Scene

Id
3785  
Name
QftB Viertelfinale: SVC vs. Collins vs. Rouswell  
Summary
Louis Rouswell gewinnt per Pinfall an Rob Collins, nachdem er per "Paris Goodnight" Stevie van Crane und eben Rob Collins, der im Sacrificer von Stevie feststeckte, ausser Gefecht gesetzt hat.  
Position
16  
Scenetype
Match  
Created At
2018-07-19 18:09:56  
Edited At
2018-08-09 10:34:13  
Show
Vendetta 135  


Jane Nelson: "Das folgende Match ist ein Quest for the Best Viertelfinal Triple Threat Match!"

Der Jubel der PCWA Fans wird immer lauter, jetzt da das Quest for the Best offiziel startet.

Bild

Jane Nelson: "Als erstes... aus Haddonfield, Illinois, USA... STEVIE VAN CRANE!!"

Es erklingt – wie immer in seinem Fall - VAST.

Touched.

Inzwischen ist dieser Song weltbekannt. Nicht dank ihm unbedingt, aber gespielt und gehört in unzähligen Trailern, Parties oder in den Kopfhörern alter und neuer Generationen. Ein Song, der Stevie Van Crane immer wieder Kraft verleiht. Hoffnung und Zuversicht, erst recht in diesen für ihn schwierigen Tagen.
Es ist auch mehr denn je ein Song der Erinnerung. An das, was er verloren hat und zu suchen glaubt. An Bleed, die er gerufen, sich aber nicht sicher ist, ob sie ihn auch gehört hat.
 

Touched ...

you say that i am too
so much of what you say is true
I'll never find someone
quite like you
again
I'll never find someone
quite like you like you

 

the razors and the dying roses
plead i don't leave you alone
the demi-gods and
hungry ghosts
god, god knows i'm not at home

 

Stevie Van Crane geht zum Ring, sich mehr Zeit als sonst lassend. Vielleicht weil er inzwischen jede Sekunde davon auskosten möchte. Vorbei die Zeiten der Jugend, als er sich achtlos ins Getümmel stürzte. Heute nimmt er alles auf, alle Eindrücke, jedes Gesicht der Fans. Er ist nicht mehr verzweifelt. Er hat seinen Status akzeptiert. Und mehr denn je hat er seine Mission gewonnen. SIE zurück zu bringen, damit SIE ihm Kraft verleihen möge. Ein Lächeln zeigt sich in seinem Gesicht.

Und mit all diesen Gefühlen in ihm ist schon viel gewonnen.

Er trägt eine lange Ringhose mit schwarzen und türkisen Farben. Die Töne sind ineinander vermengt, fast durcheinander blutend. Der Stoff glänzt und wirft Reflexe im längst nicht mehr so kraftvollen Scheinwerferlicht der Arena.

Der Enemy Number One trägt seine alten, geliebten Wrestlingboots. Sie sind an verschiedenen Stellen schon zerschlissen, teilweise mit Klebeband zusammen gehalten. Aber niemals würde er sie aufgeben. Stevie hat seine Fäuste weiss getaped und sich - aus aktuellem Anlass - für ein MICHAEL THERA Merchandise-Shirt entschieden. Es tut gut, seinen besten Freund und Schwager wieder einmal an seiner Seite, oder wenigstens in seiner Nähe, zu wissen. Vielleicht ist das am Ende des Tages der grösste Titel, den man in der PCWA gewinnen kann: Eine Freundschaft für die Ewigkeit zu haben, diese zu pflegen und am Leben zu erhalten.

Stevie Van Crane klatscht mit den Fans ringside ab, bevor er das Seilgeviert entert.

 

I'll never find someone
quite like you
again
I'll never find someone
quite like you like you

 

Stevie Van Crane lässt sich das Mikrofon reichen. Sein Theme fadet aus und macht dem Jubel seiner Fans Platz, die jetzt in ihrer Anwesenheit doch deutlich zu hören sind.
Er ergreift das Wort, wenn auch nur kurz.

SVC: "Du weisst, dass ich Dich gerufen habe.. Falls Du mich gehört hast, dann antworte bitte. Dann zeig' Dich. Irgendwo."

Er schaut zu den Fans, als würde er sie unter ihnen suchen.
Die meisten schauen verwirrt zu ihm hoch.

SVC: "Gib' mir ein Zeichen. Irgendetwas. Ich werde Dir auch ein Zeichen geben. Wie wär's damit.. Ich gewinne den verdammten QUEST FOR THE BEST - und beginne hier und jetzt."

Er wirft das Mic weg - und ist so bereit wie selten zuvor.

Jane Nelson: "Als zweites... aus Paris, Frankreich... The Hardcore Révolution... LOUIS ROUSWELL!!"

Der Fokus der Scheinwerfer richtet sich auf die Rampe, welche nun blau-rot erleuchtet wird. Hinter dem Vorhang steht er bereit dafür ihren Hass zu empfangen und sich daran aufzuziehen um so den Sieg zu erlangen. Er hat lange auf die Möglichkeit gewartet den schmierigen Klauen Smash's entwischen zu können und er hat vor diese Chance zu nutzen. Er wird allen zeigen, was noch alles in ihm steckt. Er ballt die Fäuste, welche in den weißen Seidenhandschuhen verpackt sind. Aus den Boxen erklingt nun sein Entrance Theme.

 

Er setzt sich langsam in Bewegung und tritt hinter dem Vorhand hervor. Sofort weht ihm eine ganze Hasswelle in Form von Buh Rufen und Pfiffen entgegen. Er lächelt breit. Sein Statement hat also genau die erwartete Wirkung erzielt. Für einen Moment genießt er die Pfiffe und badet förmlich in ihnen.

Schließlich setzt er sich, mitsamt des bereits aus seinem Statement bekannten Gehstocks in Bewegung. Unterwegs muss er bereits einigen Pappbechern ausweichen. Dieses Match wird ein wahrer Spießrutenlauf ... genau so liebt er es. Schließlich ist er im Ring angekommen, wo er nun seinen Mantel ablegt und den Zuschauern sein Ringoutfit offenbart. Dieses besteht aus einem blauen Einteiler, auf dessen Rückseite die französische Nationalflagge abgebildet ist. An den Seiten befinden sich jeweils die Schriftzüge "Anstand", "Moral" und "Kultur". Der Kampf kann beginnen.

Jane Nelson: "Als letztes... aus Oakland, Kalifornien, USA... Vize-President der Armitage Corporation, ROB COLLINS!"

"Heartbreaker" von Led Zeppelin drönt aus den Boxen. Die Zuschauer im PCWA-Threatre lauschen der atemberaubenden Technik des Jimmy Page beim Saitenziehen und dann betritt Rob Collins die Bühne. Schwarze Boots, schwarze Combat-Shorts und ein schwarzes ärmelloses Muskelshirt sind das schlichte Ringoutfit des Oaklanders.  Die muskulösen Oberarme und der unterm Shirt akribisch gestählte Ober- und Unterkörper kommen in dieser Montur allerdings perfekt zur Geltung. Begleitet wird der Kalifornier von seinem Assitenten Hugo.

 

Hey fellas have you heard the News?
You know that Annie's back in Town?

 

Pfiffe starten im weitem Rund. Rob Collins gehört zu den unbeliebtesten Wrestlern in der PCWA und das obwohl er heute erst sein zweites Match in dieser Liga bestreitet. Doch nach den ganzen Differenzen mit dem Fanliebling und Gerasy-Champion Marc Poe ist es nicht verwunderlich.

 

It won't take long just watch and see
How the fellas lay their money down

 

Der Blick von Rob Collins ist starr auf das Seilgeviert am anderen Ende der Aisle gerichtet, er nimmt sich viel Zeit bei seinem Weg zum Ring. Die Rufe der Fans interessieren ihn nicht. Collins slidet in den Ring, während Hugo einen großen Schritt über das Top-Rope macht. Beide marschieren in die Ringmitte und Collins reißt seine Fäuste triumphierend gen Hallendecke.

Opener
- Quest for the Best -
Quest for the Best Viertelfinale
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
(Der erste Pinfall entscheidet über den Sieg. Als Pinfall zählen Three Count, Submission, Disqualifikation sowie Count-Out.
-Referee: Nelson Frider; Timelimit: 20 Min)

Vincent Craven: "Die drei Kontrahenten sehen alle motiviert aus, wir werden jetzt sehen, wer in die nächste Runde ziehen kann. Any guesses?"

Mike Garland: "Das wird ein großartiges Match, das kann ich jetzt schon vorher sagen. Mein Pick ist hier Rob Collins, auch wenn er etwas Ringrost hat, dieser Mann hat immer einen Plan."

Vincent Craven: "Einen Plan, der vermutlich das Brechen von Regeln beinhaltet. Ich kann dir so schon sagen, dass Rob dieses Match nicht gewinnen wird, es sei denn er schummelt sich da durch."

Während sich unsere Kommentatoren darüber streiten, wer dieses Match gewinnen wird, lässt Ringrichter Nelson Frider die Ringglocke läuten und das Match beginnt. Die Kontrahenten umkreisen sich ein paar Mal und tauschen Blicke aus. Keiner will hier unbedingt der Erste sein, der einen Angriff startet. Nach einigen wenigen Sekunden stürmt dann Stevie Van Crane mit voller Geschwindigkeit auf Louis Rouswell zu. Der reagiert schnell genug, duckt sich unter dem ausgestrecktem Arm weg und hämmert dann einem Stevie, der nicht mit so viel Agilität vom zwei Meter großen Pariser gerechnet hat, seinen Unterarm gegen den Schädel. Rob hat sich in der Zeit in der Ecke positioniert, die am weitesten weg ist und schaut sich das Spektakel an.

Der Enemy Number One schüttelt den Schmerz aus seinem Kopf und dreht sich zu Louis Rouswell, der mit den Händen "Come on" gestikuliert. Das lässt sich Stevie natürlich nicht zweimal sagen.

Vincent Craven: "Chop von Stevie, der jetzt fired up aussieht und nicht auf einen Gegenangriff von Rouswell wartet, stattdessen drischt er mit Forearms auf den XAW Gast ein. Großartig!"

Mike Garland: "Da stimme ich dir gerne zu Vince, diese Dresche hat der Mann schon verdient."

Louis versucht sich so gut er kann von den Schlägen seines Gegners schützen, aber immer wieder kommen ein oder zwei Forearms oder Punches durch seine Deckung durch. Gelegentlich bekommt er selbst einen Schlag gegen SVC rein, aber der prügelt einfach wie ein Wilder weiter auf den Pariser ein. Dann wird es Louis zu bunt und er lässt seine gesamte Deckung fallen. Er wartet einen passenden Moment ab und greift sich den Kopf des Enemy Number One.

 

European Uppercut

 

Und was für einer. SVC wird von den Füßen gefegt und hält sich den Schädel. Er rollt sich instinktiv aus dem Ring. Die Hardcore Révolution dreht sich jetzt um und sieht Rob Collins, der gegen eine Ringecke lehnt und ihm applaudiert. Als Rob realisiert, dass er jetzt das Ziel ist, ist es schon etwas zu spät, denn Louis hat schon Anlauf genommen und ausgeholt. Mit einem lautem Krachen wird Rob Collins mit einer Clothesline gegen die Turnbuckle gepresst. Louis nimmt ein paar Schritte Abstand, der Vice-President der Armitage Company taumelt aus der Ecke, erneut schnappt sich Louis den Kopf seines Gegners.

 

Reverse European Uppercut

 

Rob landet mit unglaublicher Geschwindigkeit und wird Gesicht voran auf die Matte geschickt.

Vincent Craven: "Und da ist die Schwierigkeit mit Triple Threats, Stevie van Crane ist wieder auf den Beinen und hat Louis einen schönen Kick in die Magengrube verpasst."

Mike Garland: "Schön gemacht, er hat abgewartet, während der Pariser mit Rob Collins beschäftigt war und hat dann zugeschlagen, oder eher zugetreten als Rob ausgeschaltet war."

Der Pariser wird mit diesem Kick direkt in den Magen auf ein Knie gebracht, der Enemy Number One greift sich den Schädel von Louis und will scheinbar einen DDT ausführen. Er schaut sich kurz um...

 

Spinning Heel Kick

 

Der Enemy Number One wird von Rob Collins' Hacke direkt an der Schläfe erwischt, so ausgeschaltet war er vielleicht doch nicht. Stevie sackt etwas zusammen, lässt aber nicht den Kopf von Louis Rouswell los. Rob sieht eine Chance, nimmt Anlauf, federt aus den Seilen zurück...

Mike Garland: "Siehst du was ich meine? Der Mann ist brilliant! Was für ein Dropkick!"

Vincent Craven: "Ich gebe zu, das war schön gemacht. Ein Dropkick gegen SVC, der immernoch Louis Rouswell in DDT Position hatte, was den Enemy Number One von den Füßen nimmt, und damit auch dem Pariser einen DDT verpasst."

Rob schaut sich um. Beide seiner Gegner sind am Boden. Cover an SVC!

 

1...

Zwe...Kickout

 

Vincent Craven: "Nee nee Rob, da fehlt noch einiges, um SVC für einen Three Count auf die Matte zu bringen."

Mike Garland: "Da folgt noch ein Cover an Louis Rouswell... 1... Kickout, bei Beiden ist der Tank noch mehr als voll."

Vincent Craven: "Und SVC ist auch schon wieder auf den Beinen."

Stevie rennt auf Collins zu, der schnell mit einem Kick in die Rippen des Enemy Number Ones reagiert. Rob Collins rennt auf die Seile zu, kommt zurück...

 

Overhead Belly-to-Belly Suplex

 

Louis Rouswell springt dazwischen, packt den Kalifornier unter den Armen und schmeißt ihn gegen den noch nach Luft schnappenden Stevie Van Crane. Alle Gegner liegen am Boden, und Louis Rouswell dreht sich zu den Fans, die seine Leistungen sowieso schon mit Pfiffen begrüßen und streckt die Arme in die Luft, was dafür sorgt, dass die Zuschauer nur noch lauter Buhen und Pfeifen. Der Pariser hebt den geplätteten Stevie auf und befördert ihn per Irish Whip aus dem Ring. Dann fokussiert er sich wieder auf Rob Collins. Er greift sich die Beine, überschlägt sie einmal, und greift hindurch...

 

Mesures de Morale

 

Rob schreit wie am Spieß, als sich der riesige Pariser über seinen Körper windet und den Griff richtig fest zieht. Die Ringseile sehen unglaublich weit weg aus. Nelson Frider bricht den Ten-Count ab, den er für Stevie Van Crane gestartet hat, als er sieht, dass einer der Wrestler aufgeben könnte. Die Schmerzen sind unglaublich, und um es noch etwas schlimmer zu machen drückt jetzt Louis mit seinem Knie auf den Rücken von Rob ein, der noch etwas lauter schreit. Aber Rob kämpft, immer und immer wieder macht er kleine Bewegungen auf die Ringseile zu, bis er dann nur noch ein paar Zentimeter entfernt ist.

Mike Garland: "Schau mal wer da ist!"

Vincent Craven: "Ich habe dir doch gesagt, dass Rob nicht Fair and Square gewinnen kann! Einmal schaut Nelson Frider etwas zu lange weg, und schon ist der stumme Kleiderschrank Hugo da, und zieht seinen Vorgesetzten die letzten paar Zentimeter zu den Seilen, was auch dafür sorgt, dass Rouswell die Balance verliert, und den Hold löst... toll, wirklick toll..."

Hugo hält unschuldig die Hände hoch als ihn Nelson Frider bemerkt, und als dann auch noch Louis Rouswell aus dem Ring klettert und den Riesen förmlich anbrüllt, muss dieser sogar einige Schritte zurückgehen, so groß und kräftig er auch sein mag, Louis ist größer. Jetzt fängt Nelson Frider wieder an zu zählen.

 

1...

 

Vincent Craven: "Schau' mal wer da um den Ring gesprintet kommt!!"

Mike Garland: "SVC ist wieder auf den Beinen und sprintet von hinten an Louis Rouswell heran!"

Vincent Craven: "Und der bekommt den Fuß von SVC direkt an den Hinterkopf gezimmert!"

 

2...

 

Der Enemy Number One rollt sich wieder in den Ring und stürmt auf Rob Collins zu, der erst jetzt wieder langsam auf die Beine kommt und sich den Rücken hält. Das bemerkt natürlich auch SVC, der einen Schwachpunkt wittert. Er greift um den Hals des Kaliforniers...

 

Reverse Headlock Backbreaker

 

Rob schreit noch einmal auf als der jetzt ordentlich schmerzende Rücken noch einmal in's Visir genommen wird. Doch Rob bleibt nicht lange liegen, er greift sich so schnell wie irgend möglich die Ringseile und zieht sich wieder auf die Beine, schnaufend und eine Hand gegen den Rücken gepresst. SVC lässt sich nicht lange bitten, schnappt sich den Armitage Vice-President und wirft ihn per Irish Whip in die nächste Ring Ecke, wo er ihn direkt auf den obersten Turnbuckle hievt.

Vincent Craven: "Stevie Van Crane, ist hier klar in Kontrolle, und jetzt setzt er einen Superplex an."

Mike Garland: "Vince, da will jemand deinem Liebling 'helfen'!"

Mit diesem Jemand ist Louis Rouswell gemeint, der sich in den Ring rollt, unter SVC abtaucht und als Demonstration seiner Kraft einfach SVC mit Rob Collins im Schlepptau von der Ecke hebt.

 

Powerbomb/Superplex-Combo

 

Sofort sprinntet Louis hinüber zu Rob Collins, schmeißt sich fast wie bei einer Senton auf ihn und hakt das Bein ein.

Vincent Craven: "Nein, nein, nein. Nicht so!"

Mike Garland: "1... 2... Dre... NEIN! Stevie Van Crane springt dazwischen!!"

Und genau dieses Dazwischenspringen könnte er jetzt bereuen, denn Louis Rouswell, der mitlerweile ziemlich wütend aussieht, zieht Stevie an den Haaren hoch, verpasst ihm einen Tritt in den Magen und hebt ihn auf die Schultern. Für ein paar Sekunden hält er ihn dort, dann lässt er ihn in Richtung von Robs reglosem Körper fallen...

 

Single Leg Facebuster

 

SVC schafft es, sich umzupositionieren und Louis Gesicht zuerst auf den Boden zu bringen. Jetzt liegen Louis und Rob direkt nebeneinander, Stevie scheint eine Idee zu haben.

Mike Garland: "Stevie Van Crane klettert auf die nächste Ringecke... was hat er denn jetzt vor?"

Stevie stellt sich einmal ganz aufrecht, streckt die Arme in die Luft, während er einmal tief durch atmet und dann abspringt.

 

Double Flying Elbow

 

Die Luft wird aus den Körpern beider Athleten gepresst als Van Crane mit voller Kraft seine Ellenbogen in die Rippen seiner Kontrahenten hämmert. Er rollt sich auf Rob Collins und hakt das Bein ein.

 

1...

2...

 

Aber der Enemy Number One wird auf einmal aus dem Ring gezogen. Der Bodyguard Hugo hält immer noch den Fuß von Stevie in der Hand, als ihm Nelson Frider signalisiert, dass er sich jetzt in den Backstage Bereich begeben müsste. Nach etwas streiten droht dann Frider damit, SVC durch Disqualifikation gewinnen zu lassen, und tatsächlich lässt Hugo den Fuß los und bewegt sich langsam wieder die Rampe hoch. Währenddessen sind Rob Collins und Louis Rouswell wieder auf die Beine gekommen, und tauschen Schläge aus. Rob nimmt auf einmal einen Schritt Abstand und hebt seinen Fuß für einen Superkick, aber Louis reagiert schnell genug, greift den herankommenden Fuß und drückt Rob so auf die Matte.

 

Cri de la Culture

 

Wieder sitzt Rob Collins in einem Submission Move seitens Louis Rouswell fest, nur ist dieses Mal kein Hugo da, um ihn zu retten. Rob schreit wie am Spieß und versucht wie ein Wahnsinniger sich zu den rettenden Ringseilen zu ziehen, doch jedes Mal wenn er den Seilen zu nahe kommt zieht ihn der Pariser wieder in die Mitte des Rings. Doch auf einmal kommt Stevie Van Crane heran gesprintet und Tritt dem Pariser mit voller Wucht gegen den Brustkorb. Dieser lässt augenblicklich Rob los und taumelt zurück, woraufhin Stevie etwas Anlauf nimmt!

 

SACRIFICER

 

Der Kopf des Parisers knallt auf die Ringmatte, aber zu Stevies Pech kann er nicht einmal einen Pinversuch starten, da sich der Pariser recht schnell und instinktiv aus dem Ring rollt und außen auf den Boden fällt, da er von hinten mit einem Enzuigiri von Rob Collins erwischt wird. Rob hebt ihn allerdings gleich wieder vom Boden auf und schickt ihn in die Seile, als er zurückkommt schnappt er sich das Bein des Enemy Number One und hebt ihn in die Luft.

 

Flapjack auf das oberste Ringseil

 

Der Enemy Number One federt zurück in den Ring, wo er direkt wieder von Rob Collins bearbeitet wird. Stomp auf's linke Bein, Stomp auf's rechte Bein, Stomp auf den linken Arm, Stomp in die Magengrube, und als sich SVC durch den letzten Stomp aufsetzt und nach Luft schnappt Federt Rob aus den Seilen zurück.

 

Shining Wizard

 

Stevie fällt zusammen wie ein Kartenhaus als ihn der Fuß an der Schläfe erwischt. Rob lässt sich nicht bitten und schmeißt sich zum Cover auf SVC, hakt aber nicht das Bein ein.

 

1...

2...

Dre... Kickout

 

Im allerletzten Moment hebt Stevie die Schulter, was besonders Vincent Craven freut. Der jetzt rasende Rob Collins reißt Stevie auf die Beine und wirft ihn in die Seile, Stevie federt zurück und springt unerwartet ab.

 

SACRIFICER!

 

Zumindest versucht er das, denn Rob Collins hält den Enemy Number One mit all seiner Kraft fest und Stevie Van Crane hat nicht mehr genug Kraft, um den Kopf vom Kalifornier zur Matte zu bringen. Dann weiten sich die Augen des Enemy Number Ones, als er bemerkt, dass sich Louis Rouswell wieder in den Ring geschlichen hat. Der Pariser zwinkert Stevie zu und holt aus...

 

PARIS GOODNIGHT!

 

Womit auch der jetzt reglose Körper von SVC zurückgeworfen wird und Collins per SACRIFICER ausknocked! Louis wirft sich auf Rob Collins und versucht nicht einmal das Bein einzuhaken. Nelson Frider fängt widerwillig an zu zählen.

 

1...

 

Mike Garland: "Come on Rob! So kannst du das nicht enden lassen!"

 

2...

 

Vincent Craven: "Das sieht nicht gut aus..."

 

3...

 

Jane Nelson: "Ladies and Gentleman, Sieger durch Pinfall nach 10:38 Minuten, LOUIS ROUSWELL!"

Mike Garland: "Tja, sieht so aus, als hätte keiner unserer Favoriten gewonnen..."

Vincent Craven: "Ich hoffe nur, dass Louis in der nächsten Runde ordentlich einen abbekommt."

Louis lässt sich derweil nicht von dem Kommentatorenteam stören und lässt sich vom Publikum feiern, oder eher ausbuhen, denn keiner der PCWA Fans wollte Louis Rouswell als Sieger hervorgehen sehen. Die Fans verschaffen sich auch ordentlich Luft, während Louis, immernoch mit erhobenen Armen, den Ring verlässt.



Actions