Scene

Id
3910  
Name
Unleash the Beast  
Summary
 
Position
22  
Scenetype
Live  
Created At
2018-10-27 13:44:26  
Edited At
2018-11-25 13:56:40  
Show
CORE 2018  


Rob Collins hasst es, Zeit und Kraft zu vergeuden. Als Vize-Präsident von Armitage ist sein Terminkalender prall gefüllt, wie jeder wissen sollte. Würde sein Assistent einfach mal mit ihm reden, wäre es nicht zu diesem Dilemma gekommen, in dem Rob nun steckt. Also ist diesmal Hugo schuld daran, dass der Oaklander dem "Burn-Out" einen weiteren Schritt näher gekommen ist. Am liebsten würde er den über zwei Meter großen Hugo anschreien, aber nach dem, was dieser gerade mit ihm veranstaltet hat, wird er einen Teufel tun. Deshalb redet der Kalifornier mit sanfter Stimme auf den Hünen ein.

Rob Collins: "Hugo, warum sagst du nicht einfach, dass du ein verdammter Kampfsportler bist?"

Hugo zuckt mit den Schultern und schaut seinen "Vorgesetzten" ohne eine Miene zu verziehen an. Innerlich grinst der große Mann.

Verzweifelt wirft sich Collins auf den Bauch, zum Glück landet er weich. Der Vize-Präsident der Armitage Company und sein Assistent befinden sich nämlich im Trainingsraum der PCWA. Dort hat Rob eine der großen blauen Übungsmatten, die jeder aus dem Sportunterricht kennt, bereit gelegt um den Hünen einige Standard Wrestlingsmanöver beizubringen. Rob weiß, dass Hugos Vater der Sergeant at Arms von Donald Armitage ist. Dennoch war nicht zu erwarten, dass dieser seinen Sohn ebenfalls zur ultimativen Waffe ausgebildet hat. Warum auch, Hugo ist eigentlich nur ein normaler Assistent im Innendienst. Einer der Krav Maga in Perfektion beherrscht.

Rob Collins: "Du bist doch nicht normal. Diese Session hätten wir uns echt sparen können."

Der Oaklander drückt sich auf die Knie, er ist klitschnass geschwitzt. Hugo ist die Anstrengung nicht anzumerken, er lehnt lässig an der Wand und beobachtet den Kalifornier. Diese Lektion war ihm eine Genugtuung, er kann diesen egozentrischen Typen einfach nicht leiden. 

Rob Collins: "Lach du nur."

Hugo lacht nicht, zumindest nicht äußerlich. 

Rob Collins: "Lass uns jetzt gehen, wir..."

Die Tür des Trainingsraum öffnet sich und das Erste, was Lara Lee sieht, ist Rob auf seinen Knien. Die Situation ringt ihr ein süffisantes Lächeln ab, bevor sich die Amazone auf den Weg Richtung der Punchingballs begibt. Ihrer Kleidung nach zu urteilen ist eindeutig klar, dass sie nicht zum Reden hier ist. Außerdem ist ein Smalltalk mit dem Arschloch Collins nicht gerade angenehm.

Der Kalifornier dagegen will noch etwas mit Lara klären.

Rob Collins: "Wir bleiben noch eine Weile."

Der Mann aus dem Golden State stellt sich auf und gibt Hugo ein Zeichen. Der Assistent ignoriert es und so geht Collins ohne Rückdeckung zu der Amazone, die ohne Vorgeplänkel wie wild auf den Punchingball eindrischt. 

Lara Lee: "Kannst du mich nicht endlich in Frieden lassen? Wenn nicht, dann kann ich meine Punches gern in deinem Gesicht weiter trainieren."

Collins streckt beschwichtigend die Hände von sich. Er hängt sowieso noch in den Seilen vom Training mit seinem Azubi, Lara könnte ihn daher ohne große Probleme fertig machen.

Rob Collins: "Ich verstehe deine Anti-Haltung einfach nicht. Die Company hat dir ein faires Angebot gemacht und du hast es abgelehnt, kommt vor. Ich bin deswegen nicht sauer oder so. Also gibt es keinen Grund, warum du direkt so agressiv sein musst."

Lara Lee: "Ich habe dir letzte Vendetta schon gesagt, dass du dich ficken sollst. Trotzdem kommst du wieder angeschissen und laberst mich von der Seite an."

Die Amazone nimmt ihren Fokus vom Punchingball und baut sich mit in die Hüften gestemmten Armen vor Collins auf. Hugo ist in Alarmbereitschaft und stellt sich tatsächlich vor seinen Chef. Rob ist überrascht. 

Doch Hugos Tat hat nicht direkt mit dem Kalifornier zu tun, denn Lara ist die heutige Gegnerin seiner Freunde von Happy Hour. Wenn es hier also zur Sache gehen würde, dann könnte Hugo mit einer Attacke auf die Lafayette Angestellte, seinen Kumpels einen kleinen Vorteil verschaffen.

Rob Collins: "Schon gut, Hugo. Mit einer Frau werde ich alleine fertig, obwohl ich wirklich nicht vorhabe dich zu schlagen, Lara. Zumindest noch nicht."

Lara lächelt müde. Ihr ist vollkommen klar, dass Rob im Moment eher nicht in der Lage ist sie anzugreifen.

Lara Lee: "Sei lieber froh, dass dein Bodyguard hier ist. Sonst würde ich dich in der Mitte zerbrechen."

Um ihre Power zu demonstrieren, zeigt Double L einige schnelle krachende Schläge. Der Punchingball bekommt keine Pause. Robs Gesicht kann es nicht verleugnen: Er ist froh, dass Hugo da ist.

Rob Collins: "Lassen wir nun endlich mal diese Schwanzvergleiche."

Hugo verlässt den Attack-Mode und Collins startet den nächsten Versuch der verbalen Deeskalation.

Rob Collins: "Lara, wir wissen doch beide, dass du bei Lafayette nicht glücklich bist. Die Story, die mir DeWynters aufgetischt hat, ist total unglaubwürdig. Zwar habe ich mittlerweile die Hoffnung aufgegeben dich in die Armitage Company holen zu können, dennoch würde mich interessieren, mit was Lafayette dich quält."

Der Oaklander hat tatsächlich nicht mehr im Sinn die Amazone zu Armitage zu holen, was hauptsächlich daran liegt, dass er selbst nicht weiß, wie die Zukunft der Company in der PCWA aussieht. Aber Informationen über Lafayette könnten sehr interessant sein. Mal sehen, was er Lara entlocken kann.

Lara Lee: "Letzte Vendetta wurde alles dazu gesagt."

Lara schnappt sich ihr Handtuch und legt es sich in den Nacken. Ohne weiteren Augenkontakt mit Collins und Hugo verlässt sie den Trainingsraum. Rob Collins ist definitiv cleverer, als er sich manchmal benimmt. Dennoch wird sie einen Teufel tun und ausgerechnet mit diesem intrigenschmiedenden Arschloch über Lafayette reden. Wahrscheinlich würde er alles gegen sie verwenden.

Rob Collins: "Toll, Hugo. Deine agressive Haltung hat uns weitere Information verwährt. Donald wäre bestimmt ziemlich glücklich gewesen etwas mehr über Lafayette zu erfahren. Aber egal, wir..." 

Der Oaklander wollte sagen, dass sie noch etwas trainieren sollten. Zum Glück hat er vorher nochmal nachgedacht.

Rob Collins: "Du solltest noch ein bisschen mit dem Punchingball arbeiten. An deinen Faustschlägen gibt es bestimmt noch etwas zu verbessern." 

Hugo schaut ein klein wenig traurig, lieber hätte er weiterhin Sparring mit Rob gemacht und ihn malträtiert. Der Hüne zuckt kurz mit den Schultern und lässt den armen Ball mit einigen krachenden Uppercuts vibrieren. Collins steht mit offenen Mund daneben, er ist beeindruckt. Es ist definitiv besser Hugo in seinem Team zu haben als im anderen Team.

Rob Collins: "Ich habe genug gesehen, das reicht. Wir gehen."


Vincent Craven: "Oh Je, schon wieder demonstriert Rob Collins seine Inkompetenz und es ist ihm, wie immer, noch nicht einmal bewusst."

Mike Garland: "Also ich hätte Lara Lee auch nochmal angesprochen. Wieso sollte er sich zurück halten?"

Vincent Craven: "Das meine ich nicht, Mike. Es geht darum, wie er Hugo eingeschätzt hat. Es sieht doch ein Blinder, dass er Vorerfahrungen im Kampf hat. Obgleich ein Wrestlingmatch sicherlich eine andere Hausnummer ist."

Mike Garland: "Das war wirklich krass. Ernsthaft. Aber ich konnte erst hinsehen, als Lara weg war... Ich freue mich schon auf das Cotatores Match!"

Vincent Craven: "Die Gegner von Lee und Stem sind gerade wieder Backstage unterwegs. Lass uns einen Blick auf sie werfen."



Actions