Scene

Id
4276  
Name
The Rumble goes on!  
Summary
 
Position
19  
Scenetype
Live  
Created At
2019-06-23 09:14:43  
Edited At
2019-07-11 10:39:42  
Show
Vendetta 142  


Gedankenverloren sitzt der Rumble Sieger 2019 in seiner Kabine und starrt die Wand an. In wenigen Augenblicken wird sein Freund Mad Dog in einem Match Großadmiral Thrawn gegenüberstehen und das wird sicherlich keine leichte Aufgabe, denn soweit er informiert ist, hat der seltsame Bläuling bislang noch nie ein Singles Match verloren. Andererseits hat er wohl auch nicht sonderlich viele gehabt. Doch das Ganze ist nicht seine Aufgabe. Seine große Aufgabe steht ihm erst noch bevor. Er muss den Beweis antreten, dass er besser ist als Kevin Sharpe. Ja, er hatte den Rumble gewonnen und so mancher würde sich nun sicher auf seinen Lorbeeren ausruhen und gelassen das große Match um den Gerasy Title abwarten, doch ihn stört diese Ruhepause. Bei Out of Ashes wird ihm ein anstrengendes Hell in a Cell Match gegen einen Mann bevorstehen, den er bislang noch niemals One on One hat besiegen können. Da könnte ein Match zur Vorbereitung sicherlich nicht schaden, doch stattdessen ist er nun bereits die zweite Show hintereinander zum Zuschauen verdammt. Er schüttelt kurz den Kopf und beschließt, nach dem Match von Dog die Halle zu verlassen. Den Main Event wird er auslassen ... Graves mag zwar ein Mann von Sharpe sein, doch in seinem Match gegen Trent Cardigan geht es um ganz andere Dinge. Dinge, die ihn nichts angehen. In aller Seelenruhe steht er von seinem Stuhl auf und bewegt sich auf den kleinen Tisch zu, auf welchem eine Dose Red Bull Cola steht. Der Engländer ergreift diese und öffnet sie mit einem Zischen, um sich schließlich einen kräftigen Schluck zu gönnen. Er stellt die Dose wieder ab und überlegt kurz, ob er Mad Dog noch einen kurzen Besuch vor dessen Kampf abstatten soll, doch dann entschließt er sich dagegen. Es ist sicher nicht gut die Töle in ihrer Vorbereitung zu stören. So greift er sich schließlich den Stuhl, auf dem er vorhin noch saß und zieht diesen zu dem Tisch, dann nimmt er erneut Platz und schaltet den kleinen Monitor an, der auf dem Tisch steht. In diesem Moment geht die Tür zu seiner Kabine auf und eine grazile Damengestalt spaziert hinein. Natürlich handelt es sich hierbei um Sarah Duriel, die französische Freundin von Godd. Als der Engländer sie erblickt, steht er erneut von seinem Stuhl auf und schenkt seiner Freundin sofort einen Kuss und eine Umarmung.

James Godd: "Gut, dass du endlich da bist. Diese Ruhe hat mich langsam verrückt gemacht. Die Dinge hier sind einfach anders, seit Poe weg ist ..."

Der Blick von Godd verfinstert sich augenblicklich. Kevin Sharpe trägt die Schuld an diesem Abgang und an noch so vielem mehr. Und er wird ihn bei Out of Ashes zahlen lassen!

Sarah Duriel: "Sein Weggang hat dich schon sehr mitgenommen, oder?"

Sie blickt ihn mit einer traurigen Miene an. Erst beim Rumble hatte sie noch gedacht, dass James es endlich aus seinem Loch herausgeschafft hätte. Er hatte schließlich etwas Historisches geleistet mit seinem Rumble Sieg. Doch der Abgang seines besten Freundes hatte die gesamte Freude über diesen Sieg deutlich getrübt. Zwar bemühte James sich sichtlich in ihrer Gegenwart eine Gute Miene aufzusetzen und lockerer zu wirken, doch sie merkte nur allzu deutlich, dass da etwas an ihm nagte. Godd jedenfalls seufzt kurz, holt dann einmal tief Luft und antwortet seiner Liebsten schließlich.

James Godd: "Es ist nunmal so, dass ich hier nicht sonderlich viele Personen habe, die mir wohlgesonnen sind. Die meisten hier wollen meinen Untergang ... ich meine selbst die Happys sind gegen mich!"

Er blickt zu Boden, während ein Gedanke in ihm aufkeimt, der ihm zuletzt schon öfters gekommen ist, und den er nun ausspricht.

James Godd: "Was, wenn gar nicht Kevin Sharpe der Böse hier ist, sondern ich?"

Sofort unterbricht Sarah diesen Gedankengang.

Sarah Duriel: "So etwas darfst du gar nicht erst denken, James! Du hast nichts getan, dass dich sowas denken lassen könnte. Kevin Sharpe ist es, der sich entschieden hat eine Maske aus Dunkelheit aufzusetzen ... nicht du! Kevin Sharpe ist es, der sich beim Brawlin' Rumble einen miesen Sieg gesichert hat ... nicht du!"

Er schüttelt kurz den Kopf.

James Godd: "Das sehen manche anders ..."

Er denkt an das, was ihm Mad Dog berichtet hat. An das, was Leute wie Shadow denken ... dass er nur deshalb den Rumble Sieg geholt hat, weil Mad Dog verzichtet hat und sich selbst geopfert hat. Wie viele mögen innerhalb der PCWA wohl noch so denken? Und viel Wichtiger ... wie viele seiner Fans dachten dies insgeheim? Die Stimme von Sarah holt ihn aus seinen Gedanken zurück.

Sarah Duriel: "Dann haben diese Leute keine Augen im Kopf, James. Ich habe das Rumble Match gesehen und ich habe gesehen, wie du dir diesen Sieg verdient hast ... mit eigenen Kräften. Und bei Out of Ashes wirst du auch Kevin Sharpe endlich besiegen ... da bin ich mir ganz sicher!"

Er schenkt ihr ein Lächeln und legt seinen Arm um ihre Schulter.

James Godd: "Wenn ich da doch nur genau so sicher sein könnte."

Sie drückt ihm einen zärtlichen Kuss auf die Wange.

Sarah Duriel: "Wieso solltest du nicht? Du hast allen Grund optimistisch in diesen Kampf zu gehen. Du hast sogar das Hell in a Cell Match bekommen, dass du dir gewünscht hast."

Er nickt mit dem Kopf.

James Godd: "Ja, da hast du sicher Recht. Vieles spricht inzwischen für mich, doch ich muss weiterhin auf der Hut sein. Etwas an Sharpe's Blick hat mir deutlich gezeigt, dass der Kerl noch mehr als ein Ass im Ärmel hat!"

Er blickt mit ernster Miene zur Wand. 

Sarah Duriel: "Es verlangt doch auch niemand, dass du nicht mehr auf der Hut sein sollst. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass du gut daran tust Kevin Sharpe nicht zu unterschätzen. Aber du musst endlich aufhören ihn zum Zentrum deines Denkens zu machen. Genieße ein wenig mehr die anderen Seiten, die das Leben dir bieten kann."

Tatsächlich hatte er am heutigen Abend auch noch etwas vor, deshalb nickt er einmal mehr mit dem Kopf. Dann aber blickt er wieder zu seiner Liebsten. Diesmal mit einem schelmischen Grinsen.

James Godd: "Ich wüsste da etwas, dass ich jetzt ganz gerne genießen würde!"

Er umgreift ihre Hüfte und drückt ihr einen zärtlichen Kuss auf die Lippen. 

James Godd: "Lass uns gleich nach Mad Dog's Kampf etwas spazieren gehen ... hast du Lust?"

Dieses Mal drückt sie ihm einen Kuss auf die Lippen, was als Antwort ausreichen sollte. Schließlich nimmt Godd wieder auf seinem Stuhl Platz, um sich in wenigen Augenblicken den Fight der unbekannten Konstanten anzusehen. Sarah entschließt sich spontan dazu auf dem Schoß ihres Ritters in strahlender Rüstung Platz zu nehmen. Und so schauen die beiden sich nun gemeinsam an, was dieser Abend dem PCWA Universe noch so zu bieten hat.


Mike Garland: "Ja, Sarah, nimm lieber die Füße vom Boden... Ansonsten ersäufst du noch in dem verdammten Meer von Selbstmitleid. Mein Gott! Was findest du an diesem Looser?!"

Vincent Craven: "Mike, bist du etwa eifersüchtig?! James Godd hat den Rumble gewonnen und sinniert nun über sein Match bei Out of Ashes - solange er dort fokussiert ist, ist alles prima."

Mike Garland: "Prima?! 'Das sehen manche anders', sagt er. Ja! Ich zum Beispiel! Wir hatten definitiv schon überzeugtere Rumble Sieger..."

Vincent Craven: "Und Selbstüberzeugung macht einen guten Wrestler aus? Ich glaube eher, dass es darauf ankommt, was im Ring gezeigt wird. Große Reden schwingen können viele..."

Mike Garland: "Komm, Vince. Geh' doch gleich mit Ronin und Maxxx in ein Team. Hier - da läuft er! Geh' doch gleich zu ihm."



Actions