Scene

Id
345  
Name
McFly wird von Godd unterbochen  
Summary
James Godd vs. Chris McFly Jr. ~ Part II  
Position
20  
Scenetype
Live  
Created At
2012-09-12 08:15:09  
Edited At
2014-02-09 17:32:14  
Show
Vendetta 88  


Zeit für den nächsten Wrestler, der etwas zu sagen hat. Und im Jangchung Gymnasium in Seoul ertönt eine Melodie die man auch hier kennt. Schließlich gehört sie zu einem international bekannten Mann und in Korea ist es nicht ungewöhnlich das man über die japanischen Ligen bescheid weiß. Und so kommt Chris McFly Jr. der in Japan nur unter seinem Kürzel CMJ Matches bei Titan Japan Wrestling bestritt in die Arena. Höfflich und mit asiatischen Sitten vertraut erscheint der Chicagoer erst auf der Rampe und verbeugt sich einmal vor dem Publikum was ihm für diese Respektsbekundung ihnen Gegenüber bereits einen Applaus gibt. Doch lauschen wir „Bad, Bad Leroy Brown“ heute in der englischen Fassung von Frank Sinatra und nicht wie in Deutschland, von Harald Juhnke.

Well the south side of Chicago
Is the baddest part of town
And if you go down there, you better just beware
Of a man name of Leroy Brown

Mike Garland: „Jetzt seid doch mal ehrlich, hat den jemand wieder hier gebraucht?”

Vincent Craven: „Nun ich fand die Entscheidung von Person B mutig ihn für den PPV extra zurückzuholen. Immerhin verlangte 10 Minuten Alistair Brusnwick einiges ab.“

Mike Garland: „Aber es reichte Gott sei es gedankt nicht um den Tribune zu gewinnen.“

Vincent Craven: „Dafür war seine Leistung im Rumble durchaus noch ansprechend. Immerhin bei fünft längster Verweildauer unter die Top Ten gekommen und mit seinem Langzeit Rivalen Rick Kernen, mit dem er außerhalb der PCWA eine wahre Blutfehde führte, eliminierte er wohl jemanden der für in persönlich ein Dorn im Auge ist.“

Flotten Schrittes geht McFly die Gangway entlang zum Ring. Zwar sind auch die Koreaner für ihre asiatische Disziplin bekannt, doch viele klatschen mit ihm ab als er an ihnen vorbeikommt. Auch viele Fotos werden geschossen.


Now Leroy more than trouble
You see he stand about six feet four
All the downtown ladies call him: "treetop lover"
All the mens just call him Sir

 

Mike Garland: „Wobei mir dieser Kernen irgendwie sympathischer war. Sehr direkt und ein Mann mit anständigen Ecken und Kanten.

Vincent Craven: „Warum bin ich jetzt bloß nicht überrascht?“

Mike Garland: „Weil du mich jetzt doch langsam gut genug kennen, oder?“

Am Ring angekommen geht McFly über die Treppe an den Apron und lässt sich von einem der einheimischen Techniker der TV Crew ein Mikro geben. Ganz der Old Schooler wischt er sich symbolisch die Füße ab bevor er zwischen dem zweiten und dritten Seil in den Ring steigt. Er blickt in die Menge an Zuschauern und lässt das Szenario einen Moment auf sich wirken.


He's bad, bad Leroy Brown
baddest man in the whole damn town
Badder than old King Kong
Meaner than a junkyard dog

Nachdem die Musik verstummt, beginnt er zu sprechen. Zuerst auf englisch um die Zuschauer hier im Jangchung Gymnasium zu begrüßen.

Chris McFly Jr.: „Good Evening, Ladies and Gentlemen, it is a great pleasure and a great honour to be here in Seoul. And I hope you will understand that I will continue the rest of our show in german because our program will be televised in germany as it is our main market. Thank you for your understanding and for having us here in the beautiful City of Seoul.”

Kurzer Applaus. Es kommt immer gut sich einmal direkt an das Publikum zu wenden.

Chris McFly Jr.: „Einen wunderschönen guten Abend nun auch an alle die in Deutschland an den TV Geräten oder vor dem Stream hängen und sich diese Show aus dem schönen Seoul ansehen. Viele werden es spätestens am Brawlin’ Rumble gemerkt haben, der Renegade ist wieder da! Chris McFly Jr., der ‚Swingin’ Wrestler’, ‚Chicagos Finest’ ist zurück in der PCWA.“

Mike Garland: „Ach wirklich? Darauf wäre ich nicht gekommen und hätte auch, wie gesagt, drauf verzichten können.“

Chris McFly Jr.: „Nun, ich denke die meisten werden sich fragen, wo war ich nachdem mir Valkos Heritage den Cryption Crown Titel abnehmen konnte?“

Gute Frage. Die Antwort wird wohl nach dieser wirkungsvoll gesetzten Pause kommen.

Chris McFly Jr.: „Well, ich gebe zu das ich eigentlich nicht wieder kommen wollte. Ich fühlte mich… wie soll ich sagen, ein wenig von Caleb Yuma und Valkos Heritage hintergangen… denn ich sah und sehe das zweite jemals abgehaltene Crash the Mall Match immer noch nicht als eine faire Sache an. Ich trat an weil ich dem Cryption Crown Titel etwas wieder geben wollte. Seine Bedeutung. Doch leider bin ich an mir selbst und meinen hohen Anforderungen gescheitert.“

Sein Gesicht bleibt ernst als er im Ring auf und ab geht und dabei diese Geschichte rekapituliert.

Chris McFly Jr.: „Doch ich weine dieser Geschichte keine Träne nach. Das ist hier kein Nachtreten. Caleb Yuma hat sich, so weit ich weiß, selbst aus der Liga gekegelt und Valkos Heritage… nun ja, sagen wir es mal so: Ich denke nicht dass wir ihn so schnell wieder sehen werden. Und so möchte ich über dieses Kapitel meines Lebens den symbolischen Schlussstrich ziehen.“

Wieder eine kurze Atempause.

Chris McFly Jr.: „Jeder der schon mal was von mir gehört hat, weiß da sich nicht nur in der PCWA antrete. Ich bin jemand der in vielen verschiedenen Promotions sein Geld verdient hat. Hier in Asien kennt man mich nur unter meinem Kürzel „CMJ“, den unter diesem trat ich in Japan bei Titan Japan Wrestling an. Und zum Zeitpunkt des CORE PPV’s verlor ich innerhalb kürzester Zeit sehr viele Kämpfe und alle meine Titel. Ich war ausgebrannt und fertig. 4 Jahre ohne Verletzung am Stück durchzukämpfen, erforderten ihren Tribune.“

Kurz streicht er sich über sein rechtes Knie. Fans die auch die GFCW verfolgen dürften wissen das dieses angeschlagen war.

Chris McFly Jr.: „Tribune, passendes Stichwort auf das ich gleich noch eingehen werde. Jedenfalls war ich gezwungen meine Blessuren auszukurieren und mein Leben neu zu ordnen. Also habe ich nach einigen Wochen der Ruhe, meinen Lebensmittelpunkt nach Deutschland verlegt. Ich pendele zwar, aber ich trete derzeit ausschließlich für Deutsche Promotions an. Und als der Anruf von Person B kam, der mir ein ganz besonderes Rückmatch garantierte, konnte ich nicht ‚Nein’ sagen. Und so kam ich dazu um den Tribune Titel anzutreten. Ein nettes Match, das leider auch nicht gewinnen konnte.“

Mike Garland: „Tja, ein Renegade ist halt kein Superstar.“

Vincent Craven: „Beziehungsweise kein John Smith.“

Mike Garland: „Nicht mehr lange. Nicht mehr lange.“

Chris McFly Jr.: „Auch der Rumble lief nicht so wie ich mir das gewünscht hatte. Der Cryption Crown Titel den ich mir zurück holen wollte, liegt nun auf den Hüften von Patricia Selladore… und was soll ich sagen außer: Gratuliere. Gratuliere Patricia, du hast das Ding gewonnen und ich hoffe das du, die Tochter von Adam Reynolds, diesem Titel mehr Ehre bringen kannst als ich es konnte, als Rebel called Hate es konnte oder als es Valkos Heritage konnte.“

Ein Eingeständnis. Ein Eingeständnis nicht gut genug gewesen zu sein. Nicht gut genug die Crown gegen Heritage und Yuma verteidigen zu können. Nicht gut genug um sie wieder zurück zu holen.

Chris McFly Jr.: „Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Manch einer wird sich daran erinnern das ich bei einer der vergangenen Vendetta Shows niedergeschlagen wurde und ich habe immer, auch während meiner Pause, ein Auge auf die Entwicklungen in Berlin gehabt. Und ich habe mit Freuden ansehen können wie sich der Verantwortliche heraus kristallisierte. Und ich habe es ihm beim Brawlin’ Rumble schon ins Gesicht gesagt, James Godd. Ich bin zurück gekommen!“

Wieder eine kurze Unterbrechung. Der Blick wandert durch die Zuschauerreihen. McFly lässt die gesagten Sätze sacken.

Chris McFly Jr.: „Ich bin zurück, Godd. Und ich bin gekommen um dich zu stellen. Ich werde nicht eher ruhen bis ich dich in meine Finger bekommen habe. Und wenn ich dafür jede einzelne Umkleide Kabine zwischen Tokio und Berlin auf den Kopf stellen muss!“

Klare Kampfansage.

Chris McFly Jr.: „Niemand erhebt gegen mich ungestraft die Hand! Niemand! Und ich werde alles tun was notwendig ist um dich in irgendein Match zu bekommen. Britians Finest vs. Chicagos Finest. Stell dich mir, Godd!“

Vincent Craven: „Das dürfte interessant werden. McFly gilt durch seine hohe Ringerfahrung mittlerweile als starker Techniker und seine Ambitionen im Bereich Hardcore und seine Nehmerqualitäten sind legendär rund um den Globus.“

Mike Garland: „Sein Gejammer auch.“

Vincent Craven: „Nein ernsthaft, das dürfte, falls die beiden in einem Match aufeinander treffen ein technisch sehr starkes Match werden. McFly gilt außerdem als Konditionswunder.“

Mike Garland: „Und Jammerlappen.“

Doch zurück zum Mann im Ring.

Chris McFly Jr.: „Also, Godd, was ist? Du und Ich? Heute oder nächste Show in Indien? Von mir aus auch gerne in Japan. Tokio hat viele schöne Arenen, die Korakuen Hall, den Tokio Dome, eines der alten Bashos! Mir Egal. Ich will dich in einem Ring und das möglichst Bald. Ich brauche keinen PPV dafür. Also beweg’ deinen britischen Arsch hierher! Because I think we should set this straight, shouldn’t we!?”

Dies ist dann auch der Moment, in dem sich das Licht der Arena zu einem dunklen Blau verändert. Aus den Boxen dröhnt das altbekannte Lied, welches den Mann aus London ankündigt.

Gekleidet in einer schwarzen Lederhose und einem ebenso schwarzem Mantel taucht Britain's finest nun auch auf der Rampe auf. Seine Gesichtszüge wirken zornig. Unter den zahlreichen Buh Rufen der Zuschauer bewegt sich der Mann, dessen Zuhause am heutigen Abend die Toilette ist, in Richtung Ring und somit auch in Richtung McFly. Kurz vor diesem bleibt Godd schließlich stehen und wartet bis sein Theme abklingt. Als dies schließlich getan ist, muss nur noch das Publikum Ruhe geben, was nach einigen weiteren Sekunden ebenfalls der Fall ist. Kurz schüttelt Godd den Kopf und wischt sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht, bevor er schließlich endlich beginnt zu sprechen.

James Godd: "Wie wäre es stattdessen mit überhaupt nicht?"

Erneut laute Buh-Rufe, von denen sich der Engländer jedoch nicht irritieren lässt.

James Godd: "Weshalb sollte ich auch? Du bist ein Niemand! Du bist für mich nicht von Bedeutung, McFly! Außerdem ist dein Gejammere absolut unerträglich! Ich habe dieses Ziel nicht erreicht, ich habe jenen Gürtel nicht abhängen können ... Scheiße Mann ... halt bitte einfach deine Schnauze! Und jetzt möchte ich dich darum bitten meinen Ring zu verlassen, damit ich mich endlich wichtigeren Dingen widmen kann!"

Vincent Craven: "Sieht ganz so aus, als wolle sich Godd drücken!"

Mike Garland: "Normalerweise mag ich den Typen ja nicht, aber er hat völlig Recht! Dieses Gejammer ist unerträglich!"

Vincent Craven: "Garland und Godd einer Meinung? Sachen gibt's!"

Derweil wartet der ehemalige Volkstribun darauf, dass sich McFly endlich aus dem Ring bewegt. Zuerst zeigt McFly keinerlei Reaktionen und deutet sogar an den Briten zur Rede stellen zu wollen. Doch dann, zur Überraschung von allen Fans in der Halle und vor den Fernsehgeräten, kommt McFly der Bitte tatsächlich nach und verlässt den Ring. Allerdings nur um sich direkt neben das Kommentatorenpult zu setzen. Mit verschränkten Armen und einer hochgezogenen Augenbraue beobachtet der was sich nun abspielt.

Chris McFly Jr.: "Go ahead, I'll be waiting."

Godd beachtet ihn nicht weiter, sondern marschiert nun die Treppen zum Ring hoch. In diesem platziert er sich schließlich zentral und blickt nun zur Eingangsrampe ohne sich um McFly zu kümmern. Mit fester Stimme spricht er nun.

James Godd: "Ihr alle habt gesehen was beim Rumble geschehen ist! Wieder einmal muste ich eine Niederlage einstecken und einmal mehr wart ihr es, die mich dazu gebracht habt! Ihr werft mir vor ich habe euch den Rücken zugewendet, dabei ist es genau anders herum! Bringe ich nicht immer noch meine Leistung in diesem Gottverdammten Ring? Aber ihr habt nichts besseres zu tun als einen Mann von wahrer Größe..."

Godd wird nun von den Fans mit lauten "GOAT, GOAT, GOAT!" Chants unterbrochen. Voller Zorn darüber entledigt sich Godd nun seines Mantels und wirft diesen mit voller Wucht auf den Ringboden. Wütend stampft er im Ring umher und schüttelt immer wieder den Kopf. Nur langsam gelingt es ihm sich zu beruhigen. Erst als eine halbe Minute vergangen ist, fährt er endlich fort.

James Godd: "Genau das meine ich! GENAU DAS! Ihr respektiert mich nicht! Doch ihr habt mich zu respektieren! JEDER VON EUCH! Doch ich werde euch allen zeigen was ihr davon habt. Ich werde eure Idole eines nach dem Anderen zu Fall bringen und auf ihre fauligen Kadaver spucken! Und ihr werdet daran schuld sein! IHR ALLEIN! Ich agiere lediglich nach den neuen Regeln ... den einzig gültigen um hier in dieser Liga voran zu kommen! Doch ihr ... ihr versteht das einfach nicht. Ihr seid blind und dumm! Aber ich werde euch allen zeigen, dass ich der alte bin. Ich werde mir den Tribune Title zurückholen, der gerade erst den Besitzer gewechselt hat. Ja ... John Smith! Nach deinem Match am heutigen Abend will ich ein Match gegen dich! Ich will den Gürtel der rechtmäßig mir gehört! Der Gürtel der mir durch die Firma genommen wurde! Der Gürtel dessen zurückeroberung ihr mich gekostet habt!"

Er deutet mit dem Finger auf all die Fans im Publikum, welche diese Geste mit erneuten "GOAT" Chants quittieren. Diese wiederum sorgen abermals dafür, dass Godd seine Fassung verliert. Wütend lehnt er sich über die Seile in Richtung Publikum und schreit diese an. Von einer Seite auf die andere wandert der Engländer und wiederholt die Prozedur mehrmals, ehe die Fans langsam wieder Ruhe geben und er selbst seine Fassung zurückerlangt.

James Godd: "Ihr wollt Taten sehen ja? Ist es das was ihr wollt? Ihr wollt sehen wie ich einen eurer Helden am Boden zerquetsche? Ich werde euch den Gefallen tun. Der Backstage Bereich ist voll von hirnverbrannten Idioten! Ich fordere einen von ihnen dazu auf hier heraus zu kommen und sich mir in einem Match zu stellen. Ganz gleich wer! Ob nun Rage, Mad Dog oder sonstwer. Ich warte ..."

Er wirft das Mikro achtlos aus dem Ring und hebt nun den Mantel auf, welchen er ebenfalls aus dem Ring reicht. Dann richtet er seine Aufmerksamkeit auf die Eingangsrampe, während die Zuschauer ihn laut ausbuhen. Es dauert eine ganze Weile, in der sich absolut Nichts tut, doch dann dröhnt Hip-Hop aus den Boxen. Ein junger Mann betritt nun die Rampe. Einer den man zuvor noch nie hier gesehen hat. Der junge Farbige wirkt ein wenig nervös, scheint allerdings fest entschlossen zu sein, seine große Chance zu nutzen. Auf seinen schwarzen MMA Shorts prangen seine Initialien in Rot: J-K ... Jacob Kwabena. Das junge Talent aus dem Heimatland von Godd macht sich nun auf den Weg zum Ring, während Godd dort fassungslos den Kopf schüttelt. Er hatte fest mit einem wahren Gegner gerechnet. Nicht mit sowas. So kommt es dann auch, dass er Kwabena laut anschreit, während dieser sich ihm nähert.

James Godd: "DAS SOLL WOHL EIN WITZ SEIN! VERZIEH DICH BLOSS!"

Doch Kwabena denkt gar nicht daran, er erwidert nur kurz "Du sagtest JEDER" und setzt seinen Weg fort. Godd bringt er damit nur noch mehr in Rage. 

James Godd: "JA? WIRKLICH? IST ES DAS WAS DU WILLST? WILLST DICH HIER BLAMIEREN? DANN KOMM! HOL DIR DEINE TRACHT PRÜGEL AB!"

Er schlägt mit der Faust in seine Handfläche, während die Fans ihn weiterhin ausbuhen. Aus dem Backstage Bereich kommt derweil ein Referee angerannt um das Match hoch-offiziel zu machen. Godd blickt seinen Gegner wütend an, während der junge Kwabena auch weiterhin sehr konzentriert, allerdings auch etwas farblos wirkt. Schließlich erklingt die Glocke und Godd stürmt sofort mit einer Clothesline auf seinen Gegner zu, doch Kwabena duckt sich und weicht aus. Dafür erntet er vom Publikum kurze Pops, während Godd nun wütend mit dem Fuß aufstampft. Kwabena geht nun vorsichtig in die Mitte des Rings und bietet Godd einen Handshake an.

*Ding, Ding, Ding*

Vincent Craven: "Ich weiß wirklich nicht ob das eine gute Idee ist!"

Mike Garland: "Godd wirkt auch etwas überrascht, nun grinst er aber und nickt dem Neuling zu."

Vincent Craven: "Ich mag gar nicht hinsehen..."

Und tatsächlich gibt es in dem Moment wo beide Hände sich berühren einen harten Kick in Kwabena's Magen. Mit einem lauten "NEIN" Ruf stampft Godd nun mehrfach auf seinen Gegner ein, dann wendet er sich an das Publikum, welches ihm sofort wieder "GOAT" Chants entgegenbringt. Diese verfehlen auch dieses Mal nicht ihre Wirkung beim Mann aus London. Um seinen Gegner kümmert er sich nun gar nicht mehr. Stattdessen schreit er dem Publikum laute "NEIN!" Rufe entgegen. So bemerkt er auch nicht, dass Kwabena sich wieder vom Boden erhoben hat und nun auf seine Chance wartet. Godd dreht sich um ... Dropkick gegen den ehemaligen Tribune Champion. Der fliegt förmlich in die Ringecke zurück und bleibt benommen dort liegen. Kwabena will nun nachsetzen und rennt los, doch in dem Moment schnellt Godd wieder auf die Beine und ...

Vincent Craven: "GODDDAMN! GODDDAMN!"

Mike Garland: "Tja, da ist er voll in die Falle gelaufen!"

Vincent Craven: "Aber Godd will scheinbar nicht covern ..."

In der Tat schreit der Mann aus London seinen Gegner stattdessen an.

James Godd: "IST ES DAS WAS DU WOLLTEST? DU IDIOT! DUMMKOPF!"

Es folgt ein weiterer harter Kick des Engländers in die Rippen seines Gegners. Zornig zieht Godd Kwabena auf die Beine und will diesem einen Schlag verpassen, doch Kwabena blockt und zeigt stattdessen selbst einen Spinning Wheel Kick. Sofort folgt das Cover ...

... One ...

...Kick-Out. Diese Schmach war zuviel des guten. Mit einem lauten Zornesschrei rennt Godd auf Kwabena zu und säbelt ihn mit einer extrem hart durchgezogenen Clothesline wieder um. Immer wieder hagelt es nun Tritte gegen Kwabena's Oberkörper und mehrfach muss der Referee sogar einschreiten. Schließlich packt Godd seinen Gegner und zeigt einen Northern Lights Suplex. Wieder wendet Godd sich an das Publikum, das ihm abermals die "Goat" Chants entgegenwirft. Und wieder lässt er sich davon aus der Fassung bringen. Mehrfach tritt er mit voller Wucht gegen die Ringseile und schreit dem Publikum immer wieder lauthals "Nein" entgegen. Kwabena hingegen sammelt nun die letzte verbliebene Kraft und robbt sich an den wütenden Godd heran ... SCHOOL BOY ...

... One ...

... Two ...

... Three! 

*Ding, Ding, Ding*

Vincent Craven: "WAS?"

Mike Garland: "Eine riesige Blamage für Godd ... jetzt weiß ich wieder warum ich den Kerl nicht mag!"

Vincent Craven: "Eine absolute Sensation ... doch Kwabena hat keine Zeit seinen Erfolg zu genießen ..."

Denn James Godd freut sich überhaupt nicht über diese Peinlichkeit. Kwabena bekommt dies nun in vollem Ausmaß zu spüren. Immer wieder raseln die Fäuste von Godd auf ihn herab. Mehrfach wird die Glocke geläutet, doch Godd scheint inzwischen in seiner ganz eigenen Welt angelangt zu sein. Jetzt zieht er Kwabena hoch und verpasst ihm einen weiteren Godddamn! Und wieder folgen harte Tritte. Der Referee versucht Godd von seinem Gegner abzubringen, doch nun fängt sich auch der Referee einen harten Schlag von Godd ein und geht zu Boden, während Godd sein Werk unter lauten "Buh" und "Goat" Chants fortsetzt. Doch einer hat nun genug gesehen ...

...McFly der die ganze Zeit schweigend am Kommentatorenpult saß slidet in den Ring und tackelt Godd von Kwabena herunter. Beide rollen einmal durch den Ring und als es den anschein macht das beide aufstehen wollen und weiter aufeinander losgehen wollen, kommen schon ein paar der Ordner und wollen die beiden von einander getrennt halten.

Mike Garland: "Man! Jetzt lasst die beiden doch aufeinander einschlagen! Dann gibt es wenigstens was zu lachen!"

Vincent Craven: "McFly deutet den Ordnern schon mit erhobenen Händen schon an das er ruhig bleibt."

Während Godd von zwei Ordnern zurückgehalten werden muss und sich auf dem Weg zurück in die Umkleide sogar mit den Fans anlegt die immer wieder lautstark "GOAT!" rufen. Im Ring hat sich nun McFly wieder das Mikro geschnappt.

Chris McFly Jr.: „Wow! Ich bin tief beeindruckt, James. Ja wirklich. Ich meine, ich denke schon das du mehr kannst als das was du gerade eben gegen Kwabena gezeigt hast..."

Kurzer Blick zum jungen MMA Fighter.

Chris McFly Jr.: "Nichts für ungut, aber du musst selbst zugeben, Kwebena, das dies kein richtiger Kampf war, right!?"

McFly wartet nicht auf eine Reaktion des Debütanten, sondern schaut wieder in Richtung der Gangway.

Chris McFly Jr.: "Godd, mit dieser Nummer hast du gerade gezeigt das du im Rennen um den Tribune Titel nichts verloren hast! Außerdem glaube ich, das wenn ich mir die Fans hier im wunderschönen Seoul so anschaue, das sie dich nicht unbedingt als ihren Volkstribune anerkennen werden, oder?!"

Laute Buhrufe und die nun schon bekannten "GOAT!"- Chants machen die Runde. Sind deutlich zu hören und der angesprochende kämpft sichtlich mit seiner Beherrschung."

Chris McFly Jr.: "Aber weißt du was ich glaube? Godd, ich glaube das die Fans sich hier auf ein Match zwischen uns beiden freuen würden, würdet ihr doch oder?"

Deutlicher Applaus. Und ebensodeutliche "CMJ"-Sprechgesänge. Das Publikum steht hinter dem "Renegade".

Chris McFly Jr.: "Du willst deren Respekt Godd? Dann erarbeite ihn dir! James Godd, ich mache es hiermit offiziell, ich will ein Match gegen dich. Heute, nächsten Monat oder von mir aus erst in Tokio! Aber ich kriege dich und wenn du wirklich wieder den Tribune Belt, den Titel der Fans, willst dann musst du erst die Aufgabe erledigen die diese Fans hier aufbürden! Und das bin ICH!"

Demonstartiv lässt McFly das Mikro fallen und nahezu zeitgleich beginnt wieder sein Theme zu spielen. Er rollt sich aus dem Ring, spricht kurz mit Kwabena und klatscht dann mit vielen Fans in der Cat A ab und possiert noch für ein paar Fotos. Ja, das ist der Vorteil wenn man schon in Asien war, die Leute kennen einen und CMJ ist hier kein Fremder.

 

Mike Garland: "Ich feiere diesen Moment gerade ab. James Godd will Eindruck schinden und blamiert sich gegen einen MMA-Fighter."

Vincent Craven: "Wie es aussieht, hätte er die Sache wesentlich entschlossener angehen sollen. Auch das Publikum ist voll auf der Seite von Chris McFly jr."

Mike Garland: "Das hat Godd sich selbst zuzuschreiben. Nun soll er das Jammern lassen und seinen Worten auch einmal Taten folgen lassen. Und sich nicht vor allen zum Gespött machen."

Vincent Craven: "Wir bekommen also McFly vs. Godd zu sehen. Das wird sicherlich ein technisches Highlight, denn beide Männer sind ja als exzellente Wrestler bekannt."

Mike Garland: "Die neue Season nimmt langsam aber sicher Gestalt an. Wie es aussieht, haben wir hier eine der zahlreichen neuen Fehden, die uns in den nächsten Monaten unterhalten sollen."



Actions