Scene

Id
4393  
Name
Früher war alles besser  
Summary
Jimmy Maxxx und Mad Dog geraten in der Champion Galerie aneinander, wodurch MD die Open Challenge von Maxxx für die nächste Vendetta annimmt.  
Position
14  
Scenetype
Live  
Created At
2019-11-12 10:48:51  
Edited At
2019-12-09 20:19:34  
Show
Vendetta 145  


Backstage steht ein ziemlich zermürbter und genervter sowie nachdenklicher Jimmy Maxxx und schaut fast schon verträumt an die Bilder aus den älteren Zeiten der PCWA. In diesem Moment kommt von hinten Mad Dog auf ihn zu. Der Night Fighter, in Jeans und weißen "Unbekannte Konstante" Shirt gekleidet, scheint bereits etwas länger hier zu sein. Doch nun reißt er Maxxx aus seinen Träumereien.

Jimmy Maxxx: "Oh... was für eine Überraschung. Mad Dog! Wie kommt es, dass ein so viel beschäftigter Mann wie du sich so weit in die Arena bewegt, nur um mich zu finden? Einen Typen, von dem alle sagen, er soll die PCWA so schnell wie möglich wieder verlassen?"

Die unbekannte Konstante lächelt kurz nach diesen Worten, um der forschen Ansprache direkt eine weichere Reaktion entgegen zu bringen. 
Dann dreht er sich zur Seite und starrt auf das Bild, welches Jimmy Maxxx mit der Cryption Crown zeigt, ehe er zu seinem Bild schielt, das ihn ebenso mit dem silbernen Titel porträtiert.

Mad Dog: "Soweit ich mich entsinne, habe ich dich das letzte Mal gesprochen... und auch deinen Namen verwendet, als du noch Commissioner der GFCW warst... Du erinnerst dich vielleicht an meine Auseinandersetzung mit Zereo Killer, die mich damals dorthin führte."

MD schlendert von Maxxx weg, um näher an "sein" Bild heran zu kommen, unter dem noch der Name "S1margl" steht.

Mad Dog: "Von allen kann also nicht die Rede sein, huh?! Schließlich habe ich nie behauptet, dass du die PCWA wieder verlassen solltest. Unsere Wege haben sich bis hierhin nur eben nicht getroffen! Aber freilich könnte ich nun ebenso ein beliebiges Vorurteil, was man mir gegenüber äußert, loswerden, um es auch dir in den Mund zu legen. Etwa Sharpes Worte, huh?!"

Der PCWA Grand Slam Champion dreht sich wieder zum ehemaligen Partner von Ronin.

Mad Dog: "Du hast doch gesagt, dass ich ein Schatten meiner selbst bin, oder? Dass ich damals - zu den glorreichen Zeit der PCWA - besser, stärker, toller, erfolgreicher gewesen bin, huh?! Ja, ich denke, das waren auch deine Worte."

Jimmy Maxxx: "Aha... du denkst also ich hätte Angst zu dem zu stehen, was ich gesagt habe, nicht wahr? Nein, ganz bestimmt nicht und vor mir steht auch der beste Beweis dafür, oder? Ich meine, du hast dich hinter diesem S1margl Ding versteckt, seien wir doch mal ehrlich. Du wolltest dich mit irgendwas nicht auseinandersetzen. Und hast dir daher ein Alter Ego geschaffen."

Ein Schulterzucken soll diese Frage unterstreichen, während er fett grinst.

Jimmy Maxxx: "Du musst zugeben, genau wie bei mir in meinen Zeiten in der GFCW, waren es immer die schlimmsten und schlechtesten, wenn man versucht hat etwas oder jemand zu sein, der man nicht ist. Wenn man sich eine Maskerade zulegt. Und kaum hast du deine abgelegt, geht es wieder bergauf. Kaum bin ich der Psycho von meinen Debutzeiten, erlebt meine Karriere einen zweiten Frühling in einer Liga, die dafür bekannt war nur die Top Talente zu beherbergen... Betonung liegt auf bekannt war...."

Ein lauter Seufzer entfährt der unbekannten Konstante. Dann wirbelt er herum und nähert sich der Titelhistorie der PCWA Cotatores.

Mad Dog: "Maxxx, Maxxx, Maxxx... ja, es war eine schlimme und schlechte Zeit für mich. Ohne Frage, da hast du Recht. Allerdings waren sie durchaus erfolgreich - nicht nur Cryption Crown sondern ebenso Cotatores Champion mit Zeus, Gewinner der Trophy Challenge. Ein Möglichkeit, die du beim Impact einfach weggeschmissen hast."

Während Maxxx schon ansetzen will, darauf zu reagieren, hebt die Töle ihre Hand und spricht weiter.

Mad Dog: "Ich weiß, ich weiß... dir geht es nicht um Titel - und bevor du mich nun auch noch darauf ansprichst, dass ich die Möglichkeit, den Rumble zu gewinnen, ebenso wegwarf, als ich Rage und mich selbst eliminierte, lassen wir das Thema lieber. DeWynters liegt mir damit schon genug in den Ohren..."

MD macht noch ein paar Schritte tiefer den Gang hinunter und dreht mit dem Zeigefinger einen Kreis neben seiner Schläfe.

Mad Dog: "Vielleicht sind wir uns selbst in Bezug auf Titel gar nicht so unähnlich, huh?! Allerdings muss ich dir in einem Punkt widersprechen. Ich habe damals nicht gespielt. Ich war S1margl. Das war kein Alter Ego. Auch ein Grund, weshalb die Zeiten erfolgreich waren und weshalb sie immer noch so bitter auf meiner Zunge schmecken. Weil ich mich damals zu diesem Menschen entwickelt habe, dem ich den Namen Simargl gab. Immer noch ist diese Zeit Teil von mir. Und womöglich war es bei dir ähnlich, huh?! Es ist lediglich deine psychologische Krux, dein altes Ich von deinem Wesen abzuspalten. Zu sagen, dass du das ja damals gar nicht gewesen bist... Es ist für dich einfacher, wenn du glauben kannst, dass du hier und jetzt der wahre Jimmy Maxxx bist. Und das damals nur eine Fassade war, die dein wahres Wesen übertünchte. Aber, Jimmy, was gibt dir die Gewissheit, huh?! Was gibt dir die Gewähr, dass du in zwei, drei Jahren nicht wieder dastehst und behauptest, dass das damals in der PCWA nicht der wahre Jimmy Maxxx gewesen ist?!"

Kurz liegt die Frage schwer im Raum und eine Stille zieht ein.

Mad Dog: "Und bei der PCWA tust du dasselbe. Nur umgekehrt. Du spaltest die heutige Liga von der alten ab - und meinst, damals sei alles besser, das sei die wahre PCWA gewesen. Aber, Jimmy, mit keinem Wort erwähnst du, dass die PCWA heute so ist, wie sie ist, weil sie damals so war, wie sie war. Was wir heute haben, ist die Konsequenz aus der Zeit, als deiner Meinung nach nur Top Talente hier waren."

Der Berliner dreht sich komplett zu Mad Dog und gibt ihm seine volle Aufmerksamkeit.

Jimmy Maxxx: "Aha... also ist wiedermal alles, was ich sage, nur erstunken und erlogen richtig? Wie immer, Jimmy Maxxx denkt sich alles nur aus und spinnt. Redet sich die Welt, wie sie ihm gefällt. So wie ich wohl auch lüge, wenn ich sage, dass ich der einzige bin, der Berlin richtig kennt - in einer Liga, die sich als Berliner Liga überall anpreist? Obwohl neunzig Prozent der Wrestler hier nicht einmal in ihrem Leben Berliner U Bahn Geruch in ihrer Nase hatten? Nicht wissen, was das Märkische Viertel ist? Oder was die Luftbrücke?"

Er lacht und schüttelt schwer amüsiert den Kopf.

Jimmy Maxxx: "Genauso wie du mir jetzt einreden willst, dass heute alles besser ist in der PCWA? Wo Leute, die dreimal peinlicher sind als Rebel called Hate, hier rumspringen und um wichtige Titel antreten dürfen? Wo Transgender sich aufspielen, als hätten sie mehr erreicht als Lobotomy Blues und Mad Dog zusammen? Wo die meisten nicht mal mehr den Namen der Liga kennen, weil sie kein Herz und keine Seele für diese Liga haben?"

Der Night Fighter nickt bei den Worten von Maxxx. Ja, er pflichtet ihm bei, als er zeitglich sein Bild betrachtet, dass ihn mit dem höchsten Titel der Liga zeigt.

Mad Dog: "Ich sagte nicht, dass in der PCWA heute alles besser ist, Jimmy. Ich behaupte aber ebenso wenig, dass früher alles besser war.  Ich bin kein Kulturpessimist wie du einer bist. Denn ich habe erlebt, wie der Schlächter mit seiner ANGST oder Eleven mit Nicotine & Bacteria hier die Athmosphäre verpesteten. Oder wie Lucifer die Geschicke der Liga lenkte und Rage sich mit seinem überbordenden Selbstverliebtheit alles nahm, was er wollte - und mit welchen Mitteln er wollte. Da war nicht alles besser!"

Er hebt die Augenbraue in Maxxx' Richtung. Dann schaut er zurück zu dem Bild - hatte er Eleven angelockt, als er Champion war? Nachdem er den Schlächter besiegt hatte. Hatte er Blake zu dem gemacht, der er wurde?!
Und was würde wohl passieren, wenn er wieder den golden Gürtel sein eigen nennen kann. Beim Imperial Impact 13.

Mad Dog: "Wir schreiten weder mit der Menschheit noch mit der PCWA auf paradisische Zustände zu. Wir haben weder die große Welt noch unsere kleine PCWA-Welt stetig verbessert, denn selbst wenn wir die besten Absichten hatten, haben wir im Umsetzen derselben immer auch das Gegenteil herauf beschworen. Das Schlechte, das Böse... die Verschlechterung unserer Welt. Und dennoch stecke ich nicht, wie du es tust, den Kopf in den Sand. Ich bin durch meine Geschichte nicht zu einem hoffnungslosen Menschen geworden; so wie du, Jimmy. Ich bemühe mich noch um Verbesserung oder Veränderung der PCWA, denn ich weiß, dass ich mich selbst ebensowenig stetig verbessert habe. Ich habe mich und die PCWA ebenso verpestet - ich war ihr aber ebenso Stütze im Sturm und Fels in der Brandung."

Nun wendet er sich ganz ab und dreht sich zu Jimmy Maxxx.

Mad Dog: "Wenn ich dich sehe und höre, sehe ich jemanden, der aufgegeben hat. Jemanden, der nur noch sich selbst sieht und der die Welt oder besser die anderen Menschen abgeschrieben hat. Sie sind dir egal. Du hörst ihnen weder zu, noch interessierst du dich für ihr Leben. Du hingegen hast dich immerzu verbessert. Heute bist du der wahre Jimmy Maxxx - was nichts anderes bedeutet, als der beste Jimmy Maxxx. Alle anderen aber sind schlechter geworden. Du glaubst nicht mehr daran, dass sich etwas ändern kann. Du bist enttäuscht - und diese Enttäuschung tötet all deine Hoffnung und all deinen Glauben in andere. Und selbst wenn ich dir hier und da zustimme, nehme ich deine Challenge, die du an alle PCWAler gerichtet hast, an, weil ich diese Miesepetrigkeit leiden kann wie Fußpilz!"

Der Berliner schüttelt etwas genervt den Kopf und legt die Hand zu einem Facepalm ins Gesicht.

Jimmy Maxxx: "Jetzt geht das wieder los.... wilde Theorien über Jimmy Maxxx in den Raum werfen, anscheinend eine richtige Wissenschaft oder Sportart im Pro Wrestling heutzutage. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass mal jemand meinte, ich würde den Leuten Wörter in den Mund legen, die sie nie ausgesprochen haben. Dass ich mir eine eigene verzerrte Realität schaffen würde...."

Dann schaut er Mad Dog direkt in die Augen - mit einem finsteren Gesichtsausdruck. Er wirkt etwas angepisst.

Jimmy Maxxx: "Wann habe ich gesagt, dass andere schlechter sind? Oder dass ich den Kopf in den Sand stecke? Das einzige, wo dein Kopf steckt, Mad Dog, ist dein Arsch, der dann deine Augen und Ohren verdeckt. Aber ich merke schon, du bist auch nicht besser als die anderen. Hauptsache mich ignorieren, mir irgendwas andichten und mich beleidigen. Das könnt ihr alle, aber Fakten liefern, die auch stimmen, die habt ihr nicht."

Er neigt den Kopf etwas psychopatisch zur Seite, starrt Mad Dog ins Gesicht.

Jimmy Maxxx: "Mein Problem, mein Antrieb hier in der PCWA ist doch genau das, was du gerade tust. Es ist nicht die Leistung der Leute, die schlechter geworden ist, sondern ihre Einstellung. Ihre mentale Stabilität. Mein Problem sind Menschen wie du gerade oder wie Lara Lee, die sich ihre eigene Welt erschaffen, um sich von anderen Dingen abzulenken. Um sich nicht mit Problemen auseinander zu setzen. Um den unangenehmen Dingen aus dem Weg zu gehen. Genauso wie du gerade der Wahrheit mit deinen Titelambitionen aus dem Weg gehst."

Dann dreht er den Kopf zur anderen Seite.

Jimmy Maxxx: "Aber keine Sorge ich kann dir mein Problem gerne nochmal etwas genauer einprägen... im Ring! Egal wann, egal wo... sag es nur ich werde da sein. Aber so wie ich dich kenne, wirst du dich hinter deinen PCWA Regeln verstecken. Dich auf eine Disqualifikation oder so ausruhen.... naja mach nur mal. Wir sehen uns... Dog!"

Dann dreht er sich um und verschwindet. Mad Dog schaut ihm noch einen Moment hinterher, die Faust wütend geballt.

Mad Dog: "Du kennst lediglich meine Namen, Holzkopf!"

Ein letztes Mal dreht er sich zu dem Bild, das ihn als Niemands-Champ mit Gerasy zeigt. Würde es wieder so laufen wie damals?

MD schüttelt den Gedanken von Maxxx weg.

Mad Dog: "Yeah.. und hier ist die Wahrheit, vor der du fliehst, Jimmy-Boy: An anderen missfallen einem stets die Dinge am meisten, die einen an sich selbst stören."

Mike Garland: "Das kann nicht gut ausgehen."

Vincent Craven: "Da sind wir uns, auch wenn es selten vorkommt, einig."

Mike Garland: "Ein Zusammentreffen von Jimmy Maxxx und Mad Dog IM RING kann nur übel enden."

Vincent Craven: "Nun, wenn es nach ordentlichen Regeln statt findet sollte der 'Schaden' überschaubar sein."

Mike Garland: "Du denkst doch nicht ernsthaft, dass Maxxx nichts unversucht lassen wird, ein Match gegen die Töle mit so wenig Regeln wie möglich stattfinden zu lassen."

Vincent Craven: "Das letzte Wort hat immer noch Jona Vark!"

Mike Garland: "Und wenn Jimmy Maxxx an die Ehre des Hundes appelliert? Wenn er einem Kampf ohne Regeln zu stimmt? Was dann?"

Vincent Craven: "Dann... ich will es mir gar nicht vorstellen."



Actions