Scene

Id
3806  
Name
The Last Stand of Honor  
Summary
Das "letzte" Aufeinandertreffen zwischen Jimmy und Stem steht kurz bevor als die beiden nochmal rekapitulieren warum sie eigentlich sich im Ring gegen├╝berstehen und wohin sich ihre Karrieren nun bewegen werden  
Position
17  
Scenetype
Live  
Created At
2018-07-24 15:05:48  
Edited At
2018-08-07 10:40:10  
Show
Vendetta 135  


Barry Wilson hastet, die Sporttasche geschultert, durch die Gänge des PCWA Theatres. Er ist sowieso schon spät dran und will so schnell wie möglich in seinen Locker zu Lara. Gedanken an den Imperial Impact durchzucken seinen Kopf. Lee... Maxxx. Jimmy Maxxx. Es wird Zeit, dieses Kapitel endlich zu beeenden. Er biegt gerade um eine Ecke und dort steht... oh Wunder... Jimmy Maxxx. Der Rothaarige mustert den Berliner von oben bis unten. Voller Abscheu.

Stem: "Ich wollte dich eigentlich erst im Ring treffen. Aber allem Anschein nach komme ich nicht umhin, dein widerliches Gesicht jetzt schon zu sehen. Du hattest Glück beim Impact."

Jimmy Maxxx: "Du meinst das Match, wo ich beinahe deinen hohlen Schädel von deinen schwachen Schultern getreten hätte? Wo ich dich geschlagen und besiegt am Boden kriechend vor mir hatte wie ein verletztes Tier, während du nach Hilfe gerungen hast. Und wäre Grizz Lee nicht zum richtigen Zeitpunkt vor Ort gewesen, wäre ich jetzt der neue Cryption Crown oder wie auch immer ihr eure Championships auch nennt."

Ein etwas genervtes Kopfschütteln, während er in seiner typisch unpassenden Art in das Bild kommt.

Jimmy Maxxx: "Aber ist ja auch egal, denn meine Mission war erfolgreich. Ich habe beim Imperial Impact mal wieder Träume und Hoffnungen platzen und die PCWA Superstars mit einem Hauch einer Chance nur überleben lassen. Darum frage ich mich auch, was soll das, Stem? Heute Abend wieder gegen mich? Ich meine, mich stört es nicht, ich mache dein Leben und deine Karriere gerne zu einem Höllenritt. Ich trete auch noch hunderte Male gegen dich an, wenn es sein muss, denn ich interessiere mich nicht dafür. Sondern mich interessiert es nur, so viel Unruhe zu stiften wie nur möglich."

Der große Mann atmet laut aus.

Stem: "Es endet heute Abend. Dann sind alle unsere Probleme beseitigt. Wenn ich dir den Kopf von den Schultern getrennt habe."

Der Berliner lacht.

Jimmy Maxxx: "Probleme? Da waren nie Probleme zwischen uns, Stem. Das Problem ist dein eigenes Leben. Dass Menschen wie du atmen und ihre belanglose und nervtötende Weltanschauung und Meinung ständig anderen an den Kopf knallen können. Ohne dabei die der anderen akzeptieren zu können. Ich war das Opfer, von Anfang an, Stem. Nicht du. Ich war nicht mal richtig durch die Tür in der PCWA, da haben du und deine kleine Zwitter Partnerin mich schon sofort zum Schuldlamm ernannt. Seit Wochen bin ich für euch nichts weiter als eine billige Ausrede für euer Unverkommen und eure Misserfolge. Dabei seid ihr für euch selbst verantwortlich und ihr müsstet wissen, dass ihr einfach eure Koffer packen und weiterziehen solltet."

Er deutet mit seinem nackten, drohenden Finger auf Stem.

Jimmy Maxxx: "Du wirst niemals mein Level erreichen, Stem. Und damit meine ich nicht, das im Wrestling, oh nein. Sondern das im Leben. Ich bin einer der tiefgründigsten und intelligentesten Menschen. Aber egal wohin ich gehe, Menschen wie du werden mich immer verteufeln. Egal was ich tue oder sage, alles ist und bleibt Scheiße, wo Jimmy Maxxx draufsteht. Und warum? Einfach weil ihr Menschen wie mich und einen alten Freund von mir aus der PCWA einfach nicht begreift. Wir sind für euch zu hoch. Euer Horizont reicht nicht aus, um zu denken wie wir. Ihr seht ein Buch und urteilt nach dem Cover. Ohne die Seiten je richtig zu lesen."

Der Rothaarige blinzelt kurz. Dann lacht er. Ein lautes, sonores und herzhaftes Lachen.

Stem: "DU stehst über mir? Was weißt du schon vom Leben! Ich habe nichts geschenkt bekommen. Ich musste mir alles hart erarbeiten. Und damit meine ich genauso wie du nicht das Wrestling, sondern das Leben! Du weißt rein gar nichts über mich, Jimmy Maxxx. Und du bist es auch nicht wert, es zu wissen. Ich verteufele niemanden. Aber wenn man ein Arschloch ist... dann muss man es auch von seinen Mitmenschen zu spüren bekommen!"

Er geht an ihm vorbei und raunt ihm noch etwas im Vorbeigehen ins Ohr.

Stem: "Ich werde dich aus dem Ring prügeln."

Wieder lacht der Berliner hämisch über seinen Kontrahenten.

Jimmy Maxxx: "Wann wirst du endlich mal aufhören darüber zu reden und es einfach mal machen, Stem? Beim Imperial Impact sahst du auch alles andere als erfolgreich dabei aus! Und ganz ehrlich, als wenn du hier der große "Gutmensch" bist. Der selbstlose Ritter in goldener scheinender Rüstung! Dass ich nicht lache... ihr alle seid einfach so scheinheilig, die ganze Welt ist scheinheilig. Ich bin eine der wenigen echten Ausnahmen. Die sich nicht hinter Masken versteckt. Ja, ich bin Scheiße, ein Stück Dreck. Aber dafür bin ich immer ein ehrliches Stück Dreck, das keinem eine heile Weilt vorspielt."

Er dreht sich um und geht, während sein Lachen noch einige Zeit durch den Gang schallt. Zurück bleibt Stem, der stehen geblieben ist und dem Berliner hinterherschaut.

Stem: "Du weißt rein gar nichts, Jimmy Maxxx. Auch wenn du behauptest, es zu wissen. Arschloch."


Vincent Craven: "Oha! Unsere beiden Main Eventer noch einmal Face to Face. Das kann ja später am Abend was geben..."

Mike Garland: "Stem kann mit der verbalen Wucht von Jimmy einfach nicht mithalten... vielleicht kann er körperlich gut austeilen, aber das war es auch. Stem ist sicherlich nicht die hellste Kerze am PCWA-Kranz, da muss ich Maxxx zustimmen. So dürfte das heute Abend eine weitere Lehrstunde für Stem geben."

Vincent Craven: "Weil du den Hünen besser kennst, oder was? Du kennst ihn genauso schlecht wie Maxxx. Ich glaube um ehrlich zu sein, meinte Jimmy dich mit den Menschen, die gleich nach dem Cover urteilen - oder sich selbst... wenn ich mir seine Kommentare zu Stem und Lara Lee so anhöre."

Mike Garland: "Er hat was gegen Lara gesagt?"

Vincent Craven: "Ich glaube er nannte sie ein Zwitterwesen..."

Mike Garland: "Schwein!"

Vincent Craven: "Vielleicht jucken die Knochen noch von ihren harten Schlägen, was er sich ob ihrer Weiblichkeit nicht eingestehen will. Kompensation nennt man das in der Psychologie."

Mike Garland: "Jetzt komm mir nicht mit so einem Psycho-Kram; dafür haben wir andere Leute. Lass uns lieber weiter machen, denn da hinten ist was los."



Actions