Scene

Id
3925  
Name
Time to collide  
Summary
 
Position
18  
Scenetype
Live  
Created At
2018-11-10 10:46:58  
Edited At
2018-11-25 10:00:33  
Show
CORE 2018  


Mike Garland wird rüde von einer Musik unterbrochen.

Brace yourself....
Winter is coming
I must have dreamed a thousand dreams...

Gemischte Reaktionen machen sich bei den PCWA Fans hier live in der Halle breit, denn es ist mal wieder Gäste-Zeit. Genauer gesagt sind es die Gäste, die wir schon mehrfach in Berlin antreffen durften und die sich dabei immer und immer wieder mit den ehemaligen Cotatores Champions, den Ring Assassins, angelegt haben. Die Rede ist natürlich von den GWS Wrestlern Viktor Ragnarök und Alexander Christianson – Northern Superior. Die beiden Rekord Double Trouble Champions tragen ihre Zivilkleidung, da beide kein Match bestreiten werden. Beide kleidet ein dunkel blaue Jeans, Viktor ein schwarzes Shirt mit dem Northern Superior Logo drauf und eine schwarze Lederjacke drüber. Sein Schwager trägt zu der Jeans einen schwarzen Hoodie mit dem GWS Logo drauf und ebenfalls eine schwarze Lederjacke und eine Sonnenbrille dazu auf der Nase. Die beiden Nordländer scheren sich nicht um die Fans und gehen straight in richtung Seilgeviert. Über die Treppe betreten sie dieses dann auch und lassen sich vom Timekeeper Table zwei Mikrophone geben.

Alexander Christanson: „Hallooooo BERLIN!“

BUUUUUUUUUUUH!
YEAAAAAAAAAAAH!

Unbeeindruckt zieht der Kanadier die Augenbraue hoch über die Reaktion der Fans, aber fährt dann einfach fort. 

Alexander Christanson: „Was ist den los, Berlin? Seit ihr nicht froh endlich wieder Top Stars und nicht nur Amateure zu sehen. Wahrscheinlich seit ihr das gar nicht mehr gewohnt, bei den ganzen Rookies und Semi-Profis. Aber ich garantiere euch: CORE ist gerade um einiges besser geworden, denn hier im Ring steht der Grund, warum diese Show ausverkauft ist und so viele PPV-buys hat. Weil das größte Tag Team der Welt sich auf den weiten Weg gemacht von Needles, California nach Berlin, Deutschland. Aber warum eigentlich?“

Der Mann aus Mississauaga, Ontario zuckt fragend mit den Schultern und blickt zu seinem Partner rüber, welcher dann das Wort ergreift. 

Viktor Ragnarök: „Ich werde euch sagen, warum. Es gibt da so zwei Wrestler, die hier antreten und die uns seit einiger Zeit ein Dorn im Auge sind. Zwei Wrestler, die Versuchen etwas von unserem Spotlight abzubekommen, damit die Welt auch mal über sie spricht. Ein Tag Team, welches sich in unsere Angelegenheiten einmischte, als wir unsere 1 Jahres Titelregentschaft feierten. Ein Team, welches wir persönlich nach Needles einluden, um uns triumphieren zu sehen im Battlefield.... wegen denen wir dann jedoch gescheitert sind. Aber jetzt ist Schluss damit! Connor Rogue... Sean Ashfield. Assassin #1 und Assassin #2. Bewegt euch hier heraus, es wartet Arbeit auf euch!“

Den Ring Assassins schallt ein gewaltiges Pfeifkonzert entgegen, als sie ohne RM den Kuchen den Innenraum des Domes betreten. Diese Sache geht nur sie alleine etwas an und sie wollen diese Angelegenheit klären. Und so lassen die beiden Athleten sich nicht von der negativen Stimmung beirren, blenden ihre Umgebung mehr oder weniger aus und schauen nur auf die Eindringlinge im Ring. Ashfield und Rogue tragen bereits ihre lange, enganliegende Wrestlinghose in der Farbkombination grau-rot und schwarze Stiefel. Beide Oberkörper sind von der grauen Trainingsjacke bedeckt, hinter welcher die durchtrainierten Oberkörper der Jungs hervorscheinen. Mit bestimmten Schritten marschieren sie auf das Seilgeviert zu und stellen sich schnell Northen Superior gegenüber. Es sind nicht nur finstere Blicke, die die beiden Teams austauschen, es fliegen auch Worte hinterher. Allerdings kann man sie nicht verstehen, ehe die beiden Teams etwas Abstand voneinander nehmen und Ragnarök wieder das Mikro hebt.

Viktor Ragnarök: „Ladies and Gentlemen, please welcome Sean Ashfield, Connor Rogue, die Ring Assassins!“

Den höhnischen Applaus der Fans und von Northern ignorieren die beiden Assassins, schnappen sich stattdessen ebenfalls ein Mikrophon.

Connor Rogue: "Es war ja klar, dass ihr diesen Tag nicht ohne euer Erscheinen verstreichen lassen konntet. Schon beim Imperial Impact habt ihr durch eure Anwesenheit für unsere Niederlage gesorgt. Und nun wollt ihr bei unserem entscheidenden Match gegen die Armitage Company wieder die psychologische Kriegsführung auspacken?! Ihr seid erbärmlich."

Der Kanadier spuckt den Gästen vor die Füße, bevor sein Partner das Wort ergreift.

Sean Ashfield: "Wir haben euch beim Battlefield ohne Sieg nach Hause geschickt, Jungs. Das war die Reaktion - dort habt ihr die Abreibung bekommen, die ihr verdient habt. Wenn ihr aber immer noch nicht genug habt, dann können wir euch gerne eine zweite Abreibung verpassen! Aber nicht hier. Und nicht heute!"

Den RA ist ihr Match gegen die Armitage Company zu wichtig, als dass sie es hier riskieren würden. Deshalb müssen sie dafür sorgen, dass die ungebetenen Gäste wieder schnell verschwinden und sie sich auf ihr Match konzentrieren können. 
Die Nordländer zucken unterdes erschrocken zurück und schauen sich nur verdutzt an. Christanson zieht erneut die Augenbraue hoch und spricht dann wieder in sein Mikrophon.

Alexander Christanson: „Genug? Leute, so leicht kommt ihr uns nicht davon. Wir laden euch ein in unsere Heimat Promotion ein, um euch bei unserem großen Triumph dabei zu haben und ihr stellt uns bloß vor unseren Leuten und bei unserer Liga. So nicht Leute, das lassen wir nicht auf uns sitzen.“

Der God of War & Thunder nickt seinem Tag Partner zustimmend zu und übernimmt dann das Wort.

Viktor Ragnarök: „Wir wollen das klären. Ein für alle mal. Ihr stammelt ständig davon, dass ihr doch so toll seid und was für ein gutes Team die Ring Assassins doch sind. Also warum machen wir es nicht offiziel und setzen das Match an. Northern Superior vs Ring Assassins. Zwei Teams die behaupten sie sind die besten der Welt. Last uns doch langsam mal herausfinden, wer von uns nur labert und hinter wessen Worten auch was steckt. Kann auch nur für euch von Vorteil sein. Wir ziehen euch zu dem Match eurer Karriere und ihr bekommt dann endlich was von dem Fame ab, den ihr euch so sehr wünscht. Also Guys, was haltet ihr davon.“

Kurz schauen sich Rogue und Ashfield an. Und sogleich beginnen sie zu nicken, sodass sich ihre Köpfe wieder zurück zu denen ihrer Feinde bewegen.

Connor Rogue: "Ja, verdammt! Wir haben schon vor Wochen davon gesprochen heute bei CORE gegen euch anzutreten. Aber stattdessen müssen wir die Armitage Company in ihre Schranken verweisen. Aber danach, Jungs. Vendetta 138! Oder... oder noch besser: Der Brawlin' Rumble XIII - es gibt keine bessere Bühne, um euch endgültig zu zeigen, dass wir das beste Team auf dieser Erde sind und ihr nur zwei billige Typen, die in einer semi-professionellen Liga agieren."

Die ehemaligen GWS Double Trouble Champions schauen sich nur an und beginnen lauthals an zu lachen. Dies zieht sich einige Minuten, bis sich beide wieder fangen und tot ernst ihre Gegner anblicken.

Alexander Christianson: „Ganz sicher NICHT! Das hättet ihr wohl gerne, aber nö. Erstens haben wir dann sicherlich andere Verpflichtungen, weil wir hier immer nur auf der Durchreise vorbei kommen und zweitens werden wir sicher nicht in diesem Drecksloch von Berlin antreten und der PCWA dabei helfen ihre Bekanntheit zu steigen und für Quoten zu sorgen. Ihr habt den Scheiß bei uns beim Battlefield angefangen und dort werden wir es auch beenden. Wir haben die Herausforderung gestellt, wir suchen den Schauplatz aus. Diesen Monat GWS Bavarian Beerhouse Blood 2008 in Needles, California, USA. Wir machen die Schmach vom Battlefield weider gut in unserem Backyard und werden ein für alle mal beweisen, dass wir das #1 Team der Welt sind und sonst niemand. You're on?“

Da die Gäste aus der GWS PCWA Wrestlern niemals die Hand reichen würden, strecken sie ihnen die ausgestreckte Faust raus als Symbol der Herausforderung. Die Assassins wiegen die Köpfe hin und her.

Sean Ashfield: "Natürlich wollt ihr in eurem Wohnzimmer kämpfen, ist ja klar. Wie ihr gehört habt, haben wir gar keinen Heimvorteil, aber wenn ihr meint... dann machen wir es am besten beim National Wrestling Day, Jungs! Northern Superior versus Ring Assassins!!!"

Nun sind es die GWSler, die ihren Kopf von rechts nach links wiegen. Dann aber strecken sie ihre Fäuste wieder hervor und die Ring Assassins machen den Fist Bump. 

Nun ist es offiziell die Ring Assassins treffen beim National Wrestling Day auf Northern Superior im Match zweier der besten Teams der Welt. Nach dem Fist Bump ziehen NS ihre Fäuste weg und droppen die Miks. Sie haben was sie wollten und rollen sich aus dem Ring. Rogue und Ashfield schauen ihnen nach. Dieses Problem haben sie vertagt. Nun können sie sich vollkommen auf ihre heutige Agende konzentrieren. Der Blick der Assassins geht zum Publikum, die die Fist Bump durchaus bejubelten. Ändert sich die Einstellung der Leute zu ihnen, wenn der Kuchen nicht dabei ist?
Ragnarök und Christanson from behind! Die Nordländer sind zurück im Ring und greifen die Assassins an. Überrascht von dieser Attacke gehen sie zu Boden und müssen auf der Matte einige Schläge über sich ergehen lassen. Vik lässt nach kurzer Zeit dann von Rogou ab und hilft seinem Schwager gegen Ashfield. Gemeinsam ziehen sie den Mann aus North Carolina hoch. Ragnarök klemmt ihn zwischen seine Beine, um den Winter is coming vorzubereiten. Von hinten kommt dann aber Rogue und schlägt dem Schweden in die Kniekehle, woraufhin dieser Sean runter lässt. Mit einer Double Clothesline gegen die Gäste aus Needles befördern sie diese dann aus dem Ring und halten sich im Seilgeviert für weiteres bereit. Die Männer aus dem Norden überlegen es sich allerdings anders und ziehen den Rückzug an über die Zuschauerreihen. Und tatsächlich jubeln ein paar Fans über die siegreichen PCWAler.


Vincent Craven: "Northern Superior versus Ring Assassins beim National Wrestling Day! Endlich kommt es zu diesem Aufeinandertreffen!"

Mike Garland: "Und heute haben wir deswegen vermutlich Ruhe. Northern musste sich ja immer wieder in die Angelegenheiten der Assassins einmischen. Auch ein Grund für ihr zweimaliges Scheitern gegen Happy Hour."

Vincent Craven: "Nun haben Rogue und Ashfield es selbst in der Hand. Sowohl beim NWD als auch heute gegen die Armitage Company."

Mike Garland: "Da stehen uns spannende Tag-Team Kämpfe bevor. Aber heute geht es zuerst einmal weiter mit Singles Action."

Vincent Craven: "Nach dem Finaleinzug von James Godd fragen wir uns, wer ihm folgen wird. Shadow oder Kevin Sharpe."

Mike Garland: "Zu Letzterem schalten wir jetzt noch einmal kurz vor dem Match."



Actions