Scene

Id
3706  
Name
call...  
Summary
 
Position
14  
Scenetype
Live  
Created At
2018-05-20 22:21:56  
Edited At
2018-06-05 16:18:31  
Show
Vendetta 134  


Seinen rosafarbenen Hoody hat er seit einiger Zeit abgelegt und Seth „NEON LOVE“ Goldstein hat sich vom Boden des Hallenganges erhoben und in seine Kabine begeben. Jetzt sitzt er da, mit nacktem Oberkörper, auf einem Stuhl in seiner Kabine und leckt sich seine Wunden. Okay, er leckt sie nicht wirklich, sondern reibt sich sein Kinn. Die beiden Jungs hatten zwar keinen Sinn für Humor, doch mächtig Schlagkraft. So seltsam es auch für andere Menschen wirken würde, er fühlt sich jetzt etwas mehr angekommen. Man ist kein Angestellter der PCWA, wenn man nicht Backstage Schläge dafür kassiert, dass man seine Klappe nicht halten kann. So betrachtet er sich also selbst im Spiegel, reibt sein Kinn und freut sich in der PCWA zu sein.

Kurz wird das Bild schwarz und als es wieder aufleuchtet zeigt es die hauseigene Kobra der PCWA, die unentschlossen vor der Tür des Einhorns steht. In seiner Hand ist eine Spielkarte, ein Pik Ass, dass Tony lange und mit fragendem Blick ansieht, als ob es in der Lage wäre ihm die Antworten zu geben, die er sucht. Er schaut auf die Tür, sollte er wirklich? Es wäre ja nicht der erste Fehler, den er in der PCWA gemacht hätte, letzten Endes war der Mann hinter der Tür ein Veteran, aber das Einhorn hatte sich bei der letzten Vendetta so klar ausgedrückt, es konnte nichts anderes sein. Tony schließt seine Augen und atmet einmal durch, dann greift er die Türklinke und stürmt in Seth Goldsteins Kabine. Seth sitzt noch immer auf seinem Stuhl und bestaunt sich selbst im Spiegel. Ohne seinen Blick auf seinen Besucher zu richten, begrüßt er seinen, ihm unbekannten, Besucher.

Seth Goldstein: „Herzlich Willkommen, natürlich kannst du reinkommen. Danke, dass du fragst.“

Etwas überrascht macht Tony zwei Schritte zurück, eigentlich hätte er mit so einer Reaktion rechnen sollen, immerhin war er einfach in die Kabine eines Fremden gelaufen. Trotzdem fragt sich Tony, ob er wirklich schon so zerbrechlich geworden ist, dass er von so etwas zurück gedrängt wird. Und dabei hat der junge Mann mit den bunten Haaren ihn doch mehr oder minder herausgefordert. Er ist sich fast sicher, nach seinem Match hat Seth mit ihm gesprochen, warum sonst die Anspielungen auf Glücksspiel? Noch bevor er ein Wort sagt, legt er die Spielkarte auf den Spiegeltisch, an welchem sein „Gesprächspartner“ sitzt. Seth mustert wortlos die Karte. Tony erklärt sich.

Tony Graves: "I think you called me last show? Well, I'm here to call back."

Seth, der vermutlich schon weiß, wer hier in seiner Kabine ist, immerhin ist ein Piek-Ass nicht unbedingt ein subtiler Hinweis, hört auf sich selbst zu bestaunen und nimmt die Karte vom Tisch. Geschenke sind nett, auch wenn eine einzelne Karte eventuell nicht unbedingt einen praktischen Nutzen für ihn haben mag. Weiterhin ohne seinen Gesprächspartner anzuschauen, fährt er das Gespräch fort.

Seth Goldstein: „Maybe you got the wrong number, friend.“

Goldstein spielt ein wenig mit der geschenkten Karte rum und dreht sich noch immer nicht zu seinem Besucher um. Für einige Sekunden ist Tony sich unsicher, hatte er es etwa falsch verstanden? Nein. Es war ganz deutlich. Er wurde herausgefordert und jetzt konnte er das machen, was er und Rob vorhatten, der PCWA zeigen, dass sie die Mächtigen sind.

Tony Graves: "Du warst doch derjenige, der nach seinem Match bei der letzten Vendetta mich herausgefordert hat, was sonst hatten all diese Spielbegriffe zu bedeuten? Wenn du schon sowas sagst, dann redest du doch höchst warscheinlich mit dem Player der PCW... oder?"

Tony, ist etwas verwirrt über die Nicht-Beachtung seiner Person, positioniert sich so hinter Seth, dass dieser ihn wenigstens im Spiegel beachten müsste, doch sein Gesprächspartner ist noch immer mit der Spielkarte beschäftigt. Ohne seinen Blick von dieser zu lösen, erklärt er sich.

Seth Goldstein: „Weißt du, Tone, ich habe nach meinem Kampf nicht wirklich darüber nachgedacht, was genau ich sage. Zum einen ist Denken, wie die meisten Menschen, die mich kennen dir bestätigen würden, nicht meine Stärke. Zum anderen habe ich vier verdammte Jahre von diesem Moment fantasiert. Ich war einfach komplett überwältigt davon endlich wieder in diesem Ring stehen zu können und dazu habe ich noch einen Mann besiegen können, welcher mich früher einmal besiegt hat. Falls ich dich mit irgendwas beleidigt haben sollte, dann tut es mir leid…“

Weiter kann er nicht sprechen, denn die Kobra fällt ihm ins Wort.

Tony Graves: „Also waren es alles nur leere Worte? Du bist nicht hier, um alles zu setzen und alles zu gewinnen? Du bist nur ein weiterer Mann, der redet um geredet zu haben? Dabei dachte ich, ich hätte endlich jemanden gefunden, der meine Leidenschaft für das Glücksspiel teilt. Jemanden, der den Nervenkitzel liebt, wenn er alles auf eine Karte setzt.“

Seth blickt von der Karte auf und bemerkt seinen Gesprächspartner im Spiegel. Einige Augenblicke schauen die beiden jungen US-Amerikaner sich auf diesem Wege tief in die Augen, dann nickt Seth zustimmend.

Seth Goldstein: „Nein, du hast Recht. Ich habe gemeint, was ich gesagt habe. Doch ich bin Heute nicht wirklich in der Lage zu kämpfen, zwei unfreundliche Herren haben bereits den Boden mit mir aufgewischt und es wäre doch nur halb so spaßig, wenn du gegen einen blinden Mann im Darts gewinnst, oder?“

Wieder vergehen einige Momente, in denen sich die beiden Männer durch den Spiegel anschauen.

Tony Graves: "I never intendet to face you tonight Unicore, wir haben doch beide eine gewisse Draw-Power nicht wahr? Warum machen wir dann nicht den Spieltisch so groß wie diese und erledigen das ganze beim Imperial Impact?"

Endlich ist es soweit und Seth legt die Karte aus der Hand und erhebt sich von seinem Stuhl. Ein zustimmendes Nicken und ein Handschlag folgen.

Seth Goldstein: „Deal.“

Daraufhin dreht Tony auf seinem Absatz um und läuft in Richtung der Tür, allerdings wird er von einem Nachruf des Einhorns angehalten.

Seth Goldstein: „Wo wir hier grade dabei sind, Tone, warum machst du das hier alles?“

Tony dreht sich wieder zu NEON um und zischt, als ob er grade nicht wissen würde, was er sagen soll, hatte er denn nicht ganz offen eine Herrausforderung angenommen, oder?

Tony Graves: „Ich dachte, dass hätten wir geklärt. Ich dachte du wolltest diesen Kampf.“

Seth schüttelt den Kopf.

Seth Goldstein: „Nein, nicht herkommen und einen Kampf wollen. Ich meine, warum bist du hier, in der PCWA und kämpfst in diesem Ring? Ich hatte vier Jahre, in welchen ich nichts anderes wollte, als wieder in den Ring zu steigen. Jetzt bin ich einfach nur neugierig und versuche zu verstehen, was genau Leute dazu bringt, fast schon süchtig danach zu sein.“

Tony rollt nachdenklich seine Augen

Tony Graves: "Long story short, Ich bin hier um meiner Familie zu helfen"

Seth lacht kurz.

Seth Goldstein: „Tone, wir sind uns ziemlich ähnlich auf grundverschiedene Art und Weise.“

Die Schlange hat nicht einen blassen Schimmer, was das Einhorn meint, und nachdem er den Tätowierten kurz gemustert hat, dreht er sich deswegen um und geht.

Tony Graves: "Whatever you say Unicore..."

Seth Goldstein: „Nevermind, Tone. Have a nice day and take care.“

Tony nickt und verlässt wortlos die Kabine. Zurück bleibt das Einhorn, welches schon bald gegen die Kobra in den Ring steigen wird. Zwei ähnliche Männer, die verschiedener nicht sein könnten.


Vincent Craven: "Und hier haben wir vielleicht noch ein Match für den Imperial Impact! Wenn es nach Tony Graves und Seth Goldstein geht, wird es jedenfalls dazu kommen."

Mike Garland: "Graves hat die Speech von LOVE nach seinem Sieg über den Barbarian als Herausforderung gewertet und hat sogleich angenommen. Da hat der gute Player Nägel mit Köpfen gemacht."

Vincent Craven: "Es ist in der PCWA immer gut, wenn man weiß, was man will. Und so haben wir zwei Männer, die sich miteinander messen wollen. Sehr gut."

Mike Garland: "Nun muss Jona Vark diesem Match nur noch zustimmen. Schalten wir deswegen gleich einmal zu ihr ins Büro."



Actions