe zu und der Rest ist Geschichte. PCWA Tribune Champion. Der Kronprinz der PCWA. Ein großartiges Gefühl."

...

 

Imperial Impact V
24.04.2006

 

- In der Pre-Show „Rising Phoenix” bezwangen die Debütanten Le Boy Toy die Renegades und holten sich die Cotatores Championship

- Der Opener, die Pure Perfection Challenge zwischen Tom Orion, Maximo „Soylent“ Cuartero und Henning Benediks Jorgensen, endete als Unentschieden, da sämtliche Teilnehmer sich zum Schluss nicht an den „Kodex“ hielten und disqualifiziert wurden.

- Grizz Lee besiegte Ric Heatfield in einem Barbed Wire Massacre Match.

- Mahmoud Omar Medouni setzte sich gegen Niclas Sunrise durch.

- Mai Eht gewann gegen Díego Alejandro Sanchéz - allerdings nur durch Count out, weshalb Sanchez seinen Tribune Title behielt.

- Eric Moranes gewann ein Lumberjack Match gegen Diego Ortega

- John Smith gelang eine weitere Revanche: er siegte gegen Keevan in einem Broken Ladder in an Cell Match und verteidigte damit seinen Undisputed Gerasy Titel.

...

Der Kriegsgott schüttelt den Kopf. Schwarze, kurz geschorene Haare. Keine lange Mähne mehr, die durch die Luft fliegt.

Ares: "Grizz Lee... was für Schlachten wir miteinander hatten! Und Ric Heatfield... auch einer dieser supercoolen Typen, die die Wrestlingwelt damals bevölkerten. Ich wusste gar nicht, dass die Beiden einen Kampf in der PCWA hatten."

...

Sharpe: "Barbed Wire Massacre... das passt zu Grizz. Immer am Limit."

...

Sanchéz: "Broken Ladder in a Cell Match. Der Klassiker von Keevan. So brutal und mit so vielen Überraschungsmomenten."

...


Vendetta 44 - Vendetta 45
22.05.2006  -  09.06.2006

 

Shadow: „… zwei Vendettas … Aya gegen die Champions der Liga … Moranes und sein erkaufter Sieg … Keevan, der das Bündnis zu Medouni austestet … es sind oft die kleinen Dinge, die für einen die größte Bedeutung haben …“

...

Pro X Quest 4 the Best - 28.07.2006

- In ersten Halbfinale, einem Triple Threat Match, standen sich Fireball Hikari, Spike Blue und Neon Flux gegenüber. Neon Flux setzt sich am Ende durch.

- Im zweiten Semifinale setzte sich Alec E. Rayze per Submission gegen Tiger Kid durch. Brian Sore, welcher ebenfalls Teil dieses Matches sein sollte, war zuvor von einem Unbekannten angegriffen worden und konnte nicht teilnehmen.

- Das dritte und letzte Halbfinalmatch gewann Azrael Rage gegen Timuu Rattakayinnen und Julian Wilson.

- In einem DanMen Ladder Match steht der von Smartin Phynix gehaltene Titel nicht auf dem Spiel. Trotzdem setzt er sich gegen Tito van Nelle durch.

- Auch Undisputed Gerasy John Smith muss seine Championship nicht aufs Spiel setzen. Und auch er setzt sich gegen siegreich gegen Eric Moranes durch.

- Kleine Überraschung vor dem Quest Finale: das eigentliche Triple Threat Match wird durch Mitausrichter A.J. Miller zu einem Fatal-4-Way umgemünzt. Da Wilson im Kampf zuvor bei Rages Cover noch vom Referee ungesehen das Bein auf dem Seil hatte, wird dieser mit ins Finale gebookt.

- Trotz allem gewinnt Azrael Rage das Finale gegen Neon Flux, Alec E. Rayza und Julian Wilson nach der Final Sin Lariat gegen Letzteren

...

Ares: "Azrael... Rage... Ich erinnere mich noch an die langen Gespräche, die wir miteinander hatten. Der Typ konnte einem wirklich das Ohr abkauen. So lange wurden die Gespräche manchmal..."

...


Vendetta 46 - Vendetta 47
21.08.2006  -  08.10.2006

...

Barbarian: „Gru?!“

… während der Rekord-Rumble-Teilnehmer im Hintergrund eingeblendet wird, sind die Partners in Crime ebenfalls kurz im Bild.

Matt Stone: „Schon wieder drei Punkte - wie Deutschland beim Grand Prix. Scheint ja auch in der Zeit nich viel passiert zu sein.“

Abwägender Gesichtsausdruck beim Wettermann.

Trent Cardigan: „Na, das denkst du. Das Debüt von Loron und Carnage ist wohl nix, was?!“

Matt Stone: „Wer soll ‘n das sein? Die verschollenen Power Rangers?“

Ein tiefer Seufzer.

Trent Cardigan: „OK, schlechtes Beispiel, aber dann gab’s ja noch … und …“

Die letzten Worte des Wirbelsturms sind nicht mehr richtig zu hören, da beide schon wieder aus dem Bild sliden. Als könne er sie sehen und hören blickt der noch immer eingeblendete Barbarian beiden nach.

Barbarian: „GRU?!“

Kevin Smash: "In den Zeitraum fällt die wohl schlechteste Entscheidung, die ich getroffen habe. Ich habe nämlich einer Amöbe zu ihrem Debüt verholfen, die sich nicht nur als illoyal und undankbar erwiesen hat, sondern mir auch noch die Frau gestohlen hat!"

Polternd kracht die Legendefaust auf den Tisch, der vor ihm steht.

Kevin Smash: "Ja, richtig ... ich rede vom verfickten James Godd!"

Ein verwundeter Kuchen kommt ins Bild...

RM: "Und was war damals mit den 2 Leichten Damen und der Flöte..."

Der Kuchen hält sich die Hände vor den Mund

RM: "Ups! Das sollte ich ja niemanden erzählen"

...

James Godd: "Ja, das war als erster Auftritt sicherlich nicht ideal von mir, mich mit Kevin Smash einzulassen. Und doch werde ich ihm immer dankbar dafür sein, dass er mich hierher in meine zweite Heimat geführt hat."

Er lacht kurz.

James Godd: "Und Gott sei Dank habe ich dann ja aus meinen Fehlern gelernt und mich von Smash abgewendet. Vielleicht lernt Marc Poe das auch noch eines Tages!"

...

Sanchéz: "Wenn man bedenkt, wie James debütiert hat und was aus ihm geworden ist...letztlich hätte es wohl kaum besser laufen können."

...


22.11.2006 - Berlin

- Le Boy Toy setzten ihre PCWA Cotatores Titles in einem Gauntlet Match aufs Spiel: einemersten Sieg gegen Wolle & Puchler folgte die Count out - Niederlage gegen die Forgotten Prophets (Syd & Leythe). Diese mussten sich allerdings gleichdarauf Fireball Hikari & Aaya geschlagen geben. Diese besiegten zwar Los Magnificos (Edouardo & Erneste Magnifico), hatten dann aber gegen Azrael Rage & Eric Moranes das Nachsehen, womit diese neue Cotatores Champions wurden.

- Aya bestritt noch ein weiteres Match … in dem er allerdings gegen Cryption Champion Tom Orion in einem Last Man Standing Match das Nachsehen hatte und Orion seinen Gürtel verteidigte.

- Elroy Schmidtke setzte sich gegen Tito van Nelle durch.

- Tribune Champion Díego Alejandro Sanchéz verteidigte seinen Gürtel in einem Special Falls Match gegen Mai Eht.

- Keevan gewann gegen Smartin Phynix.

- John Smith verteidigte seine Undisputed Gerasy Championship gegen Diego Ortega.

...

Ares: "John Smith auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Er war wirklich ein großer Champion."

...

Sharpe: "HA! Le Boy Toy. Großartige Typen! A.C. Gäfft bleibt der beste Manager in diesem Business. Hallo, Jona? Hall of Fame? Wenn nicht er, wer dann?"

2007

Vendetta 48 - Vendetta 49 - Vendetta 50 - Vendetta 51
05.01.2007  -  07.02.2007  -  01.04.2007  -  01.05.2007

- Der Showrhythmus wird auf eine Show im Monat umgestellt. Erscheinungsdatum ist immer der 01. eines Monats.

- Corporate Identity - vertreten durch Keevan und Elroy Schmidtke - sichern sich bei Vendetta 48 überraschend die Cotatores Titel, nachdem Barqas eingreift und Mahmoud Omar Medouni den erfolgreichen Pinfall zählt. In diesem Tag Team Street Fight trafen Keevan und Elroy Schmidtke neben den Champions, Rage und Moranes, noch auf Le Boy Toy (Brutus Boyle & Timothy Toyle), Kerry & Gaelic - TNE (John Smith & Díego Alejandro Sanchéz) und die New Generation (Aya & Fireball Hikari). Später werden die Gürtel vornehmlich durch Valkos Heritage und Keevan als Team Unique verteidigt.

- Nach Run-In seines Kameraden Fireball Hikari besiegt Aya Tom Orion und wird bei Vendetta 49 neuer Cryption Champion.

- Bei derselben Vendetta gewinnt Valkos Heritage in einem Screwjob, bei welchem die Corporate Identity Barqas verrät, und vier Jahre, nachdem er zum ersten Mal um das Gold antrat, den DanMen Title.

...

Sharpe: "Kerry & Gaelic... diesen Namen verbindet man natürlich unwiderruflich mit der PCWA. Bin sehr gespannt, wie sich das damals weiter entwickelt hat."

...


01.06.2007 - Berlin

- Tito van Nelle gewann den Opener, ein Ten Ladders and Cases Match, gegen Elroy Schmidtke.

- Alec E. Rayze setzte sich in einem Frist Blood Match gegen den maskierten Mai Eh durch.

- Das War Fight Match um die PCWA Cryption Title zwischen Champion Aya, Tom Orion, James Godd, Fireball Hikari und Joy Hammer endete kontrovers: PCWA-Eigner Mahmoud Omar Medouni beendete den Kampf mittendrin als No Contest und erklärte den Titel für vakant.

- Barqas wurde neuer DanMen Champion. Er besiegte Smartin Phynix in einem Carthagian Chains Skirmish und holte sich dessen Gürtel.

- Azrael Rage gewann gegen John Smith und wurde neuer Gerasy Champion.

- GCW-Wrestler Creed H. Quinn gewann das Rumble Match, in dem er zum Schluss Keevan eliminierte.

Ein Kopfschütelnder Kuchen wird gezeigt.

RM: "Der Berlin-Screwjob! Melina, wir wissen alle, dass du Betrogen hast, um mich zu eliminieren!"

...

Sharpe: "Soso? Der Chef erklärt den Titel einfach für Vakant? Klingt nach Jona Vark. Sind die irgendwie verwandt?"

Dann läuft das Video weiter.

Sharpe: "Creed H. Quinn... auch ein Name aus der Vergangenheit. Scheinbar nach der Schließung der GCW hier ein neues Zuhause gefunden."

...

James Godd: "Ja, das war schon richtig von Medouni den Titel zu vakantieren. Wir hatten da damals mit gezinkten Karten gespielt und das war echt nicht okay. Ich schäme mich bis heute dafür und bin danach erst einmal eine Weile fern geblieben, damit Gras über die Sache wächst!"

...

Mad Dog: "Mein zweiter Rumble... als frisch gebackener cWc World Champion."

Kurz fluten Erinnerungen durch seine Gedanken. Team RMD mit RM dem Kuchen als Commissioner. Spike Blue, Ignacio de Juaréz, Mike Williams, Jeffrey Ron Arrow und schließlich Yai...

Mad Dog: "Endlich war ich an der Spitze! Aber irgendwie auch nicht... Der Titelgewinn gegen Blue mit der Hilfe von Stryfe zündete bei mir nicht. Ich war nicht der rechtmäßige Champion, ich fühlte es nicht... Ich... konnte den Titel nicht ansehen, ohne daran zu denken, wie schändlich ich ihn gewonnen habe. Und mit wie viel Schande und Niedetracht der Weg bis dorthin gepflastert war.. Ich war World Champion, aber musste alles, was ich je in diesem Business getan habe, in Frage stellen."

RM kommt ins Bild in Bild in Bild.

RM: "Trotzdem hast du ihn genommen"

MD hebt die Augenbraue. Nickt dann.

Mad Dog: "Und verteidigt, um mein Gewissen zu beruhigen."

Deswegen auch der Hass gegen Sharpe, der diese Gewissensbisse scheinbar nicht hat. Er hingegen stürzte in eine üble Selbstkrise, in welcher er erneut über Leichen ging. Vor allem mit Arrow wurde es bestialisch, abartig. Nur mit Yais Hilfe fand er schließlich aus der Krise heraus.

Als das Bild der Final Four ins Zentrum rückt, sind seine Gedanken wieder beim 6. Rumble.

Mad Dog: "Der Rumble hingegen... Final Four mit Quinn, Keevan und Lucifer war damals ein Erfolg für mich. Ein Wendepunkt. Ich war tatsächlich an der Spitze angekommen und glaubte mehr daran, dass ich mit jedem im Business mithalten kann... In Jamika hatten wir abseits des großen Trubels eine Nische gefunden, auf die ich heute noch von Fans immer wieder angesprochen werde. Die DVDs scheinen immer noch beliebt zu sein, zumal es ja auch nur so wenige davon gibt... Arrow ist mir an diesem Tag in die PCWA gefolgt... er sollte mir nach dem Tod des cWc noch einmal folgen... aber das kommt vermutlich später."

Nun wird der Night Fighter auf den Bildern von Lucifer eliminiert.

Mad Dog: "Damals habe ich Gabriel noch respektiert... als ich ihn später kennenlernte, änderte sich das. Aber auch das wird erst später Thema sein."



Actions