Scene

Id
2637  
Name
Taufe  
Summary
 
Position
34  
Scenetype
Live  
Created At
2016-01-02 10:23:12  
Edited At
2016-01-17 22:34:20  
Show
Vendetta 114  


Verwackelt wandert die Kamera durch das vorhandene Loch, um den Blick auf den Ring in seiner gesamten Pracht frei zu geben. Dort steht das von Kriss Dalmi erbaute Meisterwerk - nur spärlich beleuchtet; von einer Lampe am Ende des Raumes. Nur der Hintergrund lässt noch den Blick auf den geschlagenen und geschundenen Kameramann zu, dem keine Wahl gelassen wurde. Er musste seine Daseinsberechtigung, die Kamera, abgeben. Und nun ist sie in der Hand einer Frau, die den Squared Circle, den Eleven an seinem vorletzten Abend als letzten Feind offenbarte, in den Fokus nimmt.

Der letzte Feind.

Ausgerufen als das letzte Ziel einer Mission, die bis dato in der PCWA ihr Unwesen trieb. Und nun steht der Ring weiterhin dort. Einem Monument gleich. Nicht mehr fortzudenken, nicht mehr zu ignorieren.
Da.
​Für immer. 

Ihre Finger deuten fast lockend zu dem schwarzen Ungetüm, das dort steht. Nichts an ihm ähnelt dem Pendant dort oben in der Arena. Kein gleissendes, lügendes Scheinwerferlicht. Keine mutspendenen Symbole und tapfere Phönix-Beflaggung. Dieser Ring ist die dunkelste Inkarnation.

Bleed: "Wir sind erwacht.. Nicotine & Bacteria hat geblutet, und es rann schwarz in diese Erde, versickerte, gebar Triebe und neue Träume. Und sie dort oben.. sehen es. Fürchten es. Und in ihrer Angst vor dem Aus und dem Verlust jeglicher Kontrolle wollen sie uns in Sicherheit wiegen.. uns mit schöneren Farben anmalen und uns als Symbol neuer Hoffnung verkaufen. Doch unsere Verachtung ist kein Moment.. unsere Entschlossenheit ist kein Vorwand.. unsere Dunkelheit kein Flavour Of The Month. Und wenn es nach mir ginge, würden wir die Knochen jeder einzelnen Hand brechen, die sich uns entgegen streckt. Ihr kennt unser Ziel.. und unseren Anspruch. Wir nehmen uns, was wir wollen. Wir holen uns, was nicht länger euch gehört. Euer müde gewordener Verstand gebärt in eurer verzweifeltsten Stunde Lächerlichkeiten.. Illusionen und Wunschträume, die uns deuten und interpretieren sollen. Er nannte diesen Keller einst 'Kathedrale der Angst'.. nicht weil man hier bekehrt werden soll und Religionen indoktriniert bekommt.. nicht um zu beichten und Abbitte zu leisten, sondern weil hier unten am Ende keine leeren Predigten stehen und sich eure Furcht vor unserer Dominanz in grauenvolle, wunderschöne Realität verwandelt. Und wie Nägel rammen wir die Fragen in eure Schädel.. Warum der Keller nach wie vor da ist. Warum hat er sich nicht in Luft aufgelöst. Wieso ist unsere Bewegung nicht mit dem letzten triumphalen Rage-Moment implodiert? Und die Frage nach dem Sieger ist beantwortet, wenn man sich ansieht wo Rage jetzt ist... und wo wir sind. Ihr fühlt die Ohnmacht, die nur derjenige spürt, der leidet. Längst von Nikotin und Bakterien infiltriert, dringen eure an euch selbst gestellten Fragen nach unten zu uns wie klagende Hilferufe: WARUM? 'Warum haben wir nichts dagegen getan als wir noch eine Wahl hatten?' Und eure Schreie gehen nach oben, gen Himmel... WARUM? Und zwischen der Zange aus der zerstörten Himmelsbar und dem Keller erdrücken wir eure Realität mit einer.. einzigen.. simplen.. Erkenntnis: Ihr könnt nichts mehr tun. Eure Grundfeste wurde zerstört oder einverleibt. Wir sind da. Wir sind hier. Mitten unter euch. Wir sind kein Traum, wir sind real. Das ist alles, was zählt. Unser Name: Nicotine & Bacteria. Unsere Geschichte? Wir sahen den Anfang. Und wir sehen das Ende. Offen und flexibel im Angesicht neuer, verlockender Horizonte. Und unbewegt und zielsicher angesichts unablässiger Wahrheiten. Alpha und Omega. Anfang und Ende... Das ist unsere Welt."

​Die Worte wirken wie ein gesprochenes Intro als die Kamera am Nicotine & Bacteria Ring vorbei führt. Über die grauseichte Ringmatte, an den aufgrund ihrer Neuheit die Beleuchtung reflektierenden Ringseilen vorbei hinüber zu einem weiteren Gang, der über den Untergrund in Richtung des PCWA Domes führt.

Bleed will weitersprechen, doch die Worte stocken als sie wieder an Breads denkt.
Hat er Recht gehabt? Ist sie nicht längst die dunkelste Gestalt in einer Bacteria in neuem Grau? Sind ihre Ziele, ihre Ideale und ihre Philosophie noch vereinbar mit der kalten Progression des Wrestling, die N&B nun verfolgt? Auch wenn sie den Eindruck hatte, als ob Breads sie für einen kurzen Augenblick lieber küssen wollte, anstatt sie verbal an die Wand zu nageln, seine Worte haben in ihr Eindruck hinterlassen. Doch zu wichtig ist diese Stunde, um Zweifel aufkeimen zu lassen.
Diese würde sie später genussvoll zertreten.

Bleed: "Und diese Welt, in der wir existieren, wurde erschaffen auf unseren Mythen. Unsere Welt kreierte Legenden und gebar dunkle Helden. Krieger der Finsternis, die die Steine aus den Wänden brachen.. Krieger, die die ersten Mauern mit ihrem Leben verteidigten. Krieger, die unangefochten und neu geboren hier stehen, um die Unwiderrufbarkeit und den Fortbestand unserer Welt zu demonstrieren."

Sie filmt nun die drei Männer, um die es in den letzten Worten ging. Denn in dem schmalen Gang stehen Grizz L33, Kriss Dalm1 und Mad Dog. Verzückt betrachten sie die gegenüberliegende Mauer, auf welcher sich etwas zu befinden scheint, was alle drei mit leuchtenden Augen empor schauen lässt.

Mad Dog: "Eure Welt beginnt hinter dem Ring, sie liegt hinter dem, was wir Vendetta ein, Vendetta aus zu sehen bekommen. Das In-Ring-Geschehen ist nur das Mittel zum Zweck. Denn eure Welt liegt exakt eine Etage über diesem Flur, in dem wir uns nun befinden. Über uns liegt eure Ahnen-Galerie. Der Gang der Lichtgestalten, der Gang der größten Namen und der stärksten Männer. Eure Legenden, eure Schöpfungsgestalten, die in mythischer Folklore zu Göttern erhoben werden, damit auch ihr eines Tages, sofern denn euer Bild in diesem heiligen Tempel aufgehangen wird, als eben solche bezeichnet werden könnt. Über uns liegt das, was euch in euren tiefsten Tiefen antreibt. Was euch im Ring befeuert und euch um die Gunst des Pöbels kämpfen oder sich von ihm abwenden lässt. Über uns liegt ein Teil eurer Seele! Nämlich die in jedermanns Hirn eingebrannten, kollektiven Sinngehalte, die im Gedächtnis verankerten Geschichten vom Anfang der Liga und von ihren Meilensteinen. Schöpfung und Heilsgeschichte - aufgehangen in Bildern. Festgehalten für die Zukunft."

Der Night Fighter tritt einen Schritt nach vorne. Stellt sich gegenüber der Flurbegrenzung auf, auf welcher weiterhin der Fokus liegt.

Mad Dog: "Aber das alles wird euch genommen werden! Sowie in modernen Gesellschaften der Glaube an die alten Manifeste, sprich Familie, Gemeinde, Kirche und Verein, nachlässt, so wird auch in der PCWA der Glaube an alte, in der Seele verankerte Sinngehalte schwinden. Er wird übermannt werden von einer Wahrheit, von einer Realität, die mehr verspricht und mehr halten kann, als es eure blöden und verklärten Götzenbilder jemals konnten. Ihr habt Nicotine & Bacteria so aufgefasst, wie einst die Kirche Galilei und Darwin als Bedrohung auffasste. Und weil wir nicht mehr in eurer in sieben Tagen erbauten Scheiben-Welt leben, haben wir es nun ein für alle Mal deutlich gemacht. Wir haben unsere Bilder aus dem kollektiven Teil eurer Seele gestohlen! Wir haben ferner entgegen eurer verschissenen Ahnen-Galerie unser Kollektiv eine Etage tiefer hervor gebracht. Aufgehangen in Bildern. Festgehalten für die Zukunft! Die Zukunft, die nur einen Weg kennen wird."

Auf einem Handy schimmert es nun allzu deutlich vor der Kamera. Dort, wo einst Grizz Lee, Kriss Dalmi und Mad Dog in der PCWA Ahnen-Galerie hingen, sind nun leere Stellen zu sehen. Helle Stellen bleiben zurück. Löcher in der Cryption Crown History und in der Geschichte der Undisputed Gerasy Champions.

Mad Dog: "Euren oder unseren Weg!"

​Als das Handy weggezogen wird, schwenkt Bleed mit der Kamera um und nimmt die drei gestohlenen Bilder, die nun in diesem Kellerflur hängen, ins Blickfeld. Dass die goldenen PCWA Plaketten von Grizz Lee und Kriss Dalmi durch N&B Plaketten mit der Aufschrift L33 und Dalm1 ersetzt wurden, springt sofort ins Auge. Neben den Plaketten ist mit weinrotem Wachs ein Fingerabdruck auf Rahmen und Plakette gepresst. Ebenso fällt auf, dass sich neben die drei entwendeten Rahmen noch weitere Bilder gesellen.
​Es sind die Porträts von Eleven, Blake M1lton, Swat Member #2, Tresalem Avelino und Bleed.

Grizz L33 betrachtet die Keller-Galerie noch einen dramatischen Augenblick lang und dreht sich dann um. Er stellt sich so auf, dass hinter ihm die soeben beschriebene, geballte Galerie der Bacteria zu sehen ist.

L33: "Wir danken dem Night Fighter dafür, so wie jeder ihm dafür danken sollte. Für die Ehrlichkeit und Wahrheit, die er zu Tage fördert. Ein wahrer Geniestreich, der auf die neue Freiheit zurückzuführen ist, die er erwarten und umarmen durfte."

Mit einem Lächeln deutet er auf die Bilder hinter sich.

L33: "Aber das ist nur eine Vorschau. Ein Teaser für all die, die sich noch immer mit großen Erwartungen in die große weite Welt entlassen, aber am Ende Nichts bekommen, sondern nur enttäuscht werden. An dieser Wand über uns werden in absehbarer Zukunft nur noch leere Stellen zu sehen sein. Undisputed Gerasy, Cryption Crown, Brawlin' Rumble Sieger, Quest for the Best Gewinner. Es ist völlig gleich, denn sie werden alle hier unten sein. Und in den Geschichtsbüchern werden unsere Namen am Ende jeder Titelliste geschrieben stehen. Danach.. Nichts mehr. Nie wieder."

In einer kurzen Pause fährt er sich durch den Vollbart, wiegt den Kopf leicht zur Seite, als wolle er ihnen - euch - eine Chance darauf geben, dass es doch noch Hoffnung gibt..

L33: "Ihr habt es alle gesehen. Der Dome, die Menschen vor den Fernsehern und Streams. Die Identität, die Seele der PCWA, sie gehört uns eigentlich schon. Es sind nur noch die kleinen Teile, die in's große Puzzle eingefügt werden müssen. Bei United As One haben wir das Bild weitergemalt, es noch näher zur Vervollständigung gebracht. Stevie Van Crane? Der ungeliebte Champion, der dennoch der Beste war, den ihr in den letzten Jahren hattet. Vertrieben und vernichtet, courtesy of.."

Ein Fingerzeig auf den Mann, den sie Mad Dog nennen, genügt.

L33: "Kevin Sharpe?"

Ein lautes Ausatmen voller Genugtuung samt geschlossener Augen.

L33: "Er wird nie wieder derselbe sein. Getroffen, geschlagen, degradiert. Ein Trainer für die verzweifelten Helden der Zukunft, denen er all sein nicht vorhandenes Wissen darbieten kann. Ein kostenloser Rat von mir, Rookies.. macht einen weiten Bogen um ihn."

Mit aufrichtigem Stolz richtet er sein Augenpaar auf den Serben.

L33: "Und Kriss Dalm1. King of the Cryption Crown. Dominator, Terminator, Predator. Und schon heute weiß Niemand mehr, wer sein letzter Gegner eigentlich gewesen ist, denn er ist.. weg. Ein Schicksal, das auch jeder andere erfahren wird, der sich ihm gegenüberstellt."

Der Angesprochene positioniert sich neben seinem fotografierten Ebenbild an der Wand und spielt indessen immer wieder mit einem kleinen, rechteckigen, golden schimmernden Stück Metall herum, das er grinsend zwischen seinen Fingern jongliert. Als er sieht, dass sich die Aufmerksamkeit der Bacteria auf ihn bündelt, wirft er in einer theatralischen Geste seine Arme auseinander und holt tief Luft.

Dalm1: "Ich habe nie viel Wert darauf gelegt, dort oben zu hängen. Schon das erste Mal, als ich die zweifelhafte Ehre besaß, für dieses Baby hier..."

Er klopft dabei zweimal auf die Vorderplatte des silbernen Titelgürtels, der sich um seinen Leib schlingt.

Dalm1: "...ein Bild zu bekommen, das sie in der Galerie der Champions aufgehängt haben, sagte etwas in mir, dass es falsch war. Von Grund auf falsch wie das sklaverische System, das die blonde Succubus aus der Asche des Alten erschaffen hat. Aber hier? Da, wo für die Champagner und Austern schlürfende High Society, die sich um sie geschart hat, der Abschaum haust, der es nicht wert ist, Erwähnung zu finden, weil er hässlich dunkle und nicht zu reinigende Flecken in ihrer heilen Welt hinterlassen würde? Fuck yeah! Welcher Ort gebührte dem entweihten Silber eher, als der Keller der Bacteria? Seine Entsprechung muss sich also auch an der Wand wiederfinden, auf ewig dazu verdammt, hier zu hängen und den Menschen in der Ahnengalerie des Elfenbeinturms den Makel der leeren Stelle ins Gesicht zu reiben. Jeden verschissenen Tag, an dem sie sie passieren."

Abermals Belgrader spielt der Serbe mit dem zwei Finger breiten, metallischen Gegenstand in seiner Hand und grinst dabei verstohlen zum verrückten Hund, bevor er sich wieder an die um den letzten Feind versammelte Allgemeinheit richtet.

Dalm1: "Gleich wird Jacob Kwabena der erste sein, der sich dieser unumstößlichen, fatalistischen Wahrheit UNSERES Evangeliums stellen muss, ein Evangelium, in dem keine schöne, neue Welt existiert... für niemanden. Denn die Wahrheit ist, dass die drei tapferen Ritter, die einst auszogen, um das dreiköpfige Ungeheur für Prinzessin Jona zu erschlagen, nie wieder gesehen waren. Die Wahrheit ist, dass auch der von seinen Ketten müde gewordene Hund im Schlosshof es nicht vollbrachte, das wertvolle Silber wieder nach Hause zu bringen. Die Wahrheit ist, dass der Mythos des Mythos-Killers letzten Endes nur eine Gruselgeschichte war, um die Kinder das Fürchten zu lehren. Die wichtigste aller Wahrheiten ist aber, dass, egal an welchen Gott du glaubst, egal welcher Ideologie du folgst und egal nach welcher Philosophie du lebst, du niemals, nicht im geringsten mit Nicotine & Bacteria ficken kannst. Das werde ich ihm so lange in den Schädel hämmern, bis er aus seinem hanebüchenen Traum des ersten RoD-affiliated Cryption Crown Holder der Jetztzeit erwacht oder seine Gehirnmasse aus seinen Nasenlöchern auf die Ringmatte tropft. Und dieses Vergnügen, liebe Freunde der Bacteria, gebührt heute Abend mir. Mir ganz allein!"

Die unbekannte Konstante nickt Dalm1 zu und lässt keinen Zweifel daran, dass er dem Serben den Sieg zutraut.

Wie zu einem Gebet hat L33 seine Hände ineinander verschränkt. Sein Blick trifft Niemanden wirklich, aber dennoch alle zugleich.

L33: "Du weißt, dass wir da sein werden, sollte die Religion of Death gegen dich eingreifen wollen. Und Du weißt, dass das kein Misstrauen Dir gegenüber ist."

Worte, die ihm noch immer schwer fallen, wenn er sich an den entrückten Blick in den Augen von Kriss Dalmi erinnert.

L33: "Wir vertrauen Dir. Es ist Deine Show. Dein Main Event."

Als L33 aufgehört hat zu sprechen, bekommt die Kamera plötzlich einen Ruck, als sie auf einem Vorsprung abgestellt wird. Bleed huscht sogleich ins Bild und stolziert an den Bildern der Bacteria vorbei. Mit ihrem Finger berührt sie die Bilderrahmen, die Plaketten, so als gebe sie allein damit jedem dieser Männer die Bedeutung, die ihnen zusteht.

SM#2 und Eleven. Verewigt. So als wären sie noch hier. Es zerreisst sie innerlich fast. Und so sehr sie all das hier hinter sich lassen will, um wieder bei ihnen zu sein - wo immer sie auch sein mögen - so fest ist auch ihre Entschlossenheit 'ihre' Jungs hier bis zum Ende zu begleiten. Sie dreht sich um und schaut auf sie.. diese Greatest Band Of Them All.
L33. Dalm1. Mad Dog. Wie gleichberechtigt sie hier in der Nicotine & Bacteria füreinander einstehen. Es übersteigt fast den Verstand zu sehen, wie all diese so unterschiedlichen Wesen für ein einziges Ziel einstehen. Nicht frei von Widerspruch und Konflikt. Aber frei. Und eins.

Nur so kommen triumphale Nächte wie die bei United As One zu stande. Und als sie sich vom Blick auf ihre Jungs abwendet, durchfährt sie ein unvergleichliches Gefühl des Stolzes, das die dunklen Zweifel in die Tiefen ihrer Seele verdrängt. Die Zweifel, die Robert Breads in sie zu pflanzen versuchte..

Breads..

Als sie am Bild des Night Fighters ankommt, hält sie inne. Ihre Fingerspitzen gleiten in diesem Moment über keine Plakette. Es ist eine Stelle freigelassen worden. Sie spürt das nackte, spröde Holz. 

Vorfreudig lächelnd nimmt Bleed Mad Dog ins Visier, der den Blick der Schönen mit einem gehobenen Mundwinkel aufnimmt. Dann deutet sie Dalm1 näher zu kommen. Aus der Nähe wird nun deutlich, dass es sich bei dem kleinen Gegenstand um eine goldene Namensplakette handelt, an der er eben noch seinen Spieltrieb ausgelassen hat. Kurz betrachtet der Meister der Geschmacklosigkeiten den Namen auf dem Schild und sucht daraufhin den Abgleich mit Mad Dog. So als vergleiche er ein Foto mit der wahren Person.
​Erst jetzt reicht er die Plakette an Bleed weiter, die einen Schraubenzieher zückt...

Dalm1: "Damals, als dich das erste Mal die Zweifel an der rechten Sache in den Keller trieben, sagte ich dir, dass ich dir Flügel verpasst habe. Allerdings waren das keine Anspielungen auf den bis zur Ermattung beschworenen Feuervogel auf dem Emblem dieser Fabrik. Damals hast du an ihn geglaubt, an den undurchdringlichen Kreislauf auf Tod und Wiederauferstehung im Feuer, und dass damit verbundene Auf und Ab. Du wolltest dem namensgebendem Fabelwesen der PCWA sogar so sehr entsprechen, dass du dir einredetest, dass das Unglück, welches dir widerfuhr, natürlich sein musste. Dass darauf wieder besser Zeiten folgen würden. Wie wir nun wissen, ist das auch eingetreten. Nur nicht so, wie die dekadenten Kreise sich das vorgestellt haben. Du bist nicht der Schutzvogel für die da oben. Du bist der Schutzvogel für uns... und das ist nicht der Phönix!"

Bleed nähert sich der unbekannten Konstante und streicht ihm über die Wange.
Es ist ein Blick voller Anerkennung, den sie ihm schickt. Bestätigung für seinen Weg. Dankbarkeit, ihn auf ihrer Seite zu wissen.

Bleed: "Er hat dir die Flügel geschenkt, aber du hast von selbst gelernt, mit ihnen zu schlagen."

Der Ex-Junkie nickt zur Bestätigung und fährt fort.

Dalm1: "Als kleiner Junge erzählte mir meine Бака mal eine Geschichte darüber, wer dafür verantwortlich war, dass die Ernte der serbischen Bauern jedes Jahr erfolgreich verlief. Sie erzählte von einem Wesen, einem Hund mit riesigen Schwingen, der mit seinen kräftigen Flügelschlägen bewirkte, dass die Samen, die er zwischen seinem Gefieder trug, sich über den gesamten Acker ausstreuten. Trotz seines furchteinflößendem Äußeren war der beschwingte Hund den Bauern auf dem Land aber nicht feindlich gesonnen. Denn die Saat, die er auf ihren Felden verbreitete, gedieh, ganz gleich ob der Regen ausblieb, der Boden zu salzig war oder ein Heuschreckenschwarm über die Felder herfiel. Die Saat gedieh, wieder und immer wieder, sodass niemals jemand Hungerleiden musste."

Die Hand von L33 legt sich um die Schulter des verrückten, fliegenden Hundes. Der Grizzer nickt ihm zu, als Bleed ihm den Schraubenzieher in die Hände legt.

L33: "Du bist zu uns gekommen und Du wirst dafür sorgen, dass Du weiter gedeihst und dass WIR weiter gedeihen! Und die PCWA, die Dich so lange in ihrer Knechtschaft hielt, wird kennen und zu schätzen lernen, wer Du wirklich bist. Du bist endlich frei, dem Hund sind Flügel gewachsen. Er ist im Dachgeschoss angekommen, hat dort alle Freiheit der Welt und hat nun die Macht in anderen Nicotine & Bacteria einzustreuen, auf dass auch in ihnen der Samen wächst. Oder, sofern sie sich weigern, sie von oben zu packen und sie zu zerreißen. Du warst stets ein guter Kämpfer, aber wir haben Dir die Flügel verpasst. Mit uns im Rücken, und mit unserer Einstellung, kannst Du Jeden schlagen!"

Wörter, die L33 aufrichtig sagt. Obwohl, wenn er Jeden sagt, er auch sich selbst inkludiert. ​Und ihn zu schlagen, traut er dem Night Fighter natürlich nicht zu.
Der Augenaufschlag von Bleed allerdings, den er für seine Worte erhält, und ebenso das Nicken des Night Fighters, der so oder so keine Ambitionen hegt gegen L33 in den Ring zu steigen, verraten dem Grizzer, dass er das Richtige gesagt hat. Und dennoch schiebt er, mit dem Blick auf die gesammte Keller-Galerie, etwas nach.

L33: "So wie wir alle... die Seele der PCWA wird bald die unsere sein."

MD nickt nur und betrachtet den Namen auf der Plakette, die er von Dalm1 überreicht bekommt.

Mad Dog: "S1margl! Der fliegende Hund."

Er grinst leicht, dann macht er ein paar Schritte auf den Rahmen zu, in dem sein Bild hängt, wo jedoch noch keine Plakette angeschraubt ist. In aller Ruhe nimmt er die Schrauben aus der Hand von Bleed. Nur in dem Moment, als seine Fingerkuppen ihre Handinnenfläche berühren, durchzuckt es den Konstanten.
​Nach einem letzten, prüfenden Blick zu Bleed, der mit einem vertrauten Stolz beantwortet wird, beginnt er die Plakette mit der Aufschrift "S1margl" unter seinem Bild zu befestigen.

Mad Dog: "Der Rumble gehört mehr als alles andere zur Seele der PCWA, huh?! Denn den Rumble zu gewinnen, ist mitunter noch mehr Wert als Gerasy Champion zu werden - auch wenn der Rumble mehr Glück verlangt als der Gerasy. Und obwohl er im Endeffekt zum Gerasy führt. Trotzdem werden sich erneut viele Männer darum streiten, sie werden aus aller Herren Länder kommen, aus allen Ecken der Welt, um bestenfalls nur die Chance gehabt zu haben. Um bestenfalls nur dabei gewesen zu sein. Wir drei sind auch dabei, oder?"

In gewohnter Manier landet das Feuerzeug Elevens aus des Fighters Tasche in seiner Hand. Ohne die anderen weiter zu beachten, vollbringt er das Werk. Er greift die weinrote Kerze und zündelt an ihrem unteren Ende herum. Ruß zieht entlang der Kerze nach oben. Es riecht süßlich. Verbrennender Wachs.

Den Fighter scheint es nicht zu stören. Mit in Kurzzeit trainierter Fingerfertigkeit umspielt das geschenkte Feuerzeug den roten Wachs als sei es eine meditative Übung für MD. 

Dalm1: "Wir holen uns den Rumble! Einer von uns wird gewinnen."

Es mag der Anflug von Konkurrenz sein, der die Stille hevorbringt, die momentan im Keller herrscht.
Wahrscheinlicher ist es aber die Gelassenheit, mit welcher der rote Wachs auf die Daumenkuppe der unbekannten Konstante tropft und die Regungslosigkeit, die dies in MD auslöst. Mit sanfter Belastung drückt er seinen Daumen auf Plakette und Rahmen, sodass nun auch sein Name in der Keller-Galerie besiegelt ist.

Mit einem euphorisierten Lächeln auf dem Gesicht wirbelt der fliegende Hund jetzt herum und deutet auf Grizz L33.

S1margl: "Du gewinnst den Rumble, Grizz!" 

 

Mike Garland: „S1margl! Jetzt brauchst du ihn nicht mehr Mad Dog nennen.“

Vincent Craven: „Mmmh…“

Mike Garland: „… Nicotine & Bacteria machen auf alle Fälle klare Ansagen. Sie wollen den Brawlin‘ Rumble gewinnen.“

Vincent Craven:  „Mich verstören diese Leute nur noch.“



Actions