Scene

Id
4375  
Name
Mad Godds vs. Team Happy Hour  
Summary
Team Happy Hour nutzt jeden miesen Trick, um die Mad Godds schließlich zu schlagen. Nach dem Match können die Partners in Crime noch eine Duftmarke gegen die Happys setzen.  
Position
23  
Scenetype
Match  
Created At
2019-11-08 18:59:35  
Edited At
2019-12-09 20:55:26  
Show
Vendetta 145  


Der Main Event of the Evening steht an, und wie wir bereits wenige Momente zuvor haben ehen dürfen, ist das erste der beiden Teams, welche diesen bestreiten werden auch schon gestartet und so startet Jane Nelson auch gleich mit ihrer Ansage.

Jane Nelson: "Ladies and Gentlemen, der folgende Kampf ist euer Main Event und ist ein Tag Team Match. Als erstes auf dem Weg zum Ring, aus dem Vereinigten Königreich und mit einem Gesamtgewicht von 202 Kilogramm, sie sind die Bewahrer des GLAUBEN, die Warriors of Light, sie sind HAPPYYYYYYYYYY HOUUUUUUUUUUR!"

NO MERCY DUDE!

Die neue Ansage ist das Zeichen für den heutigen Main Event und anders als einst, wo die Fans die Happy Guys geliebt haben, herrscht inzwischen nur noch Verachtung. Laute Buh Rufe füllen die Halle, während aus den Boxen nun das übliche Theme der beiden Happys dröhnt.

You sold me right up the river
You had to hold me back
You could've looked for the sunshine, yeah
But you had to paint the whole thing black
Now I'm back in the city
The lights are up on me
They tried to keep me locked away
But hallelujah I feel free

All your darkness has come back to you in time
Brace yourself world, it's about to blow your mind

 

Und da stehen sie schließlich. Die beiden Happy Guys. Beide tragen sie eine dunkle Hose aus Stoff, auf welcher böse dreinblickende Smilies abgebildet sind. Und die Gesichter, welche die beiden nun den Fans präsentieren, sind Fratzen des Terrors. Komplett weiß geschminkt und mit schwarzen Augenrändern im besten Kevin Sharpe Styl. Dazu ein rotes Lächeln im Joker Style und spitze weiße Zähne zur Vervollständigung des Facepaints. Beide blicken sie voll fokussiert durch die Zuschauerreihen, aus welchen immer noch laute Buh Rufe zu ihnen vordringen. Banes schkt der Masse ein grimmiges Grinsen und mit einem lauten Knall, ausgelöst durch eine kleine Feuerfontäne an beiden Seiten, setzen sich die Bewahrer der GLAUBENS in Bewegung.

 

It's coming round like a shockwave, hey
It's coming round like a shockwave, hey
You've played the game one too many times
You're gonna burn until you behave, hey
Maybe the shame will open your eyes
It's coming round like a shockwave

 

Während das neue Entrance Theme namens "Shockwave", einmal mehr gesungen von Liam Gallagher, langsam verstummt, gehen die beiden Happy Black Guys unaufhaltsam weiter auf den Ring zu. Der Versuch einige Fans zu High-Fives zu animieren scheitert kläglich. Die Fans haben nur noch negative Gefühle für die einstigen Helden übrig. Den beiden scheint es jedoch egal zu sein. Dann gibt es halt untereinander einen weiteren High-Five. Schließlich rollen die beiden Krieger des Glaubens, die Ziehsöhne des Rage, synchron in den Ring.

Mike Garland: "Endlich ist es soweit. Die neugeborenen Happy Guys werden James Godd und Mad Dog kräftig den Hintern versohlen und ihnen zeigen, dass ihre jeweiligen Siege bei Out of Ashes einen Dreck wert sind!"

Vincent Craven: "Im Fall von Godd war dessen Sieg bei Out of Ashes jedoch tatsächlich den Undisputed Gerasy Championship wert und er ist ein würdiger Vertreter wenn du mich fragst!"

Mike Garland: "Was ich offenkundig nicht mache!"

Vincent Craven: "Aber schau Mal, wer da noch zum Ring marschiert kommt!"

Mike Garland: "Was zum Teufel haben die hier zu suchen?"

Vincent Craven: "Wenn du zuvor aufgepasst hättest, wüsstest du, dass die beiden von Banes dazu eingeladen wurden sich das Geschehen hier aus nächster Nähe anzusehen!"

Bei den beiden von Vincent Craven angesprochenen handelt es sich um Niemand geringeren als um die Partners in Crime. Diese sind kurz nachdem die beiden Happys den Ring betreten haben aufgetaucht und marschieren nun ebenfalls, bejubelt von den Fans, in Richtung Ring. Banes bemerkt die beiden und nickt mit dem Kopf. Er weist ihnen mit den Händen den Weg zum Kommentatorenpult, wo einige Mitarbeiter gerade hastig 2 weitere Stühle aufstellen. 

Mike Garland: „Nein! Auch das noch …“

Vincent Craven: „Du hast es gehört: Einladung ist Einladung…“

Und während Garland seinen Kopf in den Händen begräbt, vollführt Craven deutlich erfreuter eine High Five sowohl mit Cardigan als auch Stone, welche nun auf den Stühlen platznehmen. Das Ganze argwöhnisch von Banes und Cornwallace aus dem Ring beobachtet.

Vincent Craven: „Schön, euch mal hier zu sehen.“

Cardigan: „Na, das lassen wir uns doch nicht entgehen.“

Stone: „So sieht’s aus. Na, Garland, was los? Alles senkrecht?!“

Flapsig klapst das Maschinengewehr Mike auf die Schulter, welcher noch immer in der in sich versunkenen Stellung verharrt, bevor er nochmals in das Fanmeer winkt und sich dann wie auch der Tempest setzt. Die Headsets werden aufgesetzt - Fingergesten und Gesichtsausdrücke der Partners bedeuten Happy Hour süffisant, dass sie „loslegen dürfen“. Derweil hat Jane Nelson nun wieder das Wort.

Jane Nelson: "Als zweites auf dem Weg zum Ring, mit einem Gesamtgewicht von 225 Kilogramm. Sie sind der PCWA Undisputed Gerasy Champion und der aktuelle Number One Contender, sie sind die MAAAAAAAAAAAAAAAD GOOOOOOOOOOOODDS!"

"'CAUSE WHAT DON'T KILL YOU MAKE YOU MORE STRONG!!!"

Die altbekannte Theme der Mad Godds ballert durch die Boxen und lässt die Menge jubeln. Auf dem Aliera Thron erscheint das Logo der beiden Stars, die allerdings noch hinter dem Vorhang bleiben...

00 - Mad Godds.jpg

You rise you fall
Your down then you rise again
What don't kill you will make you more strong

Wie ein Mantra, das sowohl dem Undisputed Gerasy Champion als auch dem Herausforderer ob ihrer Historie gut zu Gesicht steht und auch die miteinander gelebte Beziehung gut einfängt, werden die ersten Zeilen drei Mal hinter einander gesungen. Dann treten Godd und Mad Dog heraus und ernten noch größeren Jubel. Der Gerasy Champion wandert nach rechts, die unbekannte Konstante nach links. Beide jubeln sie in Richtung der Menschen, die sie so herzlich empfangen.

Through black days
Through black nights
Through pitch black insights

Nun schauen sich die beiden Gegner des Imperial Impacts an und daraufhin schauen sie zum Ring, wo ihre heutigen Gegner lauern. Nun gilt der ganze Fokus der Mad Godds Brandon Cornwallace und Gordon Banes. Zielgerichtet marschieren sie zum Ring und lassen nun tatsächlich die Fans Fans sein. Simultan sliden sie in den Ring und stellen sich ihren Gegnern Angesicht zu Angesicht entgegen.

Vincent Craven: "Beide Teams sind nun im Ring und stehen sich gegenüber und es sieht ganz so aus, als würden sie, wenn der Referee nicht wäre, gleich aufeinander losgehen!"

Mike Garland: "Wer kann es den Happy Guys verdenken? Zu lange schon wurden sie von Godd und dessen treuem Köter herumgeschubst!"

Vincent Craven: "Die beiden reißen in letzter Zeit so sehr den Mund auf, dass ich nur hoffen kann, dass die Mad Godds ihnen heute ihre Grenzen aufzeigen! Außerdem will ich hoffen, dass ihr Zwei euch benehmen werdet und nicht in den Kampf eingreift!"

Er blickt zu den beiden Partners in Crime, die inzwischen neben ihnen Platz genommen haben.

Trent Cardigan: "Da kannst du ganz beruhigt sein, Iron Mike. Manchmal ist die Zunge mächtiger als das Schwert.“

Matt Stone: "Sagt wer?! Mick Jagger oder Ron Jeremy?“

Mike Garland: „Oh Boy, womit hab ich das verdient?!“

Der Halb-Asiat grinst breit.

Vincent Craven: „Jungs, kommt ruhig öfter vorbei.“

Main Event
- Mad Happyness / Happy Madness -
Regular Tagteam Match
Bild
Bild
Bild
(Der erste Fall entscheidet über den Sieg. Als Fall zählen Three Count, Submission, Disqualifikation sowie Count-Out.
-Referee: Sven Nitzschke, Timelimit: 20 Min)

Nach einer kurzen Absprache bei beiden Teams, sind es James Godd und sein Landsmann Gordon Banes, die hier den Kampf beginnen werden. Der Referee erinnert beide noch einmal an die Regeln und lässt schließlich die Ringglocke läuten. Ohne allzu viel Zeit zu verlieren, gehen die beiden Briten in einen Lock-Up, aus welchem heraus James seinen Gegner in die Seile schickt und ihn mit einem heftigen Shoulder Block empfängt, der Banes zu Boden gehen lässt. Der rutscht auf seinen Hintern sofort einige Meter zurück, während James ermahnend mit dem Finger auf ihn zeigt und lauten Jubel der Fans kassiert. Banes erhebt sich schließlich wieder und umkreist seinen Gegner nun. Es dauert einen kleinen Augenblick und schließlich sind die Kontrahenten einmal mehr in einem Lock-Up, der dieses Mal jedoch fix wieder gelöst wird, als Banes seinem Gegner ein Knie in den Magen rammt. Ohne Zögern gibt es nun einige Forearms gegen den Engländer, der es zwar schafft einige zu blocken, jedoch auch immer wieder getroffen wird. Banes beendet seine Offensive schließlich mit einem harten Enzuigiri gegen den Champion, der nun zu Boden muss. Dort lässt der Mann aus Chelsea nun einige harte Stomps gegen Godd folgen, ehe er ihn zu seiner Ringecke zieht und dort den Wechsel mit Cornwallace vollzieht. Banes hält Godd am Boden fest und Cornwallace erwischt ihn nun mit einem wunderschönen Leg Drop. Sofort lässt er ein Cover folgen ...

... One ...

...Kick-Out! So schnell kann man den Gerasy Champion nicht besiegen. Cornwallace setzt jedoch konzentriert nach und zieht Godd wieder auf die Beine, um ihn nun mit einem Atomic Drop zu erwischen und ihn anschließend mit einer krachenden Clothesline erneut auf die Matte zu schicken! Godd wird nun einmal mehr in die Ringecke geschickt, wo Cornwallace seinen Partner erneut einwechselt. Es folgen nun Stomps von beiden, ehe Cornwallace nach 5 Sekunden wieder aus dem Ring geschickt wird, doch sofort wechselt Banes ihn erneut ein und der Stomp Assault der Happys findet eine Fortsetzung!

Mike Garland: "Perfektes Tag Team Wrestling, welches uns hier von den Happy Guys geboten wird. Den Gegner isolieren und durch gemeinsame Aktionen schwächen. Das läuft hier wie eine gut geölte Maschinerie!"

Vincent Craven: "Allerdings ist es noch recht früh im Match und es bedarf schon mehr als nur ein paar Stomps, um unseren Champion hier zu besiegen!"

Mike Garland: "Und du kannst sicher sein, dass die Happys das auch wissen und ihm weiter zusetzen werden, wenn sie ihn aber weiterhin schön von Mad Dog fernhalten, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis Godd hier unterliegt!"

Trent Cardigan: "… ich frag mich eher, wer von den Happy’s eher unten liegt.“

Matt Stone: "Ey, Kugelblitz, du sprichst von Ass-Sins. Die hier sind bloß dusselig.“

Trent Cardigan: „Sorry, mein Fehler…“

Mike Garland: „Hört mal, ihr Experten, können wir uns jetzt vielleicht wieder aufs Match konzentrieren?“

Trent Cardigan: „Meinst du die eintönige Stampfparade von den Schmalzbirnen da? Jep, sehr souveränes Auftreten…“

Matt Stone: „… im wahrsten Sinne des Wortes.“

Die Happys gehen derweil konsequent ihrer Taktik nach und verpassen James einen Stomp Assault nach dem anderen. Schließlich heben sie jubilierend die Arme in die Höhe, was jedoch bei den Fans nur für lauten Unmut sorgt. Inzwischen ist Gordon Banes wieder der legale Mann im Ring und der nimmt seinen Landsmann nun in einen Full Nelson. Godd zeigt jedoch sofort, dass er noch über allerhand Kraftreserven verfügt und kämpft sich wieder auf die Beine, wo er sich schließlich mit einigen Elbows befreien kann. Sofort rennt der Londoner in die Seile und will Banes mit einer Clothesline erwischen, doch der kann abtauchen. Jubelnd reißt er die Arme hoch, doch Godd ist durchgerannt und kommt nun erneut zurückgefedert und dieses Mal sitzt die Clothesline in den Nacken von Banes perfekt. Lauter Jubel bei den Fans. Godd lässt nun keine Zeit verstreichen und zieht Banes wieder auf die Beine. Er packt ihn sich und zeigt nun einen wunderschönen Vertical Suplex, bei welchem er Banes einige Sekunden in der Luft hält, ehe er ihn auf die Matte krachen lässt. Es folgt ein Cover ...

... One ...

... Cornwallace greift ein und unterbindet das Cover durch einen Tritt in den Rücken von Godd. Sofort ist Nitzschke zur Stelle und will den Waliser wieder aus dem Ring schicken. Der diskuttiert jedoch wild gestikulierend und lenkt unseren Referee somit ab. Godd will derweil Banes erneut auf die Beine ziehen ...

Vincent Craven: "LOW BLOW VON BANES!"

Mike Garland: "Ich habe Nichts gesehen! Und wie du siehst, der Referee ebenso wenig!"

Vincent Craven: "Allerdings nur, weil er von Cornwallace abgelenkt wurde! Mad Dog stürmt nun auch sofort in den Ring!"

Mike Garland: "Und wird so wie es sich gehört von Sven Nitzschke aufgehalten."

Vincent Craven: "Und diese Feiglinge von Happy Hour nutzen es sofort zu ihrem Vorteil, indem sie nun gemeinsam Tritte gegen den Engländer zeigen!"

Matt Stone: "Was hast du erwartet, Vince? Dass es sich diese Sandkasten Djangos wie sonst im Bällchen-Pool geben? Hier zeigen sie wenigstens, dass sie einen Anflug von Eiern in der Hose haben.“

Cardigan: „Und da is endlich Nitzschke wieder…“

Der Referee ist nun wieder im Geschehen, doch das Unheil wurde angerichtet und die Happys haben nun einmal mehr die Oberhand in diesem Tag Team Match. Banes wechselt Cornwallace ein, während er Godd mit einem Armbar festhält. Banes löst den Move nun und rennt in die Seile, was auch Cornwallace tut und so gibt es nun eine Lariat/Chop Block Kombination der beiden Briten gegen ihren Landsmann. Cornwallace setzt nun mit einem Armbreaker nach und zeigt im Anschluss noch einen Double Arm Facebuster gegen den englischen Gerasy Champion. Es folgt ein weiteres Cover ...

... One ...

... Two ...

... Kick-Out! Cornwallace blickt noch einmal unsicher zum Referee, ob es nicht doch 3 waren, doch der zeigt deutlich an, dass der Pinfall Attempt nur bis 2 gereicht hat. Cornwallace schüttelt sich kurz und zieht Godd nun erneut auf die Beine, wo es eine Serie von Kicks gegen den Gerasy gibt, ehe er Godd schließlich per Snap Suplex erneut auf die Matte krachen lässt. Voller Lässigkeit wechselt Cornwallace nun erneut Banes ein und gemeinsam zeigen die beiden nun einen Double DDT gegen den Engländer. Cornwallace rennt sofort in die Ecke von Mad Dog und schlägt diesen mit einem Forearm vom Apron, während Banes sich an einem weiteren Cover versucht ...

... One ...

... Two ...

... Erneut reißt der Gerasy die Schultern hoch, was zu lautem Jubel bei den Fans führt. Banes blickt missmutig zum Publikum und nimmt den Gerasy nun in einen Sleeper Hold. Sofort sind die Fans zur Stelle und feuern ihren Champion lautstark an und die Rufe verfehlen ihre Wirkung nicht, denn Godd kämpft sich wieder auf die Beine und schafft es sich mit einigen Elbows zu befreien. Unter einem Aufraunen der Zuschauer gibt es nun einen harten Headbutt gegen Banes, ehe Godd ihn mit einem Belly-to-Belly Suplex auf die Matte schickt. Erschöpft kriecht Godd nun in Richtung Mad Dog, der ihn anfeuert und seine Hand ausstreckt. Nur noch wenige Zentimeter trennen ihn von Mad Dog und das ist der Tag ...
NICHT!

Vincent Craven: "Das kann doch wohl nicht wahr sein! Cornwallace hat Mad Dog von hinten an den Beinen vom Apron gezogen und ihn mit dem Gesicht auf diesen krachen lassen! Der Tag von Godd ging ins Leere!"

Mike Garland: "Brillant! Es ist schlichtweg brillant, was uns die Happys hier heute liefern. Eine Meisterleistung was Taktik angeht!"

Garland dreht sich mit selbstgefälligen Grinsen den Partners zu.

Mike Garland: „… oder wie seht ihr das, Freunde?“

Cardigan & Stone: „Jep!“

Vincent Craven: "Ich stimme Mike da ja nur höchst ungerne zu, aber bisher sind die Happy Guys hier wirklich ziemlich dominant! Das wird ne harte Nummer für euch - sollte es dazu kommen."

Trent Cardigan: „Wir haben nie behauptet, dass es einfach werden würde.“

Matt Stone: „Genau wie wir keine Sparringspartner für die beiden Hustenstörche sind.“

Mike Garland: "Sieh an: die Partners auf einmal ganz kleinlaut. Ich hab es euch im Vorhinein angekündigt! Die Jungs haben sich einen Plan zurechtgelegt und verfolgen diesen gnadenlos!"

Trent Cardigan: "Wir auch, Iron Mike! Wir auch…“

James zieht sich an den Seilen auf die Beine und blickt verwirrt zu Mad Dog, der außerhalb des Rings am Boden liegt und sich das Gesicht hält. Als er sich wieder umdreht, kassiert er jedoch von den beiden Happys, die inzwischen wieder gewechselt haben, einen Double Superkick! Sofort folgt das Cover von Cornwallace ...

... One ...

... Two ...

... Th...Kick-Out von Godd! Cornwallace schlägt mit seiner Faust wütend auf die Matte. Er zieht Godd auf die Beine und schickt ihn per Whip-In in die Ringecke, wo nun abermals der Wechsel zu Banes stattfindet. Cornwallace hält Godd von hinten fest und Banes nimmt Anlauf, um ihn mit einer Clothesline zu erwischen, doch Godd befreit sich mit einem Elbow und taucht ab. Banes erwischt seinen eigenen Partner! Geschockt blickt Banes zu Cornwallace, doch Godd zögert keine Sekunde und es gibt einen Release German Suplex gegen Banes, der diesen in die Ringecke krachen lässt. Erneut kriecht der Engländer nun in Richtung Mad Dog, um den dringend benötigten Wechsel zu vollziehen und dieses Mal gelingt es auch!

Lauter Jubel bei den Fans, als der verrückte Hund den Ring entert und direkt einmal Cornwallace mit einer Clothesline aus dem Ring befördert. Auch Banes steht wieder und rennt auf den Hund zu, doch der weicht aus und befindet sich mit einem Mal hinter Banes. Belly-to-Back Suplex von Mad Dog gegen den Kämpfer aus Chelsea! Angestachelt von den Fans setzt der Hund sofort nach, schickt Banes in die Seile und empfängt ihn mit einem krachenden Powerslam! Sofort das Cover ...

... One ...

... Two ...

...Kick-Out von Banes! Mad Dog lässt einige Tritte gegen Banes folgen, ehe er ihn wieder auf die Beine zieht und ihm einige Forearms verpasst. Es geht nun für Gordon in die Ringecke, wohin ihm Mad Dog rennend folgt und ihn mit einem Spear in der Ringecke einquetscht! Godd steht nun ebenfalls wieder und der Hund tagt seinen Partner ein. Gemeinsam schicken sie Banes nun in die Seile und es gibt nun eine Kombination von den Publikumslieblingen. Spear von Mad Dog und Lariat von Godd. Der Engländer steigt nun auf den Apron und nimmt Maß. Die Blitzlichter blitzen, als der Gerasy Champion mit einem Flying Elbow Drop abspringt und sein Ziel genau erwischt! Cover ...

... One ...

... Two ...

...Thr...Kick-Out von Banes!

Vincent Craven: "Das war knapp! Die Mad Godds haben nun endlich ins Match reingefunden und konnten Banes erheblichen Schaden zufügen!"

Mike Garland: "Das ist doch höchstens eine gute Phase.“

Matt Stone: „Gute Phase? Ist das das Motto von Mike Garlands PCWA-Karriere oder seines heutigen Abends?“

Mike Garland: „Pass bloß auf, Stone: wenn du mal so erfolgreich wie die beiden bist, kannst du so eine Lippe riskieren. Ich bin sicher, dass die Happys noch lange nicht am Ende sind mit ihrem Latein!"

Vincent Craven: "Das wird sich dann noch zeigen! Im Moment sieht es aber alles andere als gut für Banes aus, der nun dringend einen Wechsel gebrauchen könnte!"

Trent Cardigan: "Na, schau mer mal, wieviel das beste Tag Team einstecken kann…“

Matt Stone: "Gage oder von der Salatbar?“

Godd schickt Banes in die eigene Ringecke, wo er nun erneut mit Mad Dog wechselt. Godd hält Banes im Armbar fest und MD tritt gegen den Arm. Sofort packt der Hund sich nun den Schädel seines Gegners und es gibt einen DDT. Mad Dog hebt die Faust in die Höhe und zieht den Chelseaer Jung wieder auf die Beine, wo er sich erst einmal einige harte Schläge einfängt. Schließlich klemmt der Night Fighter den Kopf seines Gegners ein ...

... MNI - MY NAME IS!!!

Der Reverse DDT von Mad Dog wird perfekt durchgezogen und sofort gibt es ein weiteres Cover ...

... One ... 

... Two ...

...Thre...Cornwallace wirft sich in letzter Sekunde ins Cover. Nun hält es jedoch auch Godd nicht mehr auf seinem Platz. Der Gerasy stürmt in den Ring und packt sich Cornwallace, dem er einige Uppercuts verpasst, ehe er ihn mit einem so heftigen Dropkick erwischt, dass dieser Cornwallace über das Seil nach draußen schickt. Mad Dog schickt derweil Banes per Clothesline ebenfalls aus dem Ring. Beide Mad Godds blicken sich nun kurz gegenseitig an und nicken sich schließlich zu. In entgegengesetzten Richtungen rennen sie los und es gibt von beiden einen Suicide Dive in Stereo, der die beiden Happys voll erwischt. Die Fans jubeln lautstark. Mad Dog schickt Banes zurück in den Ring. James hingegen fängt sich beim Versuch Cornwallace wieder auf die Beine zu helfen einen Augenkratzer ein und wird vom Waliser gegen die Stahltreppen geschickt. Mad Dog entert wieder den Ring und will sich wieder Banes widmen, doch da ist Cornwallace auch schon wieder im Ring und erwischt den Hund mit einem Superkick! Sofort packt sich Cornwallace seinen Partner und schleift ihn in die eigene Ringecke, wo der Waliser sich schließlich selbst einwechselt.

Stone: "Tja, selbst ist die Frau..."

Als hätte er es gehört, wendet Cornwallace kurz den Kopf. Wenn Blicke töten könnten.

Cardigan: "Brandolina scheint auf dich zu stehen."

Der Moment hält jedoch nicht wirklich lange und Cornwallace widmet sich lieber wieder seinem Gegner, der sich gerade an den Seilen hochziehen will. Cornwallace nimmt etwas Anlauf und rennt los und es gibt einen harten Knee Strike genau ans Kinn von Mad Dog. Der Happy Guy zieht den Dog nun wieder auf die Beine und hebt ihn hoch, um schließlich einen Overhead Stomach Breaker zu vollführen. Cornwallace wirft sich zum Cover auf Mad Dog ...

... One ...

... Two ... 

... Kick-Out von Mad Dog! Cornwallace schüttelt kurz missmutig den Kopf, zieht den Night Fighter dann aber wieder auf die Beine und schickt ihn per Whip-In in die Ringecke. Erneut rennt der Waliser los, doch Mad Dog bekommt das Bein hoch und Bray-Bray läuft genau hinein. Mad Dog hüpft mit seinem Arsch auf das Top Rope, steht auf und springt ab ...

... MISSILE DROPKICK! 

Cornwallace fligt mit voller Wucht zurück und der verrückte Hund vollführt unter den lauten Jubelrufen der Fans einen Kip-Up. Der Hund signalisiert nun mit einer Handgeste, dass er darauf wartet, dass Cornwallace wieder auf die Beine kommt. Als dies schließlich der Fall ist, rennt er los und es gibt einen Swinging Neckbreaker gegen seinen walisischen Gegner. Es folgt ein weiteres Cover und die Fans zählen lautstark mit ...

... One ...

... Two ...

... Threee ... doch die Fans haben sich zu früh gefreut. In förmlich allerletzter Sekunde gelingt es Cornwallace noch einmal die Schulter hochzureißen! Mad Dog bewegt sich zu seinem Partner, der inzwischen wieder auf dem Apron steht, und wechselt den Gerasy Champ ein. Der Jubel in der Halle wird noch einmal lauter, als Godd den Ring entert und gemeinsam mit Mad Dog Cornwallace in die Seile schickt. Zusammen zeigen die beiden nun einen Double Backbreaker gegen Cornwallace. Mad Dog verlässt nun wieder den Ring und Godd setzt augenblicklich nach, indem er den Waliser in einen Leglock nimmt. Diesen hält er für einige Sekunden verbissen und löst ihn dann, nur um zu einem Figure 4 Leglock zu switchen! Bray-Bray schreit laut auf und zappelt wie ein Fisch im Netz. Und da sind die Schultern auch schon am Boden ...

... One ...

... Two ...

... Cornwallace zieht die Schulter unter Schmerzen wieder hoch. Laute "Tap! Tap! Tap!" Chants der Fans hallen durch die Arena, doch selbstverständlich tut ihnen Corny diesen Gefallen nicht. Dafür fallen seine Schultern erneut auf die Matte und es wird wieder gezählt ...

... One ...

... Two ...

... Banes unterbindet den Pinfall in letzter Sekunde. 

Vincent Craven: "Und schon ist auch Mad Dog wieder im Ring und verteilt Faustschläge gegen Banes!"

Mike Garland: "Man sollte diesen Hund disqualifizieren. Diese Schläge sind doch eindeutig mit geschlossener Faust!"

Vincent Craven: "Wenn hier Jemand disqualifiziert werden muss, dann sind es die Happys, die bisher alles andere als Fair gespielt haben!"

Mike Garland: "Du bist so ein Pedant, Vincent! Wann wirst du endlich die Leistung von Happy Hour einmal anerkennen?"

Matt Stone: "Vielleicht, wenn du damit aufhörst, den beiden Napfsülzen verbal Zucker in den Hintern zu blasen, statt neutral zu kommentieren?“

Trent Cardigan: "Genau. Auf diese Weise entgeht dir nämlich wie gerade eben, dass da jetzt scheinbar ein sehr schöner Slobberknocker ansteht.“

Matt Stone: „Wir sollten Iron Mike lieber die Augen verbinden, falls gleich einer der Mad Godds wieder ne Faust zeigt.“

Derweil tauschen beide Teams nun in der Mitte des Rings erbitterte Schläge miteinander aus und es sind die Mad Godds, die hier die Oberhand gewinnen. So prügelt Mad Dog Banes nun zu den Seilen und verpasst diesem eine Short Arm Lariat, die den Mann aus Chelsea aus dem Ring befördert. Der Nachtkämpfer greift nun zu den Seilen und katapultiert sich schließlich selbst mit einem Summersault nach draußen, wo er punktgenau auf Banes landet. James Godd hat Cornwallace derweil einen harten Headbutt verpasst und umgreift nun dessen Hüften. Belly-to-Belly vom Gerasy Champ und es folgt erneut ein Cover ...

... One ...

... Two ...

... Thr...Erneut ein Kick-Out von Cornwallace! Godd wirkt nun langsam etwas frustriert und verpasst dem Waliser wütend einige Kicks gegen den Schädel, dann postiert er sich schließlich in der Ringecke und stampft mit dem Fuß auf. Lauter Jubel, denn die Fans wissen ganz genau, was nun folgen soll. Taumelnd kommt Cornwallace auf die Beine ...

... GODDDAMN! NEIN! Cornwallace kann abtauchen und erwischt das andere Bein von Godd mit einem Legsweep. Langsam versucht Cornwallace nun zu seiner Ecke zu kriechen, wo Banes sich gerade langsam wieder auf den Apron zieht. Derweil motiviert auch Mad Dog seinen Partner aus voller Kehle und animiert auch die Fans dazu den Gerasy Champion zu unterstützen. Eine Bitte, welcher diese sofort nachkommen. 

Mike Garland: "Los Cornwallace! Es sind nur noch ein paar Zentimeter!"

Matt Stone: „Äh…“

Mike Garland: „Denk nicht mal dran, Stone!!!“

Trent Cardigan: „Badger wollte dich eigentlich nur bestätigen – aber danke fürs Mitdenken.“

Vincent Craven: " Godd hat es auch fast in seine Ecke geschafft ..."

Mike Garland: "Tag von Cornwallace!"

Vincent Craven: "Und auch Godd schafft mit einer Rolle den Wechsel!"

Sofort rennen Banes und Mad Dog nun aufeinander zu und bearbeiten sich gegenseitig mit harten Schlägen, schließlich gelingt Banes allerdings ein Augenkratzer und er kann Mad Dog einen Kick in den Magen, gefolgt von einem Chin Breaker verpassen! Sofort setzt der Happy Guy aus Chelsea nach und verpasst dem Night Fighter einen Yakuza Kick und schickt ihn im Anschluss in die Ringecke. Er rennt hinterher und ...

... FAKECROSSER!

Der Running European Uppercut sitzt genau und Mad Dog sinkt zu Boden. Banes hüpft nun auf das Top Rope und will nun sofort nachsetzen. Kurz hebt er die Hand in die Luft und springt zum Double Foot Stomp herab, doch der verrückte Hund entkommt der Gefahr gerade so noch und kann sich zur Seite rollen. Banes reagiert jedoch zügig und es gibt einen Superkick in den Magen des sich erhebenden Hundes! Sofort folgt das Cover von Banes ...

... One ...

... Two ...

... Kick-Out von Mad Dog!

Mike Garland: "Nitzschke, bist du blind? Das ging doch deutlich bis 3!"

Vincent Craven: "Ganz sicher nicht, Mike!"

Trent Cardigan: „Tja, Matt, was meinst du denn dazu?“

Matt Stone: „Schwierige Sache. Aber in der Vergangenheit hat Iron Mike ja mal bewiesen, bis drei zählen zu können. Also dürfte es kein mathematisches Problem bei ihm sein.“

Mike Garland: "Hört ihr jetzt endlich mal auf mit dem Quatsch! Ich bin mir jedenfalls recht sicher, dass wir uns nun in der Endphase befinden. Lange halten diese Dummköpfe von Mad Godds hier nicht mehr durch!"

Trent Cardigan: "Also was Einfältigkeit und Tunnelblick angeht, reicht Doopy Hour da niemand das Wasser! Wenn sie meinen, dass sie so besser fahren, dann soll es so sein.“

Matt Stone: "Dann müssen sie aber auch in Kauf nehmen, entsprechend auf die Mütze zu bekommen.“

Mike Garland: „Ihr werdet ja noch sehen, was ihr von eurem Mauljucken habt!“

Banes ist scheinbar der gleichen Meinung wie Mike, denn voller Zorn diskutiert er nun mit Referee Sven Nitzsche, der natürlich jeglichen Slow Count von sich weist und ganz deutlich macht, dass MD noch einmal die Schulter hochreißen konnte. Kopfschüttelnd wendet sich Banes nun wieder Mad Dog zu und wirft sich schließlich in die Seile ...

... FINAL SIN LARIAT! Doch MD kann abtauchen und einen Neckbreaker zeigen. Und wieder einmal ist es so weit und beide kriechen in Zeitlupe zu ihren jeweiligen Ecken. Banes ist der erste, dem der Wechsel gelingt, und Cornwallace verwickelt den Referee nun sofort in eine Diskussion, sodass dieser den Wechsel zwischen Mad Dog und Godd verpasst. Godd will nun auf Cornwallace zugehen, doch Referee Sven Nitzsche hat den Wechsel nicht gesehen. Laute Buh Rufe fluten die Halle, während Godd mit dem Referee diskutiert.

Vincent Craven: "Oh come on! Das kann doch nicht wahr sein! Den beiden ist kein Trick zu billig!"

Mike Garland: "Du nennst es Trick, ich nenne es eine strategische Meisterleistung. Es ist unglaublich, wieviel die beiden von Rage und Sharpe gelernt haben!"

Vincent Craven: "Sie haben nur leider die falschen Dinge gelernt!"

Trent Cardigan: "Zum Beispiel wie die letzten Vollidioten durch die Liga zu stolpern.“

Mike Garland: „Redest du von den Happies oder von euch?“

Matt Stone: "Wohl lange nix mehr auf die Zwölf bekommen, was, Iron Mike? Wäre nicht das erste Tag Team, dass dir die Lichter auspustet.“

Während der englische Gerasy Champion immer noch mit dem Referee diskutiert und sich beharrlich weigert den Ring wieder zu verlassen, ist auch Banes nun wieder im Ring und gemeinsam bearbeiten die beiden Happys nun den Number One Contender mit harten Tritten. Schließlich gehen beide einen Schritt zurück ...

... ULTRA-HIGH-FIVE!

Der Handkantenschlag von beiden Seiten erwischt den Hund genau. Die beiden Happys zögern nun keinen Moment ... Banes hebt den Hund zu einer Powerbomb hoch und sein walisischer Tag Team Partner springt auf die Seile ...

... BELIEVE IT!!!

Banes macht den Referee auf das Cover aufmerksam und der wirft sich zum Zählen hin ...

... One ...

... Godd will eingreifen, doch da ist Banes und verpasst ihm einen Cheap Shot ...

... Two ...

... Godd krümmt sich und kassiert nun noch einen Piledriver von Banes ...

... THREE!!!!

*DING - DING - DING*

Jane Nelson: "Die Sieger via Pinfall ... TEAM HAPPYYYYYYYYYYYYY HOUUUUUUUUUUUUUR!"

Laute Buh Rufe in der Halle! Mike Garland schreit seinen Jubel laut heraus! Die Happys fallen sich überschwänglich in die Arme! Die Mad Godds liegen geschlagen am Boden. Die beiden Kontrahenten für den Impact starren sich mit einer Mischung aus Enttäuschung und Vorwurf an. 

Während das Theme der Sieger durch die Halle flutet, ist unser Kommentatoren-Duo aufgesprungen. Bereit, das Schlusskapitel verbal einzuleiten…
… doch sie bleiben stumm und im Ansatz stecken, als sie merken, dass ihre „Gast-Kollegen“ sitzengeblieben sind und einfach weiter kommentieren. Und dies ganz offensichtlich in einer sehr theatralisch nachgeahmten und überspitzten Version.

Trent Cardigan: „Tja Matt, ein überraschend unterhaltsamer Fight, der uns da geboten wurde. Spannung, Drama - alles dabei.“

Matt Stone: „Trent, mein Lieber, da kann ich dir nur zustimmen. Spitzenmäßig, was wir da gesehen haben. Und ich glaube, es gibt keinen Zweifel über die beiden.“

Trent Cardigan: „Na, von meiner Seite bestimmt nicht. So enthusiastisch, so leidenschaftlich, so … so … ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll.“

Matt Stone: „Überzeugend?“

Trent Cardigan: „Genau! So überzeugend … wie die Mad Godds ihre Upfuck-Niederlage da ertragen. Das sucht seinesgleichen.“

Matt Stone: „Und wie immer … werden sie es wegstecken wie echte Profis. So sind sie halt. Tja, etwas, von dem ihre Gegner leider nur träumen können.“

Trent Cardigan: „Du solltest nicht so hart mit ihnen ins Gericht gehen, Matt. Schließlich stehen sie noch am Anfang des Weges zu großen Nervensägen.“

Matt Stone: „Hast ja recht. Wie würde es in den Urlauten unserer Heimat klingen: wether Cornwallace or Banes - getting worse I guess. There to each other and the world like a pain in the ass!”

Craven und besonders Garland bekommen große Augen angesichts der Aussagen, die nun über den Äther gehen.
Und ähnlich des Saloontür-Effekts im Western … klingt gleichzeitig die Musik wieder aus. Und auch Happy Hour scheinen nun mehr und mehr Interesse daran zu hegen, was die Partners da ringside vom Stapel lassen.

Noch immer auf Machineguns Aussage hin macht der Wirbelsturm eine Geste, als würde ihm diese ans Herz gehen. Mit Bühne-Faktor hoch zehn.

Trent Cardigan: „Ah … das hast du schön gesagt. Tröstet über die Tatsache hinweg, sie im echten Leben ertragen zu müssen.“

Matt Stone: „Ganz ruhig. Du musst einfach nur GLAUBEN … dass sie irgendwann entweder die Klappe halten oder die Zähne eingeschlagen bekommen. Oder vom Bus überrollt werden - aber das scheint schon passiert zu sein, wie man sieht.“

Trent Cardigan: „Dann hab ich auch gerade ne GLAUBENskrise. Ich GLAUBE nämlich … dass die zwei der verlorene Zweig der Evolution sind.“

Matt Stone: „Ja, genau. Die nächste Pokemon-Stufe der Amöben, nur ohne Ganglien und Klöten.“

Die Mimik seitens Vincent und Mike spricht Bände, als wäre mündlich eine Grenze überschritten worden. Das Duo blickt sich wortlos an … und als es zu den Happies in den Ring blickt, weicht es zurück.
Denn sowohl Banes als auch Cornwallace schauen sich stirnrunzelnd an, nicken sich dann zu und begeben sich aus dem Ring. Der Blick starr auf die Gast-Kommentatoren gerichtet, welche dies mitbekommen.

Trent Cardigan: „… also … ich GLAUBE, dass da jemand gerade schwer auf Krawall aus ist.“

Matt Stone: „Hmm, woran das wohl liegen könnte? Schwere Kindheit? Wechseljahre? Bindegewebsschwäche?“

Trent Cardigan: „Kann schon sein. Vielleicht wurden sie damals adoptiert, waren dann aber zu groß für die Babyklappe.“

Matt Stone: „… und sind dann runtergefallen. Das könnte einiges erklären.“

Während die Fans im Hintergrund das Verbal-Feuer der Partners feiern, scheinen Happy Hour ihrerseits ebenfalls sicher zu sein. Und so begeben sie sich in Position - wobei Banes mit dem Daumen bereits Maß nimmt.

Trent Cardigan: „Ouh, jetzt werden sie richtig sauer. Und es droht ein doppelter Superkick.“

Matt Stone: „Genau wie damals.“

Trent Cardigan: „Häh? Wann?“

Matt Stone: „Na, als sie Iron Mike umgesenst haben. Weil er mit seinen verbalen Spitzen wohl etwas zu treffsicher für die beiden war.“

Trent Cardigan: „Das kann uns ja nicht passieren.“

Matt Stone: „Bist du dir da ganz sicher. Noch drei Sekunden und wir liegen um.“

Trent Cardigan: „Wir haben einen entscheidenden Vorteil, den Garland damals nicht hatte.“

Matt Stone: „So?“

Happy Hour setzen ein breites Grinsen auf. Die Beine stampfen auf, die Reaktionen werden noch einmal lauter,

DOUBLE CHEAP SHOT!!!!

 

Von einem auf den anderen Moment liegen die Briten am Boden - und damit zu Füßen der jungen Dame, welche gerade unter dem Ring hervorgerutscht ist und von hinten ihre beiden Fäuste wirkungsvoll zwischen die großen Zehen der Happies katapultiert hat. Windy!

Sie richtet ihre Kleidung und grinst den Partners zu. Die scheinen ebenfalls zufrieden.

Trent Cardigan: „Jep. Wir haben nämlich einen echten Wind of Change. Selbst, wenns nur ein Windchen ist.“

Das Valet eilt zu beiden hinüber, klatscht mit diesen ab und reicht ihnen dann ihre „Souvenirs“. Was wiederum einige Pops hervorruft, da die beiden nun aufstehen und sich vor dem langsam wieder aufrappelndem Gegner-Duo aufbauen. Ein verstehender Blick, die Arme mit den Wasserrohren werden gehoben.

Matt Stone: „Hey Trent, womit endet nochmal jeder gute Gag?“

Trent Cardigan: „Na, mit einer … Punchline!“

Und damit holen beide aus und lassen ihre Schlagutensilien jeweils einmal mit Wucht auf die Köpfe der Happies niedersausen, welche damit erneut zu Boden gehen. Diesmal allerdings deutlich weggetretener.

Anschließend reichen sie Windy die Rohre zurück und gehen auf die nächstbeste Kamera zu, in welche sie, die Headsets noch immer auf, nun hineinsprechen.

Trent Cardigan: „Tja, liebes Wrestling-Universum. Diese … treffsichere Pointe setzt den Schlusspunkt einer, denke ich, nachhaltigen Vendetta-Folge.“

Matt Stone: „Vor allem eine, bei der sie endlich mal unter den Lebenden weilen, da unsere übliche Einschlafhilfe Mike Garland gerade zu den Sprachlosen gewechselt ist.“

Trent Cardigan: „Wir hoffen, ihnen hat diese Vendetta Ausgabe trotz aller Widrigkeiten, Kraftausdrücke, Sexszenen und unnötiger Gewaltexzesse trotzdem ein wenig Freude bereitet und den einen oder anderen Lichtstrahl Heimeligkeit in ihre gemütlichen vier Wände gezaubert.“

Matt Stone: „Daher freuen sie sich aufs nächste Mal - wenn es damit weitergeht! Und niemals vergessen: sechs Tage der Regierung trau’n - am siebten dann „Vendetta“ schau’n! Macht’s gut!“

Trent Cardigan: „Bye!“

Von den Fans gefeiert setzen beide dann endlich die Kopfhörer ab, reichen sie sowohl an den grinsenden Vincent Craven als auch den zornesroten Mike Garland weiter und begeben sich dann mit Windy aus der Arena.

Vincent Craven: "Die Partners in Crime haben hier eine absolute Duftmakre gesetzt! Ich bin sehr gespannt auf die Antwort bei der kommenden Vendetta."

Mike Garland: "SKANDAL!"

Vincent Craven: "Hast du sonst noch etwas beizutragen?"

Mike Galand: "Nein."

Spricht er, wirft das Headset weg und geht einfach von dannen. Der Halbjapaner schaut ihm mit großen Augen hinterher.

Vincent Craven: "Mike ist offensichtlich ziemlich sauer. Liebe Fans, ich verabschiede mich, auch für Mike. Eine schöne Weihnachtszeit, kommen sie gut ins nächste Jahr. Wir sehen und hören uns zur nächsten Vendetta!"

© Copyright



Actions