Scene

Id
3802  
Name
Erinnerung  
Summary
 
Position
28  
Scenetype
Off Camera  
Created At
2018-07-22 11:53:50  
Edited At
2020-11-11 22:29:39  
Show
Vendetta 135  


Der Besuch im Keller hat ihm einige Erinnerungen wach gerufen. Dazu das Gespräch mit Grizz sowie die Minuten danach auf Elevens Thron. Das blutige B ging ihm nicht mehr aus dem Sinn... Kevin Sharpe steht umgeben von Bäumen und Sträuchern mitten im Parkgelände des Phoenix Centers. Der Regen hat seine 'Blackheart' Jacke bereits vollends durchnässt und einzelne Tropfen fallen nicht nur von ihr, sondern ebenso von seiner Nasenspitze herab. Um ehrlich zu sein hatte er die Nässe gar nicht bemerkt, so sehr war er in Gedanken verloren gewesen. Nun fühlte sich das warme Nass nicht besonders erfrischend an und so macht Sharpe auf dem Absatz kehrt, um zurück in den Backstage zu gehen, wo ihn eine säubernde Dusche erwartet. 

"PSSST"

Irritiert schaut sich Kevin um. War da nicht gerade etwas? Eine Stimme... Oder war es nur der Regen, der auf den Untergrund prasselte? 

Seine Augen entdecken nichts menschliches, auch das Zusammenkneifen derselben bringt kein Ergebnis zutage. Blackheart schüttelt sich und wendet sich wieder ab, um zurück in den PCWA Gebäudekomplex zu gehen.

"PSSST! Hier!"

Wieder stoppt Kevin. Da war doch jemand. Oder spielte ihm sein Verstand wieder einen Streich!? Brat Hackle?!

"Sechs Uhr!"

Die erhobenen Fäuste dreht der Ex Champion in die gewünschte Richtung und dort erkennt er tatsächlich jemanden. Unter einem kleinen Brückenvorsprung, der über die kleinen Bäche innerhalb des Parks führt, lugt ein in schwarzem Anorak gekleideter, bärtiger Mann hervor. Und verschwindet sogleich wieder.

Sharpe lässt die Fäuste sinken, schaut sich um und erblickt eine Kamera. Sogleich schaut er wieder weg. Der Unbekannte will allem Anschein nach nicht entdeckt werden und hat sich einen Unterschlupf unter der Brücke gesucht. Big Jona is watching you... 
Neugierig macht Blackheart die paar Meter zum Brückchen und schaut unter die steinerne Mauer. Plötzlich weicht er zurück.

Kevin Sharpe: "DU?!"

Aggressiv reißt er die Beißer auf und starrt den Unbekannten vorwurfsvoll an. Dieser aber deutet ihm, sich hinzusetzen. Freundlich streift er die Kapuze von seinem nassen, dunklen Haar und weist Kevin mit der linken Hand an, neben ihm Platz zu nehmen. Die kleine Brücke bietet genau für zwei Menschen Platz - und an die eine Rückwand lehnt der Mann, der Kevin Sharpe gerufen hat, Mad Dog. Sein mittlerweile von Falten gezeichnetes Gesicht verrät mehr als sein gestiegenes Alter - denn zeitgleich ist es ein Spiegel der Lebensenttäuschungen und -kämpfe, die er durchlebte und ausfocht. Und die ihn immer noch begleiten...
Sonst wäre er wohl kaum hier.

Kevin Sharpe nimmt Platz, sodass die beiden Altstars nun Schulter an Schulter unter dem kleinen Brückenvorsprung im Dreck sitzen - ihre Rücken an das kalte Gemäuer gelehnt, zu ihren Füßen der kleine, künstlich angelegte Bach. 

Mad Dog: "Ich habe die Landschaftsgärtner immer bewundert... Laternen, Bänke, kleine Brücken... Dieses Gespür für Romantik."

Aus seiner mitgebrachten Umhängetasche fingert der Night Fighter zwei Astra Stubbies, öffnet das eine mit dem anderen und reicht es Kevin, der dieses erst skeptisch, dann zögernd ergreift. Der zweite Kronkorken fliegt mit Hilfe eines flachen Stück Holzes in den Bach und versinkt dort, wie der Regen außerhalb der Obdach spendenden Brücke.

Mad Dog: "Hast du schonmal einen Abend mit Anna hier verbracht?"

Innerlich scheint es Sharpe in diesem Moment zu zerreißen. Dass er Anna überhaupt noch in den Mund nimmt. Und dann diese Art des Köters... diese Art des ewig anmutenden Vorspiels über Belanglosigkeiten...
Kevin stockt. Anna ist nicht belanglos.

Aber MD ist sicherlich der Letzte, mit dem er nun solch ein Gespräch führen will. Er schaut MD tief ins Gesicht, ersucht den Ernst der Frage und schüttelt schließlich den Kopf.

Mad Dog: "Ich bin mit Yai häufiger hier gewesen... Sonnenuntergänge... Sonnenaufgänge. Oder auch wenn der Mond auf die Kuppel des Domes scheint und man hier im orangen Licht der Laternen, Arm in Arm, auf einer der Bänke sitzt. Stillschweigend... oder auch mit den Geschichten des Tages oder gar aus früheren Zeiten. Erinnerungen, die man bespricht. Gute Zeiten... Die Sätze, die mit 'Weißt du noch?' beginnen, huh!? Du kennst das oder, Kevin? Das Kind im Wagen - ab und zu wird es im Arm hin und her gewogen. Es schaut dich mit seinen großen wissbegierigen Augen an, die um alles in der Welt, die Welt entdecken wollen. Kein Leid gesehen, keine Bürde getragen, keine Enttäuschung durchlebt... Nur der Hunger, der es antreibt."

MDs verklärter Blick weicht in die Ferne. Kevin Sharpe stöhnt auf.
Hunger - er kann es nicht mehr hören.

Mad Dog: "Wenn es schreit, legt sie ihren Busen blank, stillt das Kind im lauen Sommerwind... Du sitzt daneben, spürst diese bindende Einheit von Mutter und Kind, zu der auch du gehörst..."

Er unterbricht den Satz für zwei, drei Schlücke Bier, während unbemerkt eine Träne sein durchnässtes Gesicht hinab gleitet. Sharpe schaut ihn mürrisch an, spürt die Trauer und nippt dennoch zögernd und mauernd an seinem Astra.
Dann wirbelt der Kopf der Töle zu Sharpe. Schaut ihm unmittelbar und wie mit dem Blitz einer Erkenntnis gesegnet in die Augen.

Mad Dog: "Es tut mir leid, Kevin! Es ist vielleicht nicht immer klug, das zu sagen, was man denkt. Dass du keinen Hunger mehr hattest, hatte ich eben im Gefühl und dann auch dummer Weise ausgesprochen. Dass du dann aber so sehr darauf anspringst, hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht erwartet. Ironie des Schicksals, huh?! Zur aktiven Zeit scheren sich alle einen Dreck um deine Ansichten und Meinungen und kommst du plötzlich als Außenstehender dazu, dreht sich die ganze Welt darum. Oder eben die Welt des Champions, der ja nun die ganze PCWA Welt repräsentiert, huh?!"

Die rhethorische Frage bleibt nicht stehen, denn Sharpe antwortet ebenso plötzlich wie irritiert.

Kevin Sharpe: "Wieso entschuldigst du dich für die Wahrheit?"

MD stutzt.
Dann lächelt er obskur. Nickt, so als verstehe er, und lehnt sich wieder zurück an die Wand.
Wieder in Kontakt mit Sharpes Schulter, während die Augen auf dem Wasser ruhen.

Mad Dog: "Weil die Wahrheit oft schrecklich ist, Kevin. Und der bittere Geschmack auf deiner Zunge, die Enttäuschung über die Zuschauer, die dich ins offene Messer haben laufen lassen, dieser Geschmack ist es, der deine Faust ins Gesicht von Marc Poe und meinen Stiefel damals ins Gesicht von Azrael Rage schlug. Ich wäre ein Tölpel, wenn ich diese Parallele nicht sähe - und wäre er noch hier, so wärest du nun derjenige, der seine Hand geschüttelt hätte."

Eleven.

Kevin Sharpe: "N.. Nein."

Es ist kein überzeugtes Nein. 

Mad Dog: "Die Taufe von S1margl war nicht nur eine Konsequenz der Drogen, Kevin. Wer das glaubt, hat nichts verstanden... Und wieder ist es die Ironie des Schicksals, die uns beide aneinander schweißt. Einst wollte ich dich unbedingt auf diese Seite ziehen - Ich wollte, dass Blackheart zum Leben erwacht. Dass unsere Freundschaft bestehen bleibt. Dass du wirklich du bist."

Der Blick wandert wieder zurück zu Blackheart, während ihre Erinnerungen an die Zeit vor dem Brawlin' Rumble XI erwachen. Der PPV, bei dem beide gegeneinander antraten und bei dem Sharpe nach einer vollkommenen Wandlung zu Blackheart am Ende die prestigeträchtige Battle Royal gewann.

Mad Dog: "Ich habe mich damals damit gerühmt, obwohl ich wusste, dass ebenso deine Nemesis, Grizz, und natürlich Bleed diesen Prozess befeuer.."

Kevin Sharpe: "Du hast das 'B' dorthin gemalt, stimmts?"

Die Stirn des Night Fighters legt sich in Falten, als Kevin ihn schreiend unterbricht.
Keine weitere Reaktion bei der unbekannten Konstante, die immer nachdenklicher ins Wasser schaut.

Kevin Sharpe: "Sag es! Warst du, als ihr mit der XAW hier wart, im Keller?"

Sharpe lehnt sich nach vorne, versucht in die Hundeaugen zu schauen, doch bewirkt nur, dass der Night Fighter wegschaut. Sharpe knurrt verärgert.

Mad Dog: "Nein! Nein... Das... Ich wollte das nicht. Ich wollte es jetzt nicht. Ich wollte nicht, dass du diesen Weg gehst... Wollte nicht, dass du Poe attackierst und ihm die Schuld gibst. Die Wahrheit schmeckt bitter auf der Zunge, ja. Aber gegen sie anzukämpfen, macht keinen Sinn. Was kann Poe dafür, dass du verloren hast und nun nicht mehr um den Titel antreten kannst? Soll das die Fans bestrafen, die gegen dich gevotet haben? Willst du den Krieg gegen sie führen - so wie ich es tat, indem ich mich in leere Hallen zurück zog?

Tue das nicht! Denn zur Wahrheit gehört auch, dass sie Recht haben, Kevin. Sie hatten damals damit Recht, selbst Rage - der zuvor einen Scheiß auf sie gab - gegen Eleven zu bejubeln. Und sie haben heute damit Recht, Poe zu ihrem neuen Helden zu küren oder mit ihrem Vote küren zu wollen. Dein Heldenstatus sank, als du Breads und Lee besiegt hattest. Vielleicht warst du als Gerasy nie der große Held... Hattest schließlich mit McFly einen anderen aufstrebenden Liebling geschlagen. Das ist die Wahrheit, die du dir eingestehen musst, Kevin. Es ist nicht die Schuld der Fans, es ist der Fakt, dass du kein Held.. mehr... bist! Die Erinnerung daran ist nichts weiter, als meine romantischen Erinnerungen ans familiäre Glück. So bitter und traurig es ist.."

Immer noch schaut er in den Regen. Hat eine Bank im Blick, die unter einer Laterne steht und vom orangenen Licht beschienen wird. 

Mad Dog: "Es ist vorbei."

Er bemerkt es zu spät, als der Ellebogen bereits seine Kauleiste zur Seite schmettert. Ein weiterer Schlag trifft die Schläfe und lässt ihn zur Seite sinken. Bestünde nicht diese Enge, so würde Sharpe noch weiter attackierten können, so ist es nur sein Schrei, den er hört.

Kevin Sharpe: "Nichts ist vorbei, Arschloch! Es ist nicht meine Schuld und Poe ist nicht besser als ich, du verdammter, eifersüchtiger Penner! HALT DICH AUS MEINEM LEBEN RAUS! Du hast keine Ahnung. Du hast gar keine Ahnung."

Blackheart schmeißt die nahezu volle Flasche Bier in den Bach, wo sie zerspringt. Wieder sind es Scherben, die ihren gemeinsamen Weg pflastern. Doch Sharpe sieht nicht hin und hievt sich nach oben. Schnell steht er neben der Brücke im Regen.

Kevin Sharpe: "Wage es nicht noch einmal hierher zu kommen!"

Und mit diesen Worten verschwindet Sharpe in Richtung Backstage, geht von diesem Ort der Wahrheit fort.

Der Night Fighter hingegen schaut ihm mit blutiger Lippe nach. Doch es ist nicht der Schmerz, der ihn jetzt bewegt. Seine Hand greift mit einem Gemisch aus Angst und Wut die von Wasser durchtränkte Erde. Zermatscht sie...
Blut tropft auf seine Griffel und zieht rote Schlieren. 

Mad Dog: "B...?!"

Es kommt flüsternd aus ihm hervor, während sein Herzschlag schneller wird. Verstohlen blickt er umher. Ein letztes Mal zur romantischen Erinnerung. Es hilft nicht.
Seine Lider sinken. Dann auch der Kopf.
Seine Stirn liegt im Schlamm. Die geballten Fäuste daneben. 

Wenn er immer noch das Sinnbild der PCWA ist, dann tut es die Liga gerade auch.

Mad Dog: "Stevie, was hast du getan?!"



Actions