Scene

Id
4733  
Name
Hübscher Titel, James  
Summary
 
Position
30  
Scenetype
Live  
Created At
2020-11-19 00:18:27  
Edited At
2020-12-04 22:14:26  
Show
CORE 2020  


Was ein Abend war das bisher gewesen. Kein besonders schöner. Erst die kleinen Uneinigkeiten mit dem Hund und dann der erwartete Besuch von Thrawn. Und leider hatte der Großadmiral ihm genau das bestätigt, was er befürchtet hatte, nachdem er bei der vergangenen Show von Fellon die Box überreicht bekommen hat. Er will nicht daran zurückdenken, was er in dieser Box vorgefunden hat. Es war jedoch der initiale Funke, der ihn dazu bewogen hatte Großadmiral Thrawn zu kontaktieren, um Nachforschungen anzustellen. Thrawn hatte ohne zu Zögern angenommen und ihm schließlich vorhin einen kurzen Besuch abgestattet, um ihm die Ergebnisse seiner Detektivarbeit zu präsentieren. Diese Schweine hatten Sarah!

Völlig in seine Gedanken versunken tritt der Engländer James Godd auf das Dach. Hinaus an die frische Luft. Er muss erst einmal seine Gedanken neu ordnen. Er darf auf gar keinen Fall vorschnell handeln, denn das Ganze ist nicht mehr länger nur ein Spiel. Thrawn hat ihn gewarnt und er wird diese Warnung ernst nehmen. Mit missmutiger Miene marschiert der PCWA Undisputed Gerasy Champion zum Rand des Dachs und blickt mit verengten Augen in den Horizont.

"Buenas noches, amigo."

Godd dreht sich nicht um. Er kennt die Stimme und an jedem anderen Tag würde sie ihm ein Lächeln ins Gesicht zaubern, doch heute ist nicht solch ein Tag. 

James Godd: "Früher war dein Timing besser. Mein Match steht bevor. Du weißt, dass ich meine Ruhe brauche."

Eine faule Ausrede, denn an seinen Kampf mit Kevin Sharpe hat er seit dem Treffen mit Thrawn nicht mehr auch nur einen einzigen Gedanken verschwendet. Er blickt kurz zu Boden und macht sich bewusst, dass, wie auch immer er sich entscheiden wird, er diesen einen Kampf auf jeden Fall noch bestreiten muss. Er muss sich fokussieren. Er atmet noch einmal schwer aus. Díego Alejandro Sanchéz nickt in seinem Rücken, kann sich aber ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Sanchéz: "Nun, dass musst du in der Zeit meiner Abwesenheit gelernt haben, James. Früher warst du zwar engagiert und zielstrebig, aber nie so vollkommen fokussiert. Dazu mit einer ungesunden Portion Selbstbewusstsein und einem Hang zur Arroganz ausgestattet."

Der Deutschmexikaner stellt sich neben seinen ehemaligen Stable-Partner und blickt in die Ferne.

Sanchéz: "Während du deine Gedanken sortierst, lass uns reisen, James."

James schaut zur Seite und man erkennt, dass er keine Ahnung hat, wohin Díego mit seinen Worten will. Doch er bedeutet ihm mit einer Geste, dass er fortfahren soll. Vielleicht ist dieses Gespräch genau das, was er jetzt vor dem Kampf braucht. Vielleicht ist Díego genau die Person, die er gerade am nötigsten hat: Einen Freund.

Sanchéz: "Vendetta 47. Ein arroganter, aufgeblasener Engländer taucht an der Seite von Kevin Smash in der PCWA auf. Er trifft auf den amtierenden Tribune Champion und kündigt an, ihm diesen selbstverständlich abzunehmen. Der Champion will ihm diese Chance geben, sollte sich der Heißsporn als würdig erweisen. Die Verbindung mit Smash geht in die Brüche, ein Engländer und ein Halbmexikaner werden Freunde. Der Engländer wird ebenfalls ein Teil der New Era und wird zu einem treuen Weggefährten."

Natürlich weiß James, was passiert ist. Schließlich war er ja dabei, doch es ist nett sich seinen eigenen Werdegang noch einmal anzuhören. Doch Díego geht es um etwas anderes.

Sanchéz: "James, ich möchte dir danken. Ehrlich. Für alles, was du für mich bewusst und unbewusst getan hast. Ich habe dir damals scheinbar doch mehr beigebracht, als ich gedacht habe. Warum hatte ich so einen großen Einfluss auf dich? Wieso hast du versucht, mir so extrem nachzueifern?"

James tritt einen Schritt zurück und schließlich sieht er seinem ehemaligen Stable Partner endlich auch mal ins Gesicht. Er denkt über die Frage von Díego nach. Es war eine gute Frage. Doch was sollte er darauf schon erwidern? Vielleicht war es damals so, doch nun ist James Godd niemand anderes als James Godd. Er neigt den Kopf kurz zur Seite und hebt schließlich fragend die Augenbrauen.

James Godd: "Sag Amigo ... wie kommst du auf sowas?"

Keine wirkliche Antwort auf die Frage von Díego. Eher ein Ausweichmanöver in der Hoffnung, dass der frühere Drache das Thema vielleicht auf sich ruhen lässt.

Der Deutschmexikaner zeigt ein Lächeln.

Sanchéz: "Ich bin nicht dumm, James. Ich habe den Tribune damals geprägt wie niemand vor oder nach mir. Ich habe diesem Silber seinen Wert zurückgegeben und die meisten, die nach mir kamen, konnten sich damit schmücken. Aber du nicht. Nein...du hast ihn nicht nur an dich genommen, sondern hast versucht, es weiter zu führen. Diese Ideale, die Werte, die ich mit dem Titel verbunden haben...meine Worte, meine Umschreibungen...du hast das quasi aufgesogen wie ein Schwamm. Und noch heute ist es, wenn ich dich da draußen im Ring sehe, als würde ich einen Teil von mir sehen."

Díego schwelgt in der Erinnerung, doch er weiß, dass diese Zeit bald vorbei sein wird. Nach dem Sieg gegen Lara ist sein Fokus ganz auf den Brawlin' Rumble gerichtet. Dort wird der Scheideweg sein und danach wird vieles nicht mehr so sein wie zuvor. James schenkt Díego unbewusst ein Lächeln, denn nach wie vor ist ihm eigentlich nicht danach, doch ein Kompliment ist eben ein Kompliment und kommt eben schmeichelnd an. Der Engländer nickt schließlich mit dem Kopf.

James Godd: "Na gut, mein alter Freund. Ich gebe zu, dass ich Anfangs auf den Hypezug aufgesprungen bin. Aber Tribun des Volkes, I mean ... come on, das klingt schon verdammt gut."

Er nickt mit dem Kopf.

James Godd: "Aber Mal ganz davon abgesehen, sind die Werte, von denen du sprichst, einfach die richtigen. Natürlich kann man auch den einfachen Weg gehen, wie es ein Kevin Sharpe oder ein Kevin Smash nur zu gerne tun, aber wo bleibt da die Herausforderung? Ich steige in den Ring, um besser zu sein als mein Gegner. Wenn ich nicht der Bessere bin, dann habe ich auch keinen Sieg verdient, so einfach ist das! Und ja, natürlich kämpfe ich auch für all die Fans, die ihr hart verdientes Geld opfern, um meine Artikel zu kaufen und mich zu unterstützen. Mich ... just a small boy from London ..."

Er zuckt kurz mit den Schultern.

James Godd: "Und ja, deswegen haben sie es einfach verdient, dass ich ihnen dass mit jedem Tropfen Schweiß, den ich vergieße, zurückzahle. Bin ich auch schon mal vom Weg abgekommen? Hell Yeah, I guess so ... aber der Weg, den ich gegangen bin, hat mich geprägt und ich wäre nicht, wo ich jetzt bin, wenn es nicht so wäre."

Er blickt kurz an Díego vorbei in den Horizont. Kann er heute wirklich dafür garantieren, dass er im Ring zu 100% da ist? Nach allem, was geschehen ist? Er seufzt kurz, während er vom Deutschmexikaner genau gemustert wird.

Sanchéz: "Der Weg, den du gegangen bist... Er war geprägt von vielen Tiefen, die dich einige Male komplett aus der Bahn geworfen haben. Nicht nur im Wrestling, sondern auch abseits davon..."

Díego klopft seinem Amigo auf den Rücken. Er muss den Drogenmissbrauch nicht ansprechen, schließlich war James dabei.

Sanchéz: "Persönliche Abhängigkeiten und Verluste... ich habe deinen Weg immer beobachtet, James. Doch du weißt, dass ich dich davon nicht abhalten konnte. Ich konnte nur der sein, der deinen Sturz abfedert. Letztlich hast du es aber doch allein geschafft, das alles hinter dir zu lassen und als besserer Mann zurück zu kommen. Etwas, was mir sehr lange Zeit verwehrt geblieben ist."

Für James ist es schmerzhaft das Ganze noch einmal zu durchleben. Hätte Díego ihn damals nicht aufgehalten, hätte er vermutlich den selben Weg eingeschlagen wie ein Robert Barker oder ein Mr. Fellon. Er war ja bereits der zweite Schlächter. Wie dumm er damals gewesen ist. Er verzieht kurz das Gesicht beim Gedanken daran. Schließlich nickt er aber mit dem Kopf, denn mit einem hatte Díego Recht ... er hatte seine Täler stets überwunden!

James Godd: "Danke, deine Worte ehren mich, Amigo, doch auch du hast deine Tiefen hinter dir. Warst nur noch in der XAW unterwegs, wenngleich höchst erfolgreich. Hast dort den Ruf einer wahren Legende. Den hast du dir voll verdient. Ich hab mir deine PPV Kämpfe wenn möglich immer angesehen und mitgefiebert. Aber du weißt selbst, wie das ist ... die XAW ist nicht die PCWA. Der Ruf, den du dort hast, den solltest du auch hier haben. Und ich bin wirklich froh, dass du wieder hier bist."

Er nickt mit dem Kopf, denn Díego hatte ihn in der Tat maßgeblich beeinflusst auf seinem Weg und es konnte nicht schaden so Jemanden an seiner Seite zu wissen.

James Godd: "Auch wenn ich deinen Pakt mit Lara Lee nicht verstehen konnte ... die Frau hatte schon länger den Hang zum Größenwahn!"

Er blickt Sanchéz ernst an, um zu verdeutlichen, dass er diesen Teil absolut ernst meint. Dieser erwiedert den Blick, nur um kurz danach in die Ferne zu blicken.

Sanchéz: "Weißt du, James, das kann ich sogar nachvollziehen. Ich habe nie erwartet, dass das jemand verstehen würde. Dieser Deal...er konnte mir das geben, wonach ich mich seit dieser Niederlage gegen Barker gesehnt habe...Heimat. Als ich hierher kam, war ich einer der Großen der IWF. Mit anderen Worten: Ich war hier ein Niemand! Hier bin ich groß geworden, bin gereift. Hier habe ich Freunde gewonnen und Feinde gesammelt. Das hier ist meine Heimat, James, mit allem Positiven und Negativen. Ich gehöre hier her und Lara hat mir die Chance geboten, heimzukehren."

Sein Blick ruht immer noch in der Ferne. Dort, irgendwo im Irgendwann, liegt seine Zukunft. Davon ist er überzeugt.

Sanchéz: "Sicher, Team XAW wäre auch eine Möglichkeit gewesen, aber du kennst mich und kennst Smash. Das würde nie funktionieren, also musste ich mit Lara diesen Deal eingehen."

Stolz ist er nicht, diesen Weg gegangen zu sein, doch letztlich geben ihm die Ergebnisse recht. James nickt verständnisvoll.

James Godd: "Verstehe, ich wünschte nur, es hätte einen anderen Weg gegeben. Wie auch immer, du bist zurück. Nur das zählt. Und ich bin sicher, du wirst auch hier schon sehr bald die Erfolge feiern, die du verdient hast. Ich habe dich nämlich noch lange nicht abgeschrieben. In dir brennt immer noch dieses Feuer. You know what I mean!"

Er zwinkert dem Drachen kurz zu.

Sanchéz: "Si. Obwohl ich vor einiger Zeit dachte, es wäre für immer erloschen. Ist es nicht seltsam, wie ein einzelner Funke ausreicht, um dieses Feuer wieder zu entfachen? Das macht uns wohl aus, oder? Deswegen kommen wir immer wieder, obwohl die Vernunft uns davon abrät."

Díego dreht sich wieder zum Engländer. Zeit für eine Ansage.

Sanchéz: "Manche da draußen, nennen meinen Namen zusammen mit den ganz großen PCWA-Legenden. Sehen mich als Teil davon. Doch mit welchem Recht? Weil ich den Tribune länger halten konnte als jeder vor oder nach mir? Das kann nicht der Anspruch sein, oder? Die ganz großen Legenden hatten etwas, das mir fehlt..."

Seine Augen wandern zum Undisputed Gerasy Titel und man sieht seine Augen förmlich aufleuchten.

Sanchéz: "Undisputed Gerasy. Der höchste, wertvollste Titel, den dieses Business zu bieten hat."

James lächelt erneut. Der Gedanke daran diesen höchsten aller Titel gegen seinen, man könnte fast schon sagen 'Mentor', aufs Spiel zu setzen in einem Match für die Jahrhunderte gefällt ihm wahrhaftig sehr gut und vertreibt für einen kurzen Moment sogar all die Sorgen, die den Engländer plagen.

James Godd: "Yeah ... ist schon ein hübsches Ding, was?"

Díego nickt mit dem Kopf.

James Godd: "Das höchste Gold, nach dem sich alle sehnen und für das die meisten einfach Alles tun würden, was Kevin Sharpe bei der vergangenen Show einmal mehr bewiesen hat, als er sich das heutige Match ergaunert hat. Aber ich kenne Kevin inzwischen gut. Ich habe ihn schon einmal besiegt und ich werde es noch einmal machen. Solange ich hier bin, wird niemand den einfachen Weg einschlagen, um an dieses Gold zu gelangen."

Er nickt entschlossen, doch seine Gedanken sagen "Wie lange bin ich noch hier?". Die Gefahren, die vor ihm liegen, sind deutlich, nachdem er die Dokumente studiert hat, die Thrawn ihm übergeben hat. Wie hatte der Großadmiral noch gleich gesagt? Geringe Aussichten auf Erfolg. Doch er würde nicht zulassen, dass Thrawn Recht behält. 

Sanchéz: "Es wird sie immer geben...die Sharpes, die Rages, Lucifers, Barkers...doch genauso wird es auch immer Kerle wie uns geben. Zeig ihm, dass jeder Weg, der zu dir hin führt, steinig und voller Gefahren ist, James. Ich wünsche dir viel Glück und hoffe, dass du nicht nur heute, sondern dann auch nach dem Brawlin' Rumble den Titel trägst."

Ein freundschaftlicher Schulterklopfer und ein selbstbewusstes Lächeln.

Sanchéz: "Denn dann werden wir uns bei Out of Ashes treffen und ich gedenke dir dieses hübsche Baby abzunehmen."

James nickt lediglich. Mehr passiert zunächst einmal nicht und die beiden Akteure verbleiben in der Stille. Es ist jedoch keine unangenehme Stille, viel mehr ein in sich ruhen der beiden erfahrenen Kämpfer. Schließlich ergreift der Engländer noch einmal das Wort.

James Godd: "Der Drache, der aus der Asche wiederaufersteht, was? Zwar kein Phönix, aber immerhin auch ein Wesen der Flammen. Ich kann dir nur alles Gute auf deinem Weg wünschen und ..."

Er lächelt einmal mehr.

James Godd: "... so Godd will, sehen wir uns im Ring wieder, um auszufechten, wer der Bessere von uns beiden ist."

Er nickt Díego zu. Dann fällt ihm jedoch wieder ein, weshalb er eigentlich hierher gekommen war. Um den Kopf noch einmal frei zu kriegen vor seinem Match mit Kevin Sharpe. Und auch wenn es nicht die ersehnte Ruhe war, so ist es ihm doch zumindest zum Teil gelungen sich auf den bevorstehenden Kampf zu fokussieren.

James Godd: "Ich muss jetzt aber langsam los, mein Freund. Sharpe wartet. Ich verspreche einen großen Kampf. See Ya!"

Er zwinkert kurz, hebt noch einmal die linke Hand zum Gruß und dreht sich schließlich um, um das Dach wieder zu verlassen. Er weiß nun, was zu tun ist und wie er sich entscheiden muss. Und dabei denkt er einmal mehr nicht an den großen Fight mit Kevin Sharpe, der kurz bevorsteht, sondern an den viel größeren und viel wichtigeren Kampf, dem er sich nach dem PPV widmen wird. Díego schaut dem Engländer noch kurz nach. Dann zückt er sein Smartphone, entsperrt es und sieht plötzlich sehr genervt aus. Immer noch keine Meldung. Verdammt! Er dreht sich wieder zu den Lichtern der Großstadt und lässt seine Gedanken wieder schweifen.


Vincent Craven: "Sehr gut!! Das ist genau das Gespräch, das der Engländer gebraucht hat. Und schon sieht er auch besser aus. Gerade noch rechtzeitig vor seinem Fight."

Mike Garland "Pah, Vince, das wird ihm nichts nützen. Nur weil Díego ihm ein bisschen Honig um den Mund schmiert, hat er Sharpe noch lange nicht besiegt. Der Brite wird heute den Titel lossein - nichts mit Sanchéz vs. Godd bei Out of Ashes 2021."

Vincent Craven: "Díego hätte es durchaus verdient die Cryption Crown in den Händen zu halten, dann wäre dieses Dreammatch gar ein Title vs. Title Match."

Mike Garland: "Oh man, jetzt fang du nicht auch noch mit dieser Träumerei an. Das ist ja nicht zum Aushalten. Es wird Zeit, dass Blackheart euch wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholt. Und das wird unmittelbar nach dem letzten Teil seines Road Trips, den wir jetzt sehen, auch schon passieren!"



Actions